Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Departed

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Original von the mannequin
      Leo beweist sein Talent in Filmen wie Titanic, Catch me if you can oder The Aviator... doch in Filme wie GoNY oder eben the Departed passt er einfach nicht!


      ja das ist Ansichtssache. Also wo ich das erste Mal von The Departed gehört hab und dessen Cast, habe ich mir schon Leo gut für ne Rolle vorstellen können. Aber für ne andere. Ich dachte diCaprio würde Andy Laus Part spielen. Das hätte gut zu ihm gepasst, dieser arrogante korrupte Cop der zum Schluß Gewissensbisse bekommt. Und Matt Damon hätte ich mir gut für Tony Leungs Rolle vorstellen können als harter Undercovercop. Aber wie ich gehört habe ist es leider genau anders rum gekommen.
      ANZEIGE
      Original von -=Ethan Hunt=-
      Original von l1an
      @ethan : Sicher, ich habe nahezu die identischen Kritikpunkte wie filmstarts.de und sogar noch mehr z.B. dass ich Di Caprio nur in Gilbert Grape wirklich leiden konnte. Aber wenn ich finde dass z.B. Fantastic Four keine gescheite Story, viele Klischee-Helden hat und keine richtige Action bietet UND einige Kritiker genau das gleiche kritisieren dann bin ich wohl ein Mitläufer oder wie? Nie erlebt dass manche Leute die gleichen Kritikpunkte/Lobeshymnen von sich geben ?


      Na nun komm. Das ist ein bißchen zu offensichtlich wie das hier abgelaufen ist. Und nur weil du di Caprio nicht ausstehen kannst, ist das für mich noch lange kein neuer Kritikpunkt. Nämlich das ist ja nun wirklich keine Begründung dessen, dass Gangs of New York scheiße ist. Ich finde Katie Holmes auch scheiße, aber Batman Begins genial.

      Und ja, ich habe ja außer Crichton ne Menge anderer Autoren genannt. Er ist für mich nur einer unter vielen.


      Genannt? Überlesen. Trotzdem passt Crichton, egal ob Beispiel oder nicht, zu dem Standpunkt den wir hatten.



      das ist echt ermüdend hier. Wenn du ein Problem mit mir hast, dann schreibe bitte eine PN und trag das net hier aus. Ich habe nicht meine Phobie gegen Leo (fand ihn in Gilbert Grape und Jim Caroll genial) als Kritikpunkt verwendet, sondenr nur dargelegt. Und kein Schwein hat gesagt dass GoNY scheiße ist... Und was mein Beispiel angeht, vergiss es einfach ok ? Ich kenne genügend Autoren, die ein tolles Drehbuch schreiben KÖNNTEN. Das war das was ich sagen wollte....

      @burtons : Das gleiche hab ich auch gedacht aber es scheint immer anders zu kommen als man denkt...
      Ob wir ein Remake brauchen weiß ich nicht! Aber was ich weiß ist das der Film vollkommen Komerz werden wird. :nono:

      Aber angucken werde ich ihn mir trotzdem. vielleicht werde ich ja überrascht rausgehen und sagen "was für ein REMAKE". Vieleicht.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Scorsese diese Vorlage ja auch nur ausgesucht hat um endlichen einen Oscar zu bekommen. :megacool:
      ps. Es sei ihn gegönnt.

      Aber einst ist schon mal klar. Der Score von Howard Shore wird aller erste Sahne. :goodwork:
      Fertiges wird bewundert, werdendes unterschätzt
      Friedrich W. Nietzsche
      Also als ich gehört hatte, dass ein US Remake von Infernal Affairs kommen soll, da dachte ich schön, zwar etwas früh...dafür dass IA erst knapp 4 Jahre alt ist...aber Hollywood ist halt immer auf gute Stories und viel Geld aus...siehe Nikita!
      Dass Leo und Matt Damon da mitspielen ist eigentlich okay...sind gute Darsteller und haben mich bisher immer überzeugt.
      Einzig Scorsese macht mir Angst...da er mit seinen beiden letzten Filmen seine alte Klasse nicht mehr erreichen konnte...ich fände auch sowieso, dass als Regisseur eher De Palma passt...
      Es gibt ja eigentlich auch noch nichts Genaueres über The Departed nicht? Von der Story her?
      Ich weiß nur, dass Scorsese sich das Original mit Di Caprio gemeinsam angeschaut hat! :grins:
      Übrigens, ich finde nicht, dass IA 1-3 ausstattungstechnisch schlecht wären oder in einer zweiten Liga spielen...das waren alles für HK Verhältnisse Big Budget Movies und wenn man sich mal Taegukgi ansieht, einen südkoreanischen Kriegsfilm, der mit gerade mal 7 Mio Dollar Kosten bei weitem die 70-100 Mio Dollar Produktionen wie Schmale Grat oder Windtalkers toppt, dann sieht man, dass es nicht darauf ankommt, wieviel Geld man hat, sondern, wie man es einsetzt!
      Und ich finde nicht, dass die Szene aus Teil 2 dumm und amateurhaft aussieht, als Wong weint und verzweifelt ist, als das Auto explodiert. Sollte schliesslich realistisch aussehen und nicht Actionlastig wie Bad Boys oder Konsorten...genauer genommen sind DIE eher dumm...
      Dass die Frauen keine allzu große Rollen in Teil 1 haben ist doch okay, hier geht es schliesslich um den Kampf zwischen Lau und Leung...es ist typisch Hollywood, eine Story möglichst groß aufzublasen anstatt sich auf die Grundidee zu besinnen und diese auszureizen...genau das haben Mak und Lau getan! Ausserdem waren die Rollen der Frauen zwar klein, aber wichtig für die Story!
      Achja noch was zu Ethan Hunt...
      Du bezeichnest dich auch als Fan von Hong Kong Filmen und anscheinend recherchierst du hinzüglich Hollywood Produktionen gern nach, um Infos zu ergatten...schön...allerdings solltest du gerade im Bereich Asiatischer Film genauer lesen bzw hinsehen, falls du dich überhaupt dafür interessierst, denn ich hab schon in mehreren Threads lesen müssen, wie du von Hong Kong Filmen redest, vor allem von John Woo, und diesen mitsamt seiner Filme als Japaner und japanische Filme bezeichnest...dir ist doch sicherlich? klar, dass Japan in Asien liegt, Hong Kong aber zu China gehört? dass Asien NICHT Japan ist und asiatische Filme NICHT alle japanischer Herkunft sind? Denn wenn man auch liest, dass du dich weder mit den asiatischen Darstellern identifizieren, noch sie auseinanderhalten kannst...dann ist es mir nicht klar, wie du überhaupt dazu kommst, Meinungen über asiatische Filme zu äußern, die du nicht verstehst oder nicht verstehen willst :nono:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Blindedeye“ ()

      Original von Blindedeye
      Übrigens, ich finde nicht, dass IA 1-3 ausstattungstechnisch schlecht wären oder in einer zweiten Liga spielen...das waren alles für HK Verhältnisse Big Budget Movies und wenn man sich mal Taegukgi ansieht, einen südkoreanischen Kriegsfilm, der mit gerade mal 7 Mio Dollar Kosten bei weitem die 70-100 Mio Dollar Produktionen wie Schmale Grat oder Windtalkers toppt, dann sieht man, dass es nicht darauf ankommt, wieviel Geld man hat, sondern, wie man es einsetzt!


      Da hast du absolut recht! Keiner wie die Asiaten können mit Budgets so gut umgehen im Filmbereich wie die. Die letzten HK und Südkorea-Streifen haben in dem Bereich Hollywood weit in den Schatten gestellt. Jedoch kostete Taegukgi schon ein bisschen mehr. ;) Das Budget betrug 13 Mio Dollar, trotzdem beachtlich was die daraus gemacht haben! 8o

      Hollywoodfilme in dem Budgetbereich sehen meist lächerlich aus, man muß sich nur die letzten Filme von Van Damme und Seagal ansehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Genau! Vor allem wenn man bedenkt, dass die JCVD und Seagal Streifen meist 20-25 Mio kosten! da könnten die Koreaner oder Chinesen ja den Blockbuster schlechthin mit produzieren... :goodwork:

      Also auf das Remake von IA freue ich mich dennoch! Verreissen kann man es sicherlich später noch, wenn man ihn gesehen hat, vorausgesetzt es gibt was zu bemängeln! :tlol:
      Das liegt aber auch daran dass in Asien (noch) alles ein wenig billiger ist...
      "Der Alte Bund ist zerbrochen, der Mensch weiß endlich, dass er in der teilnahmslosen Unermesslichkeit des Universums, aus dem er zufällig hervortrat, allein ist. Nicht nur sein Los, auch seine Pflicht steht nirgendwo geschrieben. Es ist an ihm, zwischen dem Reich und der Finsternis zu wählen."
      - Jacques Monod -

      Ich bin Regisseur und Produzent von Stücken.
      Ich bin ein Autor von Spielfilmen.
      Ich bin ein Spielfilm-Schauspieler.
      Ich schreibe, führe Regie, und spreche für das Radio.
      Ich bin ein Magier.
      - Orson Welles -
      @Django.

      ...trotzdem ist die Relation, von Kosten und Kostenersparnis extrem. In Hollywood kosten alleine so "Schauspieler" wie Van Damme oder Seagal 3-4 Mio Dollar. Und ungerechterweise, muß ich das sagen. Wenn ich mir so Leistungen von Schauspielern wie Chin Min Sook oder Tony Leung ansehe, die für einen Bruchteil des Geldes arbeiten, und der Rest wieder im Film eingesteckt wird.
      Gibt es wieder Neuigkeiten zum Film ? Also z.B. wer die weibliche Rolle spielen wird oder ob Jack Nicholson den Gangsterboss mimen wird? Oder erste Set-Bilder =) . Ich bin gespannt wie die ersten Hinweise des Filmes aussehen werden, also in welche Richtung er geht.
      Ich würde Blindeye zustimmen, das De Palma besser passt. Eigentlich würde ich Michael Mann oder vlt. sogar David Fincher bevorzugen. Und ja das Budget ist verdammt hoch. Das lässt die böse Vorahnung zu, dass er actionlastig sein wird. Da isses fast besser wenn die Darsteller mehr Geld einstreichen. Für das Geld und genügend Freiheiten würde man in Asien oder Frankreich einen Film der Spitzenklasse schaffen
      Original von Blindedeye
      Achja noch was zu Ethan Hunt...
      Du bezeichnest dich auch als Fan von Hong Kong Filmen und anscheinend recherchierst du hinzüglich Hollywood Produktionen gern nach, um Infos zu ergatten...schön...allerdings solltest du gerade im Bereich Asiatischer Film genauer lesen bzw hinsehen, falls du dich überhaupt dafür interessierst, denn ich hab schon in mehreren Threads lesen müssen, wie du von Hong Kong Filmen redest, vor allem von John Woo, und diesen mitsamt seiner Filme als Japaner und japanische Filme bezeichnest...dir ist doch sicherlich? klar, dass Japan in Asien liegt, Hong Kong aber zu China gehört? dass Asien NICHT Japan ist und asiatische Filme NICHT alle japanischer Herkunft sind? Denn wenn man auch liest, dass du dich weder mit den asiatischen Darstellern identifizieren, noch sie auseinanderhalten kannst...dann ist es mir nicht klar, wie du überhaupt dazu kommst, Meinungen über asiatische Filme zu äußern, die du nicht verstehst oder nicht verstehen willst :nono:


      Also John Woo hab ich bestimmt nicht als Japaner bezeichnet, denn mir ist durchaus bewusst das dieser im südlichen China geboren und in Hongkong aufgewachsen ist (oder ich war zu schnell). Ich tu mich schwer daran mich zu erinnern das ich geschrieben habe ein Fan von Asiatischen Filmen zu sein. Bin eigentlich nur von den John Woo Filmen Fan und seh ganz gern best. Filme der asiatischen Gattung wie halt Infernal Affair's. Das bedeutet, dass ich kaum welche der anderen Filme kenne. Vielleicht hab ich das in einen dieser Threads im Zusammenhang irgendwie falsch formuliert oder so. Oder du hast gerade irgendwas falsch mit mir in Verbindung gebracht. Nur ist es auch, ich sags mal so, scheiß egal ob es Asien, Japan, China, Korea oder sonst was ist. Denn man kann ein Fan sein wenn man sich die ganzen Filme so anschaut. Wenns dem nicht so wäre, dürften sich 98% der Leute hier nicht als Filmfan bezeichnen, weil diese kaum Ahnung davon haben wie ein Film zustande kommt. Und ja ich hab es zum Teil schwer in den Filmen mich mit denen zu identifizieren. Das liegt aber auch nur an der Darstellungsweise. Nicht was das Handeln der Charaktere oder wie du es sonst nennen willst betrifft.
      Ich kann mich mit diesem Remake immer noch nicht anfreuden ;)
      Doch mich wiederholen möchte ich nicht...
      Eine solche geile Reihe....und dann kommt Hollywood :nono:

      hat der Dreh eigentlich bereits begonnen????
      hehe ich habe zufälliger weise erst letztens in einer Frauenzeitschrift meiner Freundin ein Set-Bild von Matt Damon in Polizeiuniform gesehen =)
      Original von burtons
      Ja es gibt schon einige On Set/On Location - Fotos zu "The Departed"

      imdb / Fotos / The Departed


      Übrigens hat Martin Scorsese heute Geburtstag, der gute Mann ist 63 geworden! :birthday:


      Und immer noch kein Oscar!!! :nono: Kein Regiesseur hat es mehr verdient als Scorsese. :heulen:
      [align=center][img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=ce0ee52961eb9673c3d988c68c2bdba59686ed34-aHR0cDovL2ltZzE3OS5pbWFnZXNoYWNrLnVzL2ltZzE3OS83NDg5L3BiZXNjYXBlb2sxLmdpZg%3D%3D&s=007fb8657f13558061e6a268b82787c73d4ffd50[/img][/align]