ANZEIGE

Taxi Driver

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 90 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Jetzt kann ich endlich auch mal was zu dem Film schreiben. :grins:

      Der Film war so wie ich ihn erwartet habe: Sehr gut.

      Die Story des einsamen, isolierten Möchtegern-Weltverbesserers hat mir sehr gut gefallen, vor allem wenn die Rolle von einem sehr jungen de Niro gespielt wird.
      Ich fand es sehr gut in Szene gesetzt wie er mehr und mehr "durchdreht". Die Spiegelszene wird so oft parodiert und zitiert, weil sie einfach nur purer Kult ist.
      Einzig und allein die
      Spoiler anzeigen
      Schießerei hat mich war irgendwie unpassend dargestellt, die Gewalt hätte man nicht zeigen müssen.


      Ich wusste nicht, dass Scorsese den Taxi-Freak gespielt hat, hab ihn gar nicht erkannt.

      4,5/5 Punkte
      Die beste Parodie der Spiegelszene ist meiner Meinung nach in "Zurück in die Zukunft III", Michael J. Fox mit dreckigem Pijama vorm Spiegel. Aber die Szene und das Filmzitat sind echt Kult, leider wurde dieser Zitat hier in der Comminity nicht beachtet bei der Wahl zum berühmtestem Zitat der Filmgeschichte.
      Original von Ashes
      Original von MrBrown
      Das Problem ist a) dass Homosexualität mit Verbrechen gleichgesetzt wird und wichtiger b) DeNiro zur Selbstjustiz greift und wehrlose (wenn auch nicht unschuldige Menschen) tötet und damit genau dass macht, für was er die anderen verabscheut. Er hätte sich zuerst selbst ändern müssen, mit zwei oder drei Verbrechern weniger erreicht er gar nichts


      In "Taxi Driver" wird Homosexualität nicht mit Verbrechen gleichgesetzt, du musst wissen der Film spielt in der Perspektive von dem Taxi Fahrer Travis, also nur in Sicht der Person. Homosexualität, Kriminalität, Drogen und Prostitution sind in seiner Welt abstoßende, falsche Sachen und genau das ist Ansichtssache ob man jetzt Homosexualität oder Prostitution für falsch hält. In Travis' Welt sind sie falsch und sein Ziel war es nicht mit 2-3 Verbrechern etwas zu ereichen. Es geht nur um seine Welt, um seinen Blickwinkel und um seine Entscheidung!
      Ein wichtiger Punkt noch. Du hast gesagt, dass Travis genau das macht für was er die anderen verabscheut. Travis tötet aber nicht nur die Verbrecher,
      Spoiler anzeigen
      am Ende begeht er Selbstmord und schafft sich "Abschaum" auch aus der Welt!!


      Tja, diese Theorie ist jetzt wohl endgültig vom Tisch, wenn nun laut über ein Fortsetzung geplant ist, der von Travis als älterem Menschen handelt.
      Spoiler anzeigen
      Er hat sich nicht umgebracht und wurde hinterher von allen als Held gefeiert.
      @Vincent Hanna
      Das mit dem Selbstmord hab ich symbolisch gemeint, du wirst dich erinnern:
      Spoiler anzeigen
      Er versucht am Ende sich umzubringen, nur hat er keine Munition mehr. Dann hält er seine Finger wie eine Pistole an den Kopf und drückt ab (symbolisch).
      Das hab ich damit gemeint, die Szene hat soviel zu sagen...
      Original von Vincent Hanna
      @Scarface: Worauf willst du hinaus? Darauf, dass noch nicht feststeht, wovon der Film handelt?


      nee...hab eigentlich die oberen Beiträge nicht so gründlich gelesen, dachte aber ihr würdet über eine Fortsetzung sprechen und dass dieses Gerücht vom Tisch wäre. Aber wie gesagt: es ist brandaktuell und meiner Meinung nach auch keine sonderlich gute Idee. De Niro will sich eben mal wieder in den Vordergrund drängen, nachdem er in diesem Jahrhundert noch nichtmal einen einzigen ernstzunehmenden Film zustande gebracht hat.
      Original von -Mr. Pink-
      was hats du gegen de niro??? der is besser als der komische Typ (Stallone) in deinem Avatar..
      Haste ma The Fan oder wie hier angesprochen Taxi Driver gesehen?
      Nenn mir ma nen guten Film mit Sylvester Stallone...


      So kann man das auch wiederum nicht sagen! Z.B. in Copland harmonieren De Niro und Stallone gut vor der Kamera. Das sind nunmal andere Arten von Schauspielern. Man vergleicht nicht De Niro mit Stallone, oder Keira Knightley mit Meryl Streep!
      Stallone ist ein Actionheld, De Niro ein Charakterdarsteller.
      ANZEIGE
      Original von -Mr. Pink-
      was hats du gegen de niro??? der is besser als der komische Typ (Stallone) in deinem Avatar..
      Haste ma The Fan oder wie hier angesprochen Taxi Driver gesehen?
      Nenn mir ma nen guten Film mit Sylvester Stallone...


      Mooooment mein Freund...du scheinst noch ein junger pubertärer Junge zu sein, der hier alles missversteht. Gegen De Niro habe ich rein gar nichts. Er ist einer der besten Schauspieler überhaupt, gar keine Frage! Von Taxi Driver bis Heat...ich habe einfach fast alles mit ihm gesehen. Aber man muss einfach eingestehen, dass er die letzten Jahre nur in (größteils) unnötigen Komödien mitgespielt hat und sein Talent und Lebensjahre meiner Meinung nach vergeudet hat.

      Was Stallone anbelangt, ist das schon wieder ein anderer Themenbereich. Und was seine Filme anbelangt scheinst du nicht gerade viel von ihm gesehen zu haben (was mich aber im übrigen überhaupt nicht interessiert) und solltest deshalb kein großkotziges Urteil fällen :rolleyes:
      Ich soll dir einen guten Film mit ihm nennen? muaaaahahaa :tlol: soll ich lachen oder weinen...Die Frage müsse eher heißen: "Nenne mir doch einen Film der nicht gut ist?!" ;) (was jetzt nicht heißen soll dass ALLE Filme mit ihm spitzenmäßig wären)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Scarface“ ()

      Die Diskussion Stallone - De Niro ist total inakzeptabel, der eine ist der beste Schauspieler aller Zeiten und der andere ist die größte Actionikone aller Zeiten. Beide sind meine Lieblingsschauspieler und haben zumeinst nur gute Filme, für diese Art von Diskussionen sind wir alle ein wenig zu alt.

      Taxi Driver 2 hört sich gut an und dann noch mit Scorsese, das wär Super. De Niro hat in der letzten Zeit keine Kracher mehr gemacht aber das war auch früher so, das er uninteressante Filme macht ist typisch für den Mann. Außerdem muss er niemandem mehr was beweisen, er ist der beste!

      Boaaahh!! Fettt!!

      Boaah, war der fett! Robert de Niro als junger Bursche in der Rolle als Abschaum-Hassender Taxifahrer, geht er wirklich ab! Als ich "The Godfather part II" geschaut habe, erinnerte ich mich gleich an "Taxidriver"...War er in "Der Pate" eigentlich jünger?? Ich glaube schon! Aber daran sieht man, dass gute Schauspieler ewig gut schauspielern!

      ( ) ( )
      |
      ----------------


      see you all,
      WarRioR :tlol:
      +++"Es geht nicht darum, dass du für dein Land stirbst, sondern dass der Feind es tut" (Hidden and Dangerous II)+++"Die Größe eines Mannes wird nicht an der Zahl der Freunde gemessen, sondern an der, der Feinde" (City Hall)+++

      Favourite acters: Sean Penn, Kevin Spacey, Brad Pitt, Al Pacino, Anthony Hopkins, Jim Carrey, Keanu Reeves, Edward Norton, Johnny Depp uvm.

      Favourite directors: David Fincher, Quentin Tarantino, Peter Jackson, John Woo, Martin Scorsese, Stanley Kubrick, M. Night Shyamalan
      Taxi Driver 2 wäre geschmacklos. Unterste Schublade wäre das.
      Und es könnte nur ein schlechterer Film werden, da Taxi Driver nicht zu toppen ist. Warum sollte ich mir dann einen "schlechteren" Film anschauen?!

      Was soll Travis denn schon im Alter passieren? Lassen wir ihm doch seine Ruhe. Die hat er sich verdient ;)
      Ich denke ebenfalls dass ein 2. teil bei einem derartigen film völliger schwachsinn is... Ich gebe zwar zu, dass es sehr interessant sein könnte, diesen faschistoiden, gestörten "Krieger gegen den Abschaum" länger zu verfolgen; aber TAXI DRIVER is eine geschichte, die anders funktioniert; das eindrucksvolle an dem film is doch eben die unchronologische eigenschaft; diese geschichte hat ihre eigenschaften als geschichte verloren, sie ist nun vielmehr eine mischung aus fabel und tagebuch ohne datumseinträgen.
      Von diesem film eine fortsetzung is genau so undenkbar wie von APOCALYPSE NOW
      "Der Alte Bund ist zerbrochen, der Mensch weiß endlich, dass er in der teilnahmslosen Unermesslichkeit des Universums, aus dem er zufällig hervortrat, allein ist. Nicht nur sein Los, auch seine Pflicht steht nirgendwo geschrieben. Es ist an ihm, zwischen dem Reich und der Finsternis zu wählen."
      - Jacques Monod -

      Ich bin Regisseur und Produzent von Stücken.
      Ich bin ein Autor von Spielfilmen.
      Ich bin ein Spielfilm-Schauspieler.
      Ich schreibe, führe Regie, und spreche für das Radio.
      Ich bin ein Magier.
      - Orson Welles -
      Guter Film, die Monologe von Robert DeNiro sind einfach geil, bei diesen Monologen hat sich wohl Fight Club was ausgeborgt. Das interessante am Film, DeNiro redet immer von diesem Dreck auf den Strassen, obwohl er selbst nichtt besser ist.

      Einen so jungen DeNiro habe ich noch nicht gesehen, daswar auch mal witzig zu sehen. Ich finde es extrem, wo DeNiro mit dem Iro bei Palpatine oder wie der heisst war und ihn fast erschossen hätte. 8o


      2.Teil = Sinnlos und Geldmacherei :crazy2: :headbash:
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerPat“ ()

      Original von DerPat
      Das interessante am Film, DeNiro redet immer von diesem Dreck auf den Strassen, obwohl er selbst nichtt besser ist.


      Das find ich nicht. De Niro spielt Travis Bickle, einen ausgenommenen Vietnam-Veteranen der zurück in die "Welt" kommt und versucht einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Doch das leider nur vergeblich! Eigentlich will er nur ein ganz normales Leben führen,...nach dieser Art von Trauma die er jedoch durchlebt hat scheint das kaum möglich zu sein. Er fühlt sich einsam und allein und muss sich immer wieder dieses "Gesindel" auf den Straßen ansehen...

      ich hab ihn gestern auch gesehen (obwohl er bis fast 3 uhr lief und ich heut früh raus musste) und es war mal wieder ein voller Genuss! Einer der besten Filme der Filmgeschichte. Hin und wieder findet man selbst im eigenen Leben einen eigenen Travis Bickle, welcher in einem auszubrechen versucht....