ANZEIGE

The Texas Chainsaw Massacre - Blutgericht in Texas (Original)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 78 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      The Texas Chainsaw Massacre - Blutgericht in Texas (Original)

      Nachträglich eingefügt von Tomtec


      Texas Chain Saw Massacre - Blutgericht in Texas





      The Texas Chain Saw Massacre (Originaltitel), USA 1974


      Studio/Verleih: Vortex
      Regie: Tobe Hooper
      Produzent(en): Lou Peraino, Tobe Hooper
      Drehbuch: Tobe Hooper, Kim Henkel
      Kamera: Daniel Pearl
      Musik: Wayne Bell, Tobe Hooper
      Genre: Horror


      Darsteller:
      Marilyn Burns, Paul A. Partain, Edwin Neal, Jim Siedow, Gunnar Hansen

      Inhalt:
      Es beginnt als idyllischer Sommerausflug. Die vier gutgelaunten jungen Menschen in ihrem Auto ahnen noch nicht, daß dieser freundliche schöne Tag zum entsetzlichsten, schrecklichsten und letzten ihres Lebens wird. Als ihnen in einer einsamen Gegend das Benzin ausgeht - ganz in der Nähe eines alten Schlachthofes - nimmt ihr grauenvolles Schicksal seinen Lauf...

      Kino-Start (D):25.08.1978
      Kino-Start (USA):01.10.1974
      Laufzeit:83 Minuten
      Altersfreigabe:ab 18 Jahren

      Budget:140,000
      Einspielergebnis:30,859,000 (USA


      Bilder
      • t1874.jpg

        15,55 kB, 193×300, 850 mal angesehen
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Also ich freue mich richtig auf die Neuverfilmung !!!
      Aber das Orginal habe ich nicht ganz gesehen aber das Orginal ist nicht so direkt ein Horror Film sondern ein Splatter Film ,galueb ich.
      Aber ich fand das der Film ganz Okay ist gab ja glaube ich noch drei? Fortzeszungen.
      [
      Number 1 Movie


      Number 1 Music

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hell Xell“ ()

      Ich denke die Geschicht hat man im Film sicherlich verändert damit eben mehr brutale Szenen reinkommen oder eben etwas mehr Spannung im Film zu bekommen.
      Ich hab mir den Film gestern etwas gesehen und ich finde der Film ist eher kein Horrorfilm sondern nur was für die Kannibalen. ;)

      Gewalt erzeugt Gewalt!
      Tausende Jahre der Menschheitsgeschichte bestätigen diese Tatsache

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Al Pacino“ ()

      Ich glaube, dass ihr alle was anderes gesehen habt.

      Texas Chainsaw Massacre, oder Blutgericht in Texas - wie er hier in Deutschland heisst - ist niemals ein Splatterfilm. Der ist nichtmal blutig, nicht mal annähernd. Das ist nur eine blöde Annahme wegen des Titels. Das Texas Kettensägenmassaker, ist klar dass man da einen Irren erwartet, der dutzende Teenies mit seiner Kettensäge in Stücke zerzeilt ala Braindead.
      Aber Pustekuchen. Wer sich den ersten Film anschaut, merkt schnell dass der Film nicht auf schockierende Bluteffekte oder brutale Szenen zielt. TCM arbeitet da auf einer ganz anderen Ebene, nämlich psychischer Horror. Durch dieses Wirrwarr aus Gekreische, Kettensägengebrumme und der beklemmenden Atmosphäre wird TCM zu einer psychischem Tortur (ich erinnere nur an das Dinner, bei dem die Heldin fast 10 Min am Stück nur am Schreien ist).
      Filme wie The Faculty, die geschnittene Fassung von Blade und Dich kriegen wir auch noch sind blutiger. Es wird nichts blutiges gezeigt, alle Kills sind so angelegt dass man sie nicht sieht - viel schlimmer ist nämlich die Vorstellung die man sich selbst in seinem Kopf macht.

      TCM 2 ist ein langweiliger Abklatsch, der nur von einem Charakter lebt - dem wundervollen ChopTop.
      TCM 3 ist klasse.
      TCM 4 sollte verboten werden. Weil er zu schlecht ist.

      Und "Kettenmassaker" hört sich eher nach Hellraiser an.

      @ Good Boy - Was genau findest du an TCM "pervers" ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chris Myers“ ()

      Also bitte das liegt ja wohl auf der Hand .Die Olle die da am Tisch sitzt wird ja schon was vergewaltigt in einer Szenen hatte ich gedacht die sollte dem Opa eine blasen (ich hoffe das darf man hier so sagen ) dabei sollte sie geköpft werden .Klar da hast du recht blutig war es nicht aber es ging schon sehr an die Nerven aber der Film wird schnell langweilig .


      MFG

      Goody Boy
      Original von Good Boy
      Also bitte das liegt ja wohl auf der Hand .Die Olle die da am Tisch sitzt wird ja schon was vergewaltigt in einer Szenen hatte ich gedacht die sollte dem Opa eine blasen (ich hoffe das darf man hier so sagen ) dabei sollte sie geköpft werden .Klar da hast du recht blutig war es nicht aber es ging schon sehr an die Nerven aber der Film wird schnell langweilig .
      MFG
      Goody Boy


      Also vergewaltigt wird da niemand. (SPOILER) Da die Familie kannibalisch veranlagt ist, soll die verspeist werden, nicht vergewaltigt. Die soll mit dem Opa auch keinen Oralverkehr haben, der soll ihr den Kopf mit einem Hammer einschlagen und sie wird deshalb so vor ihm positioniert, damit ers leichter hat (Oppa is nämlich scho sehr alt).

      Das macht den Film aber auch nicht schlimmer als Das Schweigen der Lämmer oder Hannibal oder Roter Drache, da es da auch einen Menschenfresser gibt und man ebenfalls nie sieht, dass er das macht. Mit Sex hat TCM absolut nothing zu tun, das hast du dann falsch verstanden.

      Und ja, der Film will ja gerade so an die Nerven gehen. Bei dir hat dieser psychische Horror dann ja gewirkt ;)
      Da hast Du recht =) . Ich hab mich an manchen Stellen wirklich gegruselt . Man hat das Gefühl man ist einsam keiner hilft ein überall sind diese Verrückten . Dann ist da noch dieses Haus im Wald ...arghz ich kann gar nicht mehr weitererzählen . Ne ich dachte sie müsste Oralverkehr mit dem Opa haben aber ich sah es ja dann das er ihr den Kopf zerschlagen wollte .Stimmt auch wieder es gibt schon perversere Filme aber der war auch nicht ohne =) . Eins muss ich aber noch sagen warum haben die Leute die den Film gemacht haben keinen Mann genommen der dann gequelt wird von den Verrückten ? Ich glaube das es bei manchen Leuten "erregend" rüberkommt wenn ein junges Mädchen gequelt wird . Mann muss es eben auch mal von der Psychologischenseite aussehen :D .

      MFG

      Goody Boy
      Was ist denn an Cannibal Holocaust pervers?

      Zu TCM, geiler Film und genau wie Myers schon sagte, basiert und fungiert er auf psychischer Ebene...

      Allerdings gibt es bei The Faculty keiiiiin Blut ;)
      Aber trotzdem ein Film, den ich mir 10mal am Tag anschauen könnte, ohne das er langweilig wird...gleiches gilt für Arac Attack!

      Nur mal so am Rande der Diskussion erwähnt!
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MJasonX“ ()

      "Pervers" bedeutet "gegen die natur, unnatürlich". also soviel wie dass es nicht zur Natur des Menschen gehört. Da hast du wohl recht, denn Kannibalismus gehört nicht zum üblichen menschlichen Verhalten.

      Und ich finde auch, dass TCM einer der wenigen wirklichen Horrorfilme ist, denn so ziemlich jeder der den nüchtern und allein abends schaut, ist von dem Film gefesselt und fürchtet sich mit Sally Hardesty.

      Es wurde wohl ein Mädel ausgesucht, weil sie schutzloser und ein grösseres Opfer wirken. Von einem Mann glaubt ja keiner, dass er da sitzen und heulen würde (obwohls wohl wahrscheinlich so wäre).
      Kannibalismus muss nicht unbedingt wider der Natur, für viele Naturvölker ist soetwas normal...es liegt im Auge des Betrachters!
      Paschal kann man nicht sagen, dass etwas pervers ist, höchsten seiner Meinung nach!

      Ich finde kannibalus in unserer Gesellschaft sicherlich auch krank. Allerdings muss man es immer aus anderen Perspektiven betrachten. Solange ein Mensch nicht dafür getötet wird, oder er nichts dagegen hat nach dem Tod gegessen zu werden, finde ich es ok....allerdings wenn soetwas gegen der Willen getan wird, ein Verbrechen an der Menschlichkeit.
      Aber wenn man es mal genau betrachtet, ist es auch ein wenig pervers Tiere zu züchten, damit sie eines Tages geschlachtet werden und auf unserem Teller landen, oder?
      Sicher so ist der Lauf der Natur und das Gesetz des stärkeren, aber eine gewissen Perversion kann ich dem Leben für den Tod nicht absprechen.
      Hab dir auch keinen Vorwurf gemacht :)
      (ging lediglich an die, welche sagten, er sei pervers)

      Ansonsten fand ich die TCMreihe durchwachsen...Teil 1 geil, 2 Pfui, 3 geil, 4 extrem pfui!
      Bin auf das Remake sehr gespannt...aber ich glaube nicht, dass er den Flair von denen alten Streifen wieder aufleben lässt.
      Allerdings kommen mit neuer Technik neue Aspekte in den Film!


      edit:
      Kennt ihr eine gute deutsche TCM-Heimseite???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MJasonX“ ()