Assassins

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 39 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexisonfire8.

      Habe den Film auch irgendwann in den Neunzigern gesehen, ist also relativ lange her.

      Kann mich aber noch sehr gut an Banderas' Rolle erinnern. Kann Jörg nur zustimmen, ohne ihn wäre der Film weniger wert. An Stallones Darstellung kann ich mich kaum erinnern, was eher dafür spricht, dass entweder seine Rolle nicht so besonders war (was eigentlich auszuschließen ist, weil es ja ne Hauptrolle ist) oder er keinen Eindruck bei mir gemacht hat.
      ANZEIGE
      @dakeyras7

      Ich empfehle dir den Film jetzt bewusst nochmal anzuschauen und bin mir völlig sicher das du dich an Stallone erinnern wirst.
      Banderas spielt zwar eine Hammer Rolle aber das ist erst durch Stallone's Part möglich, er kitzelt förmlich die Leistung aus Banderas heraus.
      Letzendlich ist das Gewicht der Rolle aber fast so schwer wie die von Stallone, und das soll schon was heissen.
      Member of the Abuzettin Brotherhood


      Sylvester Stallone ist erst der Dritte überhaupt in der Filmgeschichte, der für ROCKY Oscar-Nominierungen sowohl als Darsteller als auch für sein Drehbuch bekam!




      Oh, ich habe ja noch gar nix über diesen Film geschrieben, und das als absoluter Sly Fan!
      Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Sehr guter Film ! Antonio Banderas spielt mir allerdings eine Spur zu aufgedreht!
      Den besten Sly Film der 90er ist er für mich allerdings nicht. Das ist für mich "Cliffhanger".

      Mal wieder ein Top Movie mit Sly! :hammer:

      8 von 10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      ist ja erschreckend wie gut der Film hier ankommt ^^

      der film hat nichts besonderes oder einzigartiges, aber selbst als pure Unterhaltung könnte ich da keine superwertungen wie 8 von 10 oder sogar mehr geben.
      klischees am laufenden band, banderas ersäuft im overacting und julianne moore fällt nur dadurch auf, immer wieder was dummes zu tun.
      Original von Dude Murphy
      klischees am laufenden band

      Also, ich habe keine Klischees im Film entdecken können. :headscratch:

      banderas ersäuft im overacting

      Dazu muss ich sagen, dass ich dieses overacting sehr gut fand. Diese Harmonie zwischen Sylvester Stallone und Antonio Banderas war unbeschreiblich gut. Umso stiller und ruhiger Stallone war, umso aufgedrehter stand sein Rivale ihm gegenüber. Diese Harmonie fand ich absolut genial inszeniert. Ansonsten ist das Geschmacksache, wie man Antonio Banderas' Schauspielerleistung bewertet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Mahomet“ ()

      Original von Seymour
      banderas ersäuft im overacting

      Dazu muss ich sagen, dass ich dieses overacting sehr gut fand. Diese Harmonie zwischen Sylvester Stallone und Antonio Banderas war unbeschreiblich gut. Umso stiller und ruhiger Stallone war, umso aufgedrehter stand sein Rivale ihm gegenüber. Diese Harmonie fand ich absolut genial inszeniert. Ansonsten ist das Geschmacksache, wie man Antonio Banderas' Schauspielerleistung bewertet.


      Ich stimme dir mal da zu. Finde auch das gerade diese Gegensätze ziemlich gut waren, jedoch war mir der FIlm ne Nummer zu "sauber", in einem Interview hatte ich mal gelesen wie die Wachowskis über das Resultat von Richard Donner nicht ganz zufrieden waren! Ihrer Meinung nach hatten sie sich den Film vom Konzept viel düsterer vorgestellt in einem Stadtszenario welches auch dreckiger sein sollte.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Original von Dude Murphy
      und ein superprofessioneller killer, der unbedingt nummer 1 sein will, dreht natürlich auch ständig voll am Rad ... ja nee ist klar.


      Er sollte ja den durchgetickten Profikiller spielen - genau das macht ihn ja
      Spoiler anzeigen
      am Ende auch fertig - die mangelnde "abgeklärtheit".... Und es gibt bestimmt Profikiller die durchgeknallt sind....

      Genießt die Stille.....
      ANZEIGE
      Original von joerch
      Original von Dude Murphy
      und ein superprofessioneller killer, der unbedingt nummer 1 sein will, dreht natürlich auch ständig voll am Rad ... ja nee ist klar.


      Er sollte ja den durchgetickten Profikiller spielen - genau das macht ihn ja
      Spoiler anzeigen
      am Ende auch fertig - die mangelnde "abgeklärtheit".... Und es gibt bestimmt Profikiller die durchgeknallt sind....


      Der Aussage von joerch stimme ich vollkommen zu.
      Spoiler anzeigen
      Die Tatsache, dass er drauflos rücksichtslos um sich ballert, hat er durch seine nahezu fanatische Schauspielerleisung glaubhaft rübergebracht, so dass abschließend gesagt werden muss, ja so was gibt es auch.
      Hab mir vor ein paar Tagen die DVD besorgt und gleich mal reingeschaut. Die Idee mit den zwei sich konkurierenden Killern ist mit Stallone und Banderas gut umgesetzt worden und macht einfach Spaß wenn die zwei versuchen sich die Lichter auszupusten. Man hätte den Streifen vielleicht noch ein bisschen düster und härter gestalten können.

      6/10
      Most Wanted:
      01. Tree of Life
      02. The Way Back
      03. The Fighter
      04. Enter the Void
      05. Biutiful
      06. The Rum Diary
      07. Schwerkraft
      08. Tron 2: Legacy
      09.
      10.
      Zuletzt gesehen:
      Resident Evil: Afterlife - 1/10
      The Town - 7/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „MadMax“ ()

      Ein wirklich toller Film vor allem durch die beiden Hauptdarsteller... der sehr uhige Part von Stallone und der völlig aufgedrehte von Banderas, klasse Gegensätze die die Spannung ins unermessliche drückt... Das Duell der beiden bringt einen, gerade beim Showdown, sogar als Zuschauer zum schwitzen... vor allem die Nervosität von Banderas Charakter, wird durch Banderas schauspieleriche Leistung zu einem zittern vor dem Fernseher! Ein guter Film den die beiden Hauptdarsteller (Banderas/Stallone) zu einem erstklassigen Film machen!!!

      Einzig und allein fande ich julianne Moore etwas fehlbesetzt und teilweise recht nervig!
      Ein mittlerweile schon fast in Vergessenheit geratener Film, der vielleicht mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Einfach ein herrlich grandioses Katz-und-Maus-Spiel zwischen zwei Profikillern. Stallone liefert wahrscheinlich nicht die Glanzleistung seiner Filmkarriere ab, doch dafür überzeugt Antonio Banderas als verrückter, eiskalter Killer umso mehr und verleiht dem Film die Note, die er braucht. Spannend und schweißtreibend bis zum großen Finale.

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2:
      Sean Connery, Michael Douglas und gar Arnie waren für die Rolle des Robert Rath vorgesehen. Am Ende schlüpfte Sly in diese Rolle. Er macht es ganz gut, lässt den einstigen Macho ruhig, gelassen und sogar etwas deprimiert agieren. Die Veranstalter der Goldene Himbeere sahen das natürlich ganz anderes und nominierten ihn (mal wieder) in der Kategorie "Schlechtester Schauspieler". :tongue:

      Auch den Zerriss seitens des Kritiker und die teilweise Ablehnung vom Publikum verstehe ich nicht ganz. Dem Film gelingt die Balance zwischen stillem Suspense und rasanten Action-Thriller sehr gut. Richard Donner hat ein gutes Gespür bewiesen wie er das Script von den Wachowskis am besten umsetzen kann. Old vs. New Generation. Banderas spielt die junge und forsche Generation ausgezeichnet, wenn auch immer am Rande des Übertriebenen. Leider finde ich den Showdown mit dem Twist zu naiv. Manchmal ist es effektiver gewisse Personen nicht aus dem Dunkeln ins Licht zu setzen.

      Mit dem Arnie wäre der Film natürlich noch besser geworden. :goodwork:

      8 / 10 langatmigen Bankterminen