ANZEIGE

Angepinnt Verstorbene Stars

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3.871 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kinoguru.

      Möge Gott ihm einen schönen Platz im Paradies schenken.
      Er war mehr als ein Schauspieler, ein sehr sympathischer Mensch der überall wo er auftrat Freude um sich verbreitete.

      Eine sehr traurige Nachricht für uns, vielleicht jedoch eine Erlösung für ihn von all seinen Qualen.
      Member of the Abuzettin Brotherhood


      Sylvester Stallone ist erst der Dritte überhaupt in der Filmgeschichte, der für ROCKY Oscar-Nominierungen sowohl als Darsteller als auch für sein Drehbuch bekam!




      Jetzt bleibt uns nur noch Kübelböck ;( .
      Sehr traurig. Viele seiner Zitate haben den Weg in meine Zitate-Hall-of-Fame gebracht:

      Mut ist oft Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht.

      Geld korrumpiert, vor allem jene, die es nicht haben.

      Ein Jubiläum ist ein Datum, an dem eine Null für eine Null von mehreren Nullen geehrt wird.

      Die Bibel sagt, du sollst deinen Nächsten lieben. Ich bin überzeugt, dass sie meinen Nachbarn nicht kennt.

      Wer auf der Stelle tritt, kann nur Sauerkraut fabrizieren.

      Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: „Das ist technisch unmöglich!“

      Fernsehen ist die Rache des Theaters an der Filmindustrie.

      Wenn man sieht, was der liebe Gott auf Erden alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert.

      Wer keine Zweifel hat, ist schlicht verrückt.

      Ich bedaure, dass das Leben sehr kurz ist. Und es wäre scheußlich, wenn es viel zu lang wäre.

      Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie zu machen, wenn keiner zuschaut.

      Der Erfolg besteht manchmal in der Kunst, das für sich zu behalten, was man nicht weiß.

      Humor ist einfach eine komische Art, ernst zu sein.

      Jugend ist etwas Wundervolles, schade nur, dass man sie an die Kinder vergeudet.

      Ich kann mich nicht zur Ruhe setzen, durch den Garten laufen und an meinen Rosen riechen – das ist schlecht für den Rücken

      Die Kindheit ist jene herrliche Zeit, in der man dem Bruder zum Geburtstag die Masern geschenkt hat.

      Jennifer Nitsch tödlich verunglückt

      Hi leute,
      die Schauspielering Jennifer Nitsch ist tödlich verunglückt.
      Ich halte hier keine Persöhnliche Predigt.
      hier die news von op-marburg.de

      München (dpa) - Die Schauspielerin Jennifer Nitsch ist tot. Die 37-Jährige stürzte am Sonntagnachmittag aus dem Fenster ihrer Schwabinger Wohnung im vierten Stock. Einen entsprechenden Bericht des Online-Dienstes «Bunte.T-Online» bestätigte die Polizei.

      Die Schauspielerin sei sofort tot gewesen. Ob es sich um Selbstmord handelt, wurde noch nicht bestätigt. Freunde der Schauspielerin hätten laut «Bunte.T-Online» berichtet, dass Nitsch seit längerem mit Selbstmordgedanken gespielt habe. Nitsch habe an Autoaggression gelitten, weil sie als Kind missbraucht worden war, hieß es.

      Geboren wurde die Wahl-Münchnerin 1966 in Köln. Sie begann ihre Karriere mit kleinen Rollen in «Der Alte» und «Derrick». Der Durchbruch kam mit Sönke Wortmanns «Allein unter Frauen» im Jahr 1991. Dieter Wedel engagierte sie 1994 für seinen Vierteiler «Der Schattenmann».

      Zuletzt war Nitsch im ARD-Film «Geerbtes Glück» an der Seite von Francis-Fulton Smith und Michael Mendl zu sehen. Darin spielte sie eine Frau Mitte 30, die nach einer beruflichen Niederlage auf Mallorca einen Neustart versucht.

      Quelle: klick
      selbstmord ist aus dem grund scheisse da es nur die angehörigen trifft. find ich sehr scheisse wenn das jemand macht. man hat (wahrscheinlich) nur ein leben und das sollte man nützen.

      zudem frage ich mich wer sich auf so blöde weise umbringt? da gibts bessere weniger schmerzvolle alternativen
      ANZEIGE
      Original von TechN9ne
      man hat (wahrscheinlich) nur ein leben und das sollte man nützen.

      und wenn es auch so sein sollte...deine worte klingen simpel, aber so leicht geht's halt nicht immer.

      zudem frage ich mich wer sich auf so blöde weise umbringt? da gibts bessere weniger schmerzvolle alternativen

      wenn man sich entschieden hat, dann spielt die art und weise wahrscheinlich keine rolle mehr. zudem wahr's ja glaub gar nicht so schmerzhaft bzw. überhaupt nicht schmerhaft, da sie ja laut der polizei sofort tot war.

      zudem geht man ja nur von selbstmord aus, weil sie mit dem gedanken gespielt hatte sich umzubringen...n gedanke sind noch keine taten.
      es könnte ja auch bloss n dummer zufall gewesen sein...sie tritt vors fenster und stolpert irgendwie und fällt hinaus. könnte n fehltritt, ein schuh oder ein kurzes blackout gewesen sein. klingt makaber, aber ist doch nicht auszuschliessen...


      *BAMF*

      ich finde es leider etwas respektlos wie sich TechN9ne in diesem topic äussert.
      wenn es dich nicht kratzt, dass sie gestorben ist, dann schreibst du am besten gar nichts in dieses topic rein.
      und bezüglich deinen bemerkungen über den selbstmord: wie kannst du nur über eine person urteilen, die du nicht mal kennst?
      Original von TechN9ne
      selbstmord ist aus dem grund *******e da es nur die angehörigen trifft. find ich sehr *******e wenn das jemand macht. man hat (wahrscheinlich) nur ein leben und das sollte man nützen.

      zudem frage ich mich wer sich auf so blöde weise umbringt? da gibts bessere weniger schmerzvolle alternativen



      Red nicht so viel, du verstehst nicht was in so einem Kopf vorgeht.
      Ich bin auch Borderliner, wie ihr ja gemerkt habt, bin ich selten hier. Liegt daran, das ich grad Therapie mache.
      Borderliner = ständig selbstmordgefährtent.

      Kommt glaub durch zu viel nachdenken, wenn du sowas im Kopf hasst, hat man auch normal selbsthass, kein sinn im Leben etc.

      mehr sag ich nicht,wenns jemand interessiert -> pn

      mehr gibts hier nicht
      ps.: email is besser :D

      Der Pate ist tot

      Der Pate ist tot


      Die Schauspiellegende Marlon Brando ist tot. Das berichtet ein US-Fernsehsender und beruft sich dabei auf einen Anwalt der Familie. Brando ist in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben, sagte der Anwalt. Er wurde 80 Jahre alt. Brando galt als einer der renommiertesten Stars Hollywoods. Mit seiner Rolle als Fletscher Christian in "Die Meuterei auf der Bounty" und als "Der Pate" gelangte er zu Weltruhm.

      "Keiner schreibt mir vor, was ich zu tun habe."

      Brando genoß es zeitlebens, in der Öffentlichkeit erkannt zu werden. In seinen besten Zeiten hatte der "Schauspieler-Gott", wie ihn das Filmmagazin "Premiere" einmal nannte, Scharen von Jüngern: James Dean, Paul Newman, Robert De Niro und Al Pacino ließen sich von seinem Stil inspirieren. Nicht umsonst ist von Brando häufig als Jahrhundert-Genie die Rede: In seiner über 50-jährigen Karriere glänzte er in zahlreichen Rollen. So zum Beispiel in "Julius Caesar" (1953), "Die Meuterei auf der Bounty" (1962), "Der letzte Tango in Paris"(1973) und "Apocalypse Now" (1979). Dabei habe kein Film seinem Naturell so entsprochen wie "Der Wilde", sagte Brando einmal. Darin gab er 1953 den rebellischen und doch sensiblen Anführer einer Motorradbande. "Ich musste sagen 'Keiner schreibt mir vor, was ich zu tun habe.' Genau das habe ich mein Leben lang empfunden."

      Comeback als Mafiaboss

      Seiner Karriere hat das nicht geschadet: "Wenn es in der Geschichte des amerikanischen Films eine bessere Leistung als diese gibt, so kenne ich sie nicht", sagte 1954 Meisterregisseur Elia Kazan über Brandos Darstellung des verzweifelt aufbegehrenden Arbeiters Terry Malloy in "Faust im Nacken". Die Rolle brachte ihm seinen ersten Oscar. Drei Jahre zuvor hatte er sich in "Endstation Sehnsucht" Weltruhm erspielt. In den 60er Jahren - nach acht Filmen, die allesamt Welterfolge waren - begann Brandos Stern jedoch zu sinken. Erst "Der Pate" (1972) stellte seinen Ruf wieder her. Der Film brachte dem in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska geborenen Darsteller seinen zweiten Oscar ein. In "Der letzte Tango in Paris" spielte er im selben Jahr einen sexuell hemmungslosen Witwer und erhielt eine weitere Oscar-Nominierung.

      Finanzielle Probleme und ein Südseeatoll

      Es war allerdings eine Nebenrolle, die Brando 1979 endgültig zur Ikone machte - der dämonische Oberst Kurtz in Francis Ford Coppolas Vietnamkriegsdrama "Apocalypse Now". Davor und danach übernahm Brando immer wieder auch anspruchslose Rollen, "weil ich nicht auf das Geld verzichten konnte". Sein Südseeatoll bei Tahiti - er hatte es nach "Meuterei auf der Bounty" (1962) gekauft - verschlang Unsummen, ebenso wie seine Projekte zur Unterstützung der Indianer und nicht zuletzt der Unterhalt für vier geschiedene Frauen, einige Liebhaberinnen, fünf eheliche und zwei uneheliche Kinder. Seelisch kam der Star dem Ruin nahe, nachdem sein ältester Sohn 1990 in einem Eifersuchtsdrama den Freund seiner schwangeren Halbschwester Cheyenne erschoss. Brando stand zu seinen Kindern und bezahlte die teuersten Anwälte. Der Sohn bekam zehn Jahre. Cheyenne nahm sich 1995 auf Tahiti das Leben. Brando wurde nie wieder auf der Südseeinsel gesehen.
      MfG
      Takeshi
      ___________________________________________________________________

      Habs vorhin im Fernsehen gehört. Kam aber nicht überraschend für mich der Tod von Marlon Brando weil es ihm ja schon die letzten Monate sehr schlecht ging. Also war es nur eine Frage der Zeit bis er stirbt. :(

      Aber wieder ein großer Schauspieler der von uns geht. :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mojo“ ()