Friedhof der Kuscheltiere (Remake)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 141 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Regisseur David Widmyer rechnet mit einem R-Rating. Neulich bei einem Bloody Disgusting Interview:
      "Es ist ein verdammt düsterer Film. Es ist 'Friedhof der Kuscheltiere'. Viele von Kings Werken, sind sehr sentimental. Die Guten gewinnen. Sogar am Ende von Shining heiratet Wendy Dick Halloran - viele Leute vergessen, dass das nicht im Film ist. Aber ja, Stephen King hat viel Herz - und auch seine Werke. Doch bei diesem Roman...Er hat es für ca. ein Jahr in eine Schublade weggelegt, weil er verstört davon war, was er da geschrieben hatte. Und ja...genau diese Geschichte verfilmen wir."

      Mal ehrlich, bei dieser Vorlage wäre alles darunter auch etwas sinnfrei gewesen.
      ANZEIGE
      Die Diskussionen / Thematiken um die Freigaben entziehen mir meistens ein müdes Lächeln. Als ob dieses oft gewünschte R-Rating immer was zu bedeuten hätte. Die beiden "Annabelle"-Filme haben ein solches zugesprochen bekommen. "Insidious" erstaunlicherweise ein PG-13, obwohl den die meisten deutlich intensiver wahrgenommen haben.