ANZEIGE

Alias - Die Agentin

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GrafSpee.

    Alias - Die Agentin

    Alias - Die Agentin



    Not just a secret agent. She's a concealed weapon

    Sendezeiten:
    Täglich
    um 17.20 Uhr und 20:13 Uhr
    bei Premiere:13th Street
    Season 3 Start in der Sommerpause, wird die dritte Staffel von «Alias – Die Agentin» um 23.15 und 00.15 Uhr gezeigt., die vierte Staffel wird im Herbst 2007 in das Programm aufgenommen.




    Worum geht's?

    Sydney Bristow (Jennifer Garner) führt ein gefährliches Doppelleben. Ihre Freunde halten sie für eine normale Studentin mit einem zeitraubenden Nebenjob bei einer Bank. In Wirklichkeit ist sie Agentin für SD-6 angeblich eine geheime Organisation der CIA. Auch ihr Verlobter weiß nichts davon. Kurz vor der Hochzeit beschließt Sydney ihn einzuweihen. Sein Todesurteil: Ihr Chef lässt ihn kaltblütig ermorden. Die Agentin muss feststellen, dass SD-6 keine Einheit der CIA ist, sondern eine getarnte, weltweit operierende Verbrecherorganisation. Um deren Machenschaften zu beenden, engagiert sie die »Central Intelligence Agency« als Doppelagentin. Bei ihren Aufträgen auf der ganzen Welt bewegt sich Sydney nun auf einem schmalen und gefährlichen Grat: Sie muss die Anweisungen von SD-6 so ausführen, dass die CIA davon profitiert, und davon darf das Verbrecherkartell SD-6 nichts merken ...

    ALIAS besitzt im Kern einen Plot, in dem die verschiedensten Organisationen der gesamten Welt den Erfindungen von Milo Rambaldi hinterherjagen. Ramabaldi lebte vor 500 Jahren und war eine Mischung aus Nostradamus und Leonardo DaVinci. Das besondere an Rambaldis Erfindungen ist die Tatsache, dass sie technisch auf dem Stand des 21. Jahrhundert sind und einen bisher unbekannten Zweck erfüllen. Ausser, dass man mit ihnen vielleicht die Welt beherrschen könnte, worauf natürlich jeder insgeheim spekuliert. Weiterhin stehen die persönlichen Probleme und Beziehungen Sydneys im Mittelpunkt, verknüpfen sich später jedoch mit dem Rest der Handlung zu einer einzigartig homogenen Einheit.





    Hintergrund
    Mit der Erschaffung von »Sydney Bristow« wurde eine weitere Action-Serie geboren, die dem Zuschauer gefällt. Eine Mischung aus »James Bond« und »Mission: Impossible«, nur ist hier eine Frau (Jennifer Garner) der Star. Und was für eine: Jennifer hat »Alias Die Agentin« zu einer der gefragtesten Shows im US-Fernsehen gemacht. Sie wurde sogar von der echten CIA, die ihre Tore sonst nie öffnet, nach Langley, Virginia eingeladen, um das original Hauptquartier zu besichtigen.

    Die Geheimnisse und Tätigkeiten in ALIAS sind frei erfunden und die globale Handlung besitzt einen leichten Science Fiction/Fantasy Charakter. Das ALIAS-Universum sieht sich mehr als die modernisierte Version alter Spionagefilme und Serien, wie "Solo für U.N.C.L.E"., die Connery - James Bonds oder die ganz alten Folgen von "Kobra, übernehmen sie" (Mission Impossible). Mit ähnlichen weltweiten Verbrecherorganisationen und aufregender High Tech. Zum Vergleich könnte man sagen, im dem Maße, wie Akte X die Horror- und Mysteryelemente aus Filmen und Literatur verarbeitete, oder Star Trek - TNG perfekt Science Fiction und Drama mischte, mit der gleichen Leichtigkeit pflügt sich ALIAS durch das Drama- und Spy/Actionthrillergenre.

    Die roten Haare in der Pilot Folge sind eine kleine Hommage an „Lola Rennt“, der Erfinder Jeffrey Abrams sagte mal in einem Interview „beim Schreiben des Pilotfilms lief immer der "Lola Rennt" - Soundtrack im Hintergrund“. Und da er den Film sehr mag wurde das eingebaut :)





    Darsteller:
    Jennifer Garner ... Sydney Bristow
    Ron Rifkin …Arvin Sloane
    Victor Garber … Jack Bristow
    Michael Vartan … Michael Vaughn
    Bradley Cooper …William 'Will' Tippin
    Carl Lumbly … Marcus Dixon
    Merrin Dungey … Francie Calfo
    Kevin Weisman … Marshall Flinkman
    David Anders … Julian Sark
    Lena Olin … Irina Derevko
    Greg Grunberg … Eric Weiss

    Directed by:
    J.J. Abrams
    Daniel Attias
    Guy Norman Bee
    Jeffrey Bell
    Jack Bender
    Maryann Brandon
    Ken Olin
    Lawrence Trilling

    Produced by:
    J.J. Abrams
    Jesse Alexander
    Monica Breen
    Daniel Arkin
    Chad Savage
    Sarah Caplan

    Music by:
    Michael Giacchino
    J.J. Abrams (main theme)





    ANZEIGE

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

    RE: Alias - Die Agentin

    __________________________________________________________________________________________________________

    Episoden Guide – Staffel 1


    1.01 – Pilot: Tödliche Wahrheit
    Die Studentin Sydney Bristow entdeckt, dass ihr Nebenjob als Agentin von SD-6, eine geheime Unterorganisation des CIA, nicht nur ihr Leben sondern auch das Leben ihrer Freunde bedroht. Im ersten Studienjahr wurde Sydney ein Job in einer angeblichen Unterorganisation des CIA angeboten. Da sie das Geld brauchte nahm sie den Job an. Doch trotzt ihres ungewöhnlichen Jobs geht sie weiter zur Uni und hat sonst ein (fast) ganz normales Leben. Doch das ändert sich als ihr Freund Danny ihr einen Hairatsantrag macht. Zuerst ist Sydney überglücklich und auch ihre Freundin Francie freut sich für Sydney. Nur bei Sydneys besten Freund Will, will nicht so recht Freude aufkommen, da er Sydney seine heimliche Liebe nie gestanden hat. Sydney wird klar, dass sie Danny nicht heiraten kann, ohne ihm von ihren Nebenjob zu erzählen. Ihr Partner bei SD-6 ,Dixion, warnt sie davor Danny von ihrem Geheimnis zu erzählen. Als sie Danny von ihren Nebenjob erzählt, betrinkt sich dieser und spricht auf Sydneys Anrufbeantworter eine Nachricht aus der hervorgeht, dass er weiß, dass sie eine Agentin ist. Da Sd-6 Sydneys Telefon abhört, erfährt Sloane, der Boss von SD-6, davon. Kurz darauf findet Sydney Danny tot in seiner Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt erfährt sie von ihren Vater, den sie kaum, kennt die Wahrheit. Ihr Vater erzählt ihr, dass Sd-6 nicht zum CIA gehört sondern in Wirklichkeit eine Organisation ist, die die Ziele der USA bekämpft. Er erzählt ihr auch das er Selbst ein Doppelgagnt ist der Sd-6 für den richtigen CIA ausspioniert. Daraufhin beschließt Sidney, den Tod von Danny zu rechen und SD-6 und Sloane für immer auszuschalten. Sie ist sich allerdings bewusst, dass sie nach einer Auszeit von 6 Wochen nicht ohne weiters zu SD-6 zurückkehren kann und beschließt, ein Rambaldi-Artefakt zu stehlen, dass Sloane unbedingt möchte. Sie bittet Will um den Pass seiner Schwester Amy, gibt sich am Flughafen als eben diese aus und wird bei dem Versuch, das Artefakt zu stehlen, erwischt und daraufhin gefolltert. Allerdings gelingt ihr schlussendlich mit dem Artefakt die Flucht. Zurück in LA spaziert sie mit dem Rambaldi Artefakt zu Sloane und überreicht es ihm. Er begrüßt sie und ist froh, seine beste Agentin wieder zurück zu haben. Am Ende der Folge geht Sydney zu der „wirklichen“ CIA und bietet ihnen an, von nun an als Doppelagentin zu arbeiten. Ihr vorgesetzter wird Officer Michael Vaughn.

    1.02 - Neuanfang
    Die Folge beginnt damit, dass Sydney von Wachmänner verfolgt wird und mit ihrer Beute aus einen Gebäude flüchtet. In Los Angeles erzählt sie Vaughn von ihrer Mission und was sie über Sd-6 weiß. Sydney glaubt, dass Sd-6 nur aus wenigen Personen besteht und dass die Zerschlagung von Sd-6 eine leichte Sache wäre. Doch Sie muss erkennen, dass SD-6 viel größer ist als sie geglaubt hat, und dass es noch lange dauern wird bis SD-6 endgültig zerstört sein wird. Vaughn erzählt ihr, dass der CIA noch von 200 weiteren Gruppen außerhalb Los Angeles weiß. Zu selben Zeit erfährt Sydneys Freund Will, dass auf den Namen von Sydneys Verlobte Danny ein Flugticket nach Singapur gebucht war. Dieses Flugticket war genau an den tag ausgestellt an dem Danny getötet worden war. Will fragt Sydney ob sie von diesen Ticket gewusst hat. Sydney bittet Will nicht mehr in der Vergangenheit herumzuwühlen da sie das nur mehr verstören würde. Sie befürchtet, dass Will herausfindet, dass sie für SD-6 arbeitet weil sich so selbst in Gefahr bringen würde. Doch insgeheim wundert sich Sydney warum sie nicht von diesen Ticket gewusst hat. Als Sydney wieder beginnt für SD-6 zu arbeiten beauftragt sie Sloane nach Moskau zu fliegen und den Verkauf von gestohlenen Dateien ,die wichtige Informationen über Nuklearwaffen-Arsenale enthalten, zu verhindern. Schließlich steht sie ihren Vater gegenüber. Sie fragt ihn, ob er gewusst hat, dass Danny getötet werden sollte. Er gibt später zu, dass er das Flugticket für Danny gebucht hatte um ihn zu retten. Doch als er ihm das Ticket geben wollte war Danny schon tot.

    In Russland verkleidet sich Sydney als Zimmermädchen um Zugang zu den Zimmer jenes Mannes zu bekommen, der das Geld für den Handel hat. Inzwischen trifft ihr Partner Dixon den Verkäufer in einen Club. Auf den Weg in den Club entdeckt Sydney, dass das Geld zum bezahlen der Daten Falschgeld ist. Im Club tauscht Sydney die Disketten gegen Plastikuntersetzer aus. Kurz darauf gelingt es ihr und Dixon zu flüchten. Am Flughafen von Los Angeles gelingt es Sydney Zeit zu gewinnen und es damit den CIA zu ermöglich die Daten zu kopieren. In der SD-6 Zentrale erfährt sie, dass die Daten auf der Diskette zu einer Atombombe führen die auf ein Friedhof in Virginia liegt. Auf diesen Friedhof entdeckt Sydney ein Grab mit den Namen ihres Kontaktmannes.Sofort beginnt sie, das Grab auszuheben, bis sie endlich auf den Sarg stößt. Diesen öffnet sie und entdeckt darin eine Atombombe, die sofort zu ticken beginnt. Sydney hat, weil sie den Sarg geöffnet hatte, den Zeitzünder ausgelöst. Sie greift zum Telefon und entschärft mit Hilfe von Marshall die Bombe. Zurück in L.A. muss sich Sydney eine Belehrung von Vaughn anhören, da sie SD-6 angerufen hat, und nicht den CIA. Sydney kann nicht glauben, dass er diese Vorwürfe an den Kopf geworfen werden und wehrt sich, dass sie einfach wusste, dass Marshall in der Lage wäre, ihr zu Helfen. Als Vaughn ihr aber sagt, dass SD-6 nun im Besitz der Atombombe ist und diese an Terroristen verkauft hat, bekommt Sydney ein schlechtes Gewissen und sagt, sie werde die Bombe zurück holen. Jack deckt sie bei SD-6 während sich Sydney auf den Weg zu der Bombe macht. Sie dringt in die Terroristenbasis ein und entdeckt kurz danach die Bombe in einem Lagerraum. Sie öffnet sie, und nimmt das Plutonium aus der Bombe, als ihr plötzlich ein Terrorist eine Waffe an den Kopf hält ...

    1.03 - Rivalinnen
    Kaum zurück in Los Angeles, werden Sydney und Dixon von Sloane nach Madrid geschickt. Dort sollen sie einen Koffer stehlen, der eine Skizze enthält, auf deren Rückseite ein digitaler Code steht - erstellt im 15. Jahrhundert von einem gewissen Milo Rombaldi. Der Code ist auf zwei Skizzen verteilt, die zusammen den kompletten Code ergeben, und SD-6 benötigt die zweite. Doch auch Anna Espinosa, eine Agentin des russischen Geheimdienstes K-Direktorat, ist hinter dem Code her. Sydney trifft sich mit Michael Vaughn, der ihr erzählt, dass er ab sofort durch einen erfahreneren Agenten ersetzt wird. In Madrid besucht Sydney ein Automuseum, in dem der Koffer versteckt sein soll. Sie wird von Dixon begleitet, der draußen im Van auf sie wartet. Auch Anna befindet sich im Museum und ist Sidney immer einen Schritt voraus. Erst nach langem Kampf kann Sydney in den Besitz des Koffers kommen. Will und Sydney betrinken sich und angeheitert kommt es zu einem Kuss zwischen den beiden. Ein Augenblick peinlichen Unbehagens entsteht. Wieder bei SD-6, gelingt es Marshall nicht, den Koffer aufzumachen. Da Sloane weiß, dass Anna den Schlüssel hat, arrangiert er ein Treffen mit ihr in einem Berliner Stadion, damit sie gemeinsam das Gepäckstück öffnen. Sloane ist sich dabei bewußt, daß das K-Direktorat nichts von der zweiten Skizze ahnt. Vor ihrem Abflug nach Berlin trifft sich Sidney mit Seth Lambert, dem CIA-Agenten, der ihr anstelle von Michael Vaughn zugeteilt wurde. Da sie sofort eine Abneigung gegen den Mann empfindet, verlangt sie, dass Vaughn den Fall wieder übernimmt. Sonst würde sie der CIA keine Informationen mehr übermitteln. In Berlin trägt Sydney ein Funkgerät im Ohr und ist erleichtert, als sie Vaughns Stimme wieder hört. Sydney begegnet Anna, es kommt zu einem kurzen Wortwechsel. Sie öffnen gemeinsam den Koffer - und vernehmen mit Entsetzen ein zischendes Geräusch!

    1.04 - Zerrissenes Herz
    Bei ihrem Treffen mit der russischen Agentin Anna Espinosa kann sich Sydney in letzter Minute einen 500 Jahre alten Code von Milo Rambaldi einprägen, bevor dieser zerstört wird. Danach soll sie zusammen mit Dixon nach Sao Paulo fliegen, um dort einen geplanten Terrorangriff auf die Vereinigte Handelsorganisation zu vereiteln. Doch inzwischen hat Terrorist Jacqnoud dem Träger des Edgar-Friedenspreises eine Bombe implantieren lassen, die während seiner Rede explodieren soll.

    1.05 - Doppelgänger
    Sydney und Dixon erhalten den Auftrag, den Deutschen Jürgen Schiller als Gegenleistung für Informationen über einen Impfstoff gegen biologische Waffen der Firma Hensel in die Vereinigten Staaten zu bringen. Vaughn instruiert Sydney, einen Austausch zwischen Schiller und dem CIA-Agenten Paul Kelvin vorzunehmen. Schiller wird von der CIA nach Amerika gebracht, und Kelvin in Schillers Rolle gibt Sloane ein Computerprogramm über den Impfstoff, durch das die CIA Zugang zum Netzwerk von SD-6 erhält. Doch als Sloane von Kelvin Informationen über den Standort einer Fabrik verlangt, die den Prototyp eines Inhalators für den Impfstoff herstellt, muß Kelvin passen, und Sloane schöpft Verdacht. Damit Sydneys Doppelrolle nicht auffliegt und Kelvin am Leben bleibt, nimmt sich Jack Kelvin unter den Augen von Sloane vor und flüstert ihm den Standort der Fabrik zu, den er über Sydney von Schiller erfahren hat. Kelvin gibt die Information preis: Badenweiler. Sloane schickt Sydney und Dixon hin, um den Prototypen des Inhalators zu stehlen und die Fabrik zu sprengen. Vaughn informiert Sydney, dass sie in der Fabrik ein CIA-Team treffen wird, mit dem sie den Inhalator austauschen wird, so dass Sloane ein falsches Gerät erhält. Anschließend soll sie den Sprengsatz, den Dixon gelegt hat, entschärfen, damit das CIA-Team entkommen kann. Doch Dixon hat einen zweiten Zünder, von dem Sydney nichts weiß, und sprengt die Fabrik, in der sich noch das CIA-Team befindet.

    1.06 - Verdächtig
    Nach der Explosion der Fabrik in Badenweiler, die Sydney nicht verhindern konnte, ist sie erschüttert über den Tod der vier CIA-Agenten und würde Dixon gern die Wahrheit erzählen, was Vaughn verhindert. Sydneys Vater Jack arbeitet in Zukunft bei SD-6 enger mit ihnen zusammen. Sydney möchte mehr über Jacks Vergangenheit erfahren und besucht Mrs. Calder, die Witwe des FBI-Agenten, der in der Personalakte von Jack erwähnt wurde. Er kam bei der Verfolgung eines KGB-Agenten ums Leben. Ein Foto von Calder zeigt ihr, dass er der Mann war, der beim Autounfall umkam, der auch ihre Mutter das Leben gekostet hat. Sie verdächtigt ihren Vater, dieser KGB-Agent gewesen zu sein und damit Schuld am Tod ihrer Mutter zu tragen. Will entdeckt die wahre Identität der Frau, die sich als Kate Jones ausgibt und eine Affäre mit Danny gehabt haben will. Er stellt sie zur Rede und sie gibt zu, für die Lüge bezahlt worden zu sein. Als er sie noch einmal besucht, ist ihre Wohnung leer. Marshall entdeckt, daß die CIA Daten vom SD-6 Server herunterlädt, und Sloane geht sofort von einem Maulwurf aus. Dixon und Sydney stehlen ein Decodiergerät der FTL, das in einer Galerie aufbewahrt wird. Das Gerät erstellt einen Code mit der DNA des Benutzers. Um die geheime Nachricht auf Grußkarten der FTL zu entschlüsseln, braucht SD-6 eine DNA-Probe von Parkashoff, der jedoch ermordet wurde. Nur sein Mörder, Martin Shepard, kennt das Grab, doch der hat sich selbst in eine Nervenklinik in Bukarest eingewiesen. Sydneys Autrag lautet, sich als Pa- tientin dieser Klinik mit Hilfe des SD-6-Agenten Fisher, der sich als Arzt
    ausgibt, an Shepard heranzumachen, um die Lages des Grabes von Parkashoff zu erfahren. Zu spät erkennt die CIA, dass der Leiter der Anstalt, Dr. Kreshnik, ein Agent vom K-Direktorat ist. Und Sydney findet Fisher mit durchschnittener Kehle.

    1.07 - Farbenblind
    Sydney ist in der Nervenklinik in Bukarest eingesperrt. Ihr Partner Fisher ist tot, und der Leiter der Anstalt, Kreshnik, ist Agent des K-Direktorats und hat Sydney durchschaut. Er will von ihr die Information über Parkashoffs Leiche und gibt ihr bis zum Abend Zeit, sie aus Shepard herauszubekommen. Nachdem sie Shepard überzeugt hat, dass sie nicht zu den Leuten gehört, die ihn zum Mörder programmiert haben, vertraut er ihr, und ihnen gelingt die Flucht. Shepard erinnert sich an Sydney, ohne zu wissen warum, bis er entdeckt, dass er ihr Foto kennt - von Dannys Wohnung. Er war es, der - vom SD-6-Agenten McCullough programmiert - Danny umgebracht hat. Vaughn hat Angst um Sydney, als er von Kreshniks Zugehörigkeit zum K-Direktorat erfährt und will Jack davon überzeugen, dass Sydney Hilfe braucht. Jack ist nicht erbaut davon und außerdem verärgert, dass Vaughn seine Personalakte an Sydney weitergegeben hat. Sloane erzählt Marshall, der Computervirus sei nur ein Teil einer Sicherheitsübung gewesen, doch er informiert seine Vorgesetzten vom Bruch der Sicherheitssysteme. Dort vermutet man sogar zwei Maulwürfe bei SD-6, die Sloane schnellstens finden soll. Inzwischen möchte Will die Story über Dannys Mord fallenlassen, zumal Kate Jones alias Eloise Kurtz tot aufgefunden wurde. Doch seine Verlegerin will die Story unbedingt bringen.

    1.08 - Zeiträtsel
    Sydney reist nach Oxford, um eine alte Uhr von Rambaldi zu stehlen, die in Tunesien gefunden wurde. Sie bringt die Uhr an sich und entkommt Anna, die auch hinter ihr her ist. Jack wirft Sloane vor, die SD-6-Agentin Eloise Kurtz getötet zu haben, die Jack beauftragt hatte, sich als Kate Jones auszugeben. Damit Sloane keine Maßnahmen gegen Will Tippin ergreift, will Jack Will selbst von weiteren Nachforschungen abbringen. Doch Will entdeckt im Auto von Eloise Kurtz eine Brosche, die sich als Abhörgerät entpuppt. Sydney bemerkt, dass sie beschattet wird, doch Sloane behauptet, das sei Routine. Jack erzählt Sydney, dass Sloane einen Maulwurf bei SD-6 vermutet und dass Karl Dreyer einen Lügendetektortest mit ihr machen wird. Sie bereitet sich mit Vaughn darauf vor.

    1.09 - Mea Culpa
    Nachdem Anna mit dem Buch von Rambaldi entkommen ist, findet Sydney Dixon schwer verletzt. Sie benutzt ein Satellitentelefon der CIA, um für Dixon einen Hubschrauber anzufordern, hat jedoch Angst, dass Dixon davon etwas mitbekommt. Bei SD-6 hält Dryer Sydneys Testergebnisse für zu gut und vermutet in ihr den Maulwurf. Sloane glaubt das nicht, will aber lieber sichergehen. Sydney wird in die Toskana geschickt, um die Nummern von Ineni Hassans Bankkonten herauszubekommen, da dieser inzwischen zu einem Gegner von SD-6 geworden ist. Nachdem sie abgereist ist, schickt Sloane einen Befehl zur Liquidierung von Sydney an SD-4 in Italien, allerdings über einen nicht funktionierenden Server, so dass die CIA ihn abfangen kann, er also nicht bei SD-4 ankommt. Sollte Sydney nicht am vereinbarten Treffpunkt erscheinen, wüsste Slonae, daß sie eine Doppelagentin ist. Jack durchschaut Sloanes Falle und bringt Michael Vaughn mühsam davon ab, Sydney zu retten. Da Sydney wie vereinbart auftaucht, ist Sloane endgültig überzeugt, dass sie kein Maulwurf ist. Will zeigt Francine die als Brosche getarnte Wanze, die sogar in Betrieb ist. Der Beweis dafür ist erbracht, als er plötzlich einen Anruf erhält, der ihm befiehlt, mit den Witzen über die Wanzen aufzuhören.

    1.10 - Letzte Rettung (Spirit)
    Sydney wacht in einer Zelle auf. Ihr wird klar, dass sie von SD-6 festgenommen wurde. Sydney wird in eine Folterkammer gebracht jedoch nicht gefoltert da sich herausstellt, dass Russek eine Nachricht and den KGB geschickt hat, als er mit Sydney in der Genfer Bank war. Danach wird Russek verhört und schließlich getötet. Sydney ist sehr froh, dass sie noch am Leben ist. Doch sie und Vaughn können sich nicht erklären was wirklich passiert ist. Zu Weihnachten schenkt Vaughn einen antiken Bilderrahmen. Will ist nicht gerade froh darüber, dass Sydney ein Geschenk von einen andern Mann bekommt aber er reißt sich zusammen. Will hat nämlich gerade eine Affäre mit seiner Assistentin Jenny begonnen und auch Sydney weiß über diese Affäre bescheit. Sydneys nächste Mission ist es nach Semba Island, Kenia zu fliegen. SD-6 vermutet, dass Hassan dort eine neue Identität bekommen hat. Sydney findet heraus, dass Hassan dort mit Hilfe von plastischer Chirurgie eine neue Identität bekommen hat. Sein neuer Name ist nun Nebseni Saad. Sydney gibt diese Information nicht an SD-6 weiter doch Sloane weiß bereits Bescheid. Daraufhin wird Jack von Sloane nach Kuba geschickt um dort Hassan/Saad zu töten. Vaughn aber will, dass Jack Hassan nicht töten sondern ihm einen Deal anbietet. Der CIA würde laut diesem Plan Hassan helfen seinen eigenen Tod vorzutäuschen und somit verhindern, dass er weiterhin von SD-6 verfolgt wird. Im Gegenzug würde die CIA Hassans Kundenliste bekommen und Hassan müsste sich der CIA stellen. Währendessen versucht Will weiterhin mehr über dass Tonband zu erfahren. Dieses Tobband wurd aufgenommen als die Frau, die sich als Kate Jones ausgab, getötet wurde. Einem Freund von ihm gelingt es das Wort „SD-6“ aus dem Tonband herauszufiltern. Daraufhin sucht Will nach dem Wort „SD-6“ findet aber nichts. Der einzige Hinweis, den er findet bezieht sich auf einen Prozess gegen einen Mann namens David McNeil. McNeil war wegen Veruntreuung angeklagt und Experte für Verschlüsselung von Daten. Will redet mit McNeils Anwalt. Der Anwalt teilt Will mit, dass McNeil nur für schuldig plädiert habe weil sich seine Frau selbst getötet habe. Will besucht McNeil im Gefängnis Doch als er SD-6 erwähnt gerät McNeil sofort in Panik. Er fordert Will auf ihn und seine Anwalt in Ruhe zu lassen. Vaughn teilt Sydney mit, dass ihr Vater die Computerdaten von SD-6 so verändert hat, dass es so aussah als hätte Russek in Genf den KGB kontaktiert. Vaughn erzählt ihr auch von Jacks Mission und dass Jack nun von Hassan gefangen gehalten wird. Sydney fliegt nach Kuba um ihren Vater zu befreien. Doch auch sie wird gefangengenommen und zu Hassan gebracht. In genau diesen Moment wollte Jack Hassan den Deal vorschlagen. Hassan erinnert sich daran, dass Sydney eine SD-6 Agentin ist doch er weiß nicht, dass Jack ihr Vater ist. Nachdem Jack Hassan den Deal vorgeschlagen hat will er, dass Jack beweißt, dass er wirklich nicht mehr loyal zu SD-6 steht. Er verlangt von ihm Sydney zu töten.

    1.11 - Geständnis
    Während Jack auf Hassans Befehl hin mit seiner Waffe auf Sydney zielt, blinzelt er ihr im Morsecode eine Mitteilung zu. Mit exaktem Timing strecken Sydney und Jack Hassans Männer nieder und nehmen den Waffenhändler gefangen. Sie nehmen ihn mit sich und fotografieren einen "getöteten" Hassan. Sloane glaubt nun, dass Hassan getötet wurde und lässt von seiner Verfolgung ab. In Wirklichkeit ist der einstige SD-6 Feind jetzt in den Händen der CIA. Nach Sydneys Mission in Cuba trifft sie sich mit Vaughn, der ihr erzählt, dass er die kyrillischen Codes aus dem Buch ihrer Mutter entschlüsselt hat. Die Codes waren Befehle des KGBs… und beinhalteten Namen von CIA Agenten, die vor Jahren getötet wurden. Sloane gibt Sydney und Dixon ihre nächste Mission. Einer von Hassans Gefolgsleuten, Minos Sakkoulas, hat Hassans Platz im Untergrund übernommen. Sakkoulas hat ein Gerät, nur bekannt als "das Packet", und Sydney muss nach Griechenland reisen, um Informationen aus Sakkoulas Computer zu bekommen. Als Gegenmission gibt Vaughn Sydney falsche Unterlagen. Diese wird sie an SD-6 geben, während sie die richtigen Informationen an die CIA übermitteln wird. Vaughn und Sydney diskutieren wieder über die kyrillischen Codes und beide sind davon überzeugt, dass Jack mit dem KGB zusammenarbeitete. Doch Sydney weiß nicht, dass Vaughn ihr Gespräch als Beweis aufzeichnet… In einem Nachtclub in Griechenland , in dem Sokkoulas sein Hauptquartier hat, gelingt es Sydney nicht, ihre Gegenmission auszuführen. So lädt Dixon die Daten aus dem Computer und gibt die richtigen Daten an SD-6. Vaughn erzählt Sydney über seine geheime Aufzeichnung ihres Gespräches. Er erklärt ihr auch, dass einer der CIA Agenten sein Vater war. Sie ist sehr verständnisvoll und aufgeregt und sucht die Nähe von Will Tippin . Hassan informiert Vaughn, dass "das Packet" in einem verlassenen Waffenlager auf Kreta versteckt ist. Er verlangt jedoch noch, dass seine Frau und sein Sohn in das Schutzprogramm der USA aufgenommen werden…aber Vaughn lehnt ab. Auf Kreta bricht Sydney in das Waffenlager ein, während Vaughn alles über Satellit beobachtet. Mit Hassans überraschender Kooperationsbereitschaft leitet er Sydney durch das Waffenlager. Am Einganspunkt gibt Hassan ihr den falschen Code zum Alarmsystem. Ein Einbrecheralarm geht los und bring Sydney in höchste Gefahr, während sich er Raum mit Benzin füllt… Hassan weigert sich, Vaughn den richtigen Code mitzuteilen, bis er nicht eine schriftliche Garantie dafür bekommt, dass seien Familie in den Schutz der USA genommen wird. Vaughn und Weiss schaffen es in letzter Sekunde, die Garantie zu bekommen, und Sydney kann mir dem mysteriösen Gerät sicher nach LA zurück reisen. Sydney und Vaughn treffen sich mit CIA Direktor Devlin, um die Beweise gegen Jack vorzutragen. Aber sie sind erstaunt zu sehen, dass Devlin und Jack, zusammen mit acht weiteren Agenten, den Raum betreten. Und Jack enthüllt, was die meisten der Agenten schon wussten…nicht er war der KGB Agent…sondern Sydneys Mutter...

    1.12 - Nadeln des Feuers (1)
    Nachdem Sydney erfahren hat, dass ihre Mutter eine KGB Agentin war steht sie unter Schock. Sie erzählt Vaughn, dass sie plant SD-6 zu verlassen. Whrendessen stürmt eine Gruppe schwer bewaffneter Männer das SD-6 Hauptquartier. Sloane bemerkt zu spät was passiert ist und kann die Gruppe nicht mehr aufhalten. Als Sydney das SD-6 Hauptquartier betreten will trifft im Aufzug sie Jack. Jack warnt Sydney davor SD-6 zu verlassen. Er glaubt, dass wenn Sydney SD-6 verlassen würde Sloane Sydney töten würde. Doch plötzlich bleibt der Aufzug stecken und Jack realisiert dass Sloane Notfallsprozedur eingeleitet haben muss. Diese Prozedur wird nur aktiviert wenn jemand gewaltsam in SD-6 eingedrungen ist. Sydney und Jack klettern aus dem Aufzug und sie kommen zu einen lehren Kelleraum. Dort gelingt es ihnen sich Zugang zum Überwachsungssystem zu beschaffen. Sie sehen wie Sloane und andere Mitarbeiter von SD-6 von bewaffneten Männern gefangen gehalten werden. Inzwischen mmuss Will einsehen, dass die SD-6 zu gefährlich ist. Er beschließt die Ermittlungen einzustellen, da er befürchtet David McNiels Tochter könnte getötet werden. Kurz darauf erhält Will wieder einen Anruf von einer mysteriösen Stimme. Er teilt der Stimme mit, dass er keine weiteren Nachforschungen über SD-6 anstellen wird. Doch die Stimme fordert ihm auf an der Geschichte dran zu bleiben. Im seine Büro findet er einen Briefumschlag mit weiteren Informationen über SD-6. Er öffnet den Briefumschlag nicht da er nichts mehr mit SD-6 zu tun haben will. Der Anführer der Bewaffneten Männer heißt Cole McKenas. McKenas war vor einiger Zeit einmal ein SD-6 Agent doch nun arbeitet er für eine unbekannte Gruppe. McKenas foltert Sloane weil er den Code für den Sd-6 Safe haben will. Da Sloane die Notfallsprozedur eingeleitet hat würde das öffnen des Safes eine Explosion auslösen. Jack erklärt Sydney das diese Explosion reichen würde um das gesamte SD-6 Gebäude zu zerstören. In Marschalls Arbeitszimmer befindet sich ein Gerät mit dem man den Safe manipulieren kann. Auch wenn Cole den richten Code hätte könnte er den Safe nicht öffnen. Also beschließt Sydney dieses Gerät zu holen. Wärendessen trifft sich Will mit einer Kontaktperson für eine Story. Doch er trifft Kelly McNiel, David McNiels Tochter. Will will nicht mit ihr sprechen aber Kelly McNiel verfolgt ihn und bittet ihn um seine Hilfe. Sie fordert Will auf weitere Nachforschungen über SD-6 anzustellen. Nach diesem Gespräch öffnet Will den Briefumschlag mit angeblichen weiteren Informationen über SD-6. Der Umschlag enthält einen mysteriösen Schlüssel. Da Vaughn erfahren hat, dass sein Vater von Sydneys Mutter getötet wurde muss er mit einem CIA-Psychologen sprechen. Vaughn besteht darauf dass alles in Ordnung sei doch die Psychologin stellt Fragen über seine Beziehung zu Sydney. Sie erwähn auch das Weihnachtsgeschenk, das Vaughn Sydney geschenkt hat und fragt ihn ob er seine Beziehung zu Sydney für angemessen haltet. . Später stellt er Agent Haladki, den Agenten der die Psychologin über das Weihnachtsgeschenk informiert hat, zur Rede. Es wird klar das die beiden nicht sehr gut miteinander auskommen. Inzwischen ist es Sydney gelungen das Gerät aus Marschalls Arbeitszimmer zu stehlen und den Safe zu manipulieren. Wenig später betritt Cole den Raum mit dem Safe. Sie schafft es gerade noch in den Lüftungskanal zu klettern doch Coles Männer hörten sie. Sie beginnen durch die Decke auf Sydney zu schießen doch die Kugeln verfehlen ihr Ziel nur knapp.

    1.13 - Nadeln des Feuers (2)
    Während sich Sydney in den Ventilationsschächten versteckt, wird sie von McKenas Coles Männern verfolgt. Doch plötzlich erscheint Jack, stellt sich ihnen und erlaubt Sydney so, versteckt zu bleiben. Sie entdeckt eine Notiz von ihrem Vater, in der steht, dass durch öffnen des SD-6 Tresors Sprengstoffladungen gezündet werden, die das komplette Gebäude in Schutt und Asche legen werden. Es ist nun ihre Aufgabe, die 3 C4 Ladungen zu entschärfen. In der Zwischenzeit gelingt es Dixon, der auch von den Eindringlingen gefangen gehalten wird, mit Hilfe eines PDAs eine Email an die CIA zu schicken, und ihnen von dem Überfall auf SD-6 zu berichten. Vaughn bekommt die Email und will sofort Hilfe schicken, aber Haladki, der jetzt den SD-6 Fall betreut, weigert sich, ein Rettungsteam ohne weitere Bestätigung zu schicken. Gegen den offiziellen Befehl geht Vaughn zum Credit Dauphin Gebäude und bestätigt den Angriff. Er ruft Haladki an, der sich aber immer noch weigert, Hilfe zu schicken. Vaughn trifft Sydney und sie entschärfen den ersten C4 Sprengsatz. Anschließend teilen sie sich auf, um die restlichen 2 Sprengladungen zu entschärfen. Auf ihrem Weg schlägt Sydney zwei der Eindringlinge nieder…dann bemerkt Cole, dass sich immer noch jemand im Gebäude befindet und verbreitet eine Aufforderung durch das Lautsprechersystem: Wenn Sydney sich nicht stellt, wird er anfangen, die Gefangenen zu töten - angefangen mit Jack. Sydney stellt sich Cole, noch bevor sie den C4 Sprengsatz entschärfen kann. Nachdem Sydney gefangen wurde, gibt Marshall ihr ein Zeichen, dass einer ihrer auf dem Boden liegenden Ohrringe in Wahrheit eine Blendgranate ist. Sie benutzt das Gerät und es gelingt ihnen in dem darauf folgenden Chaos, die Eingreifer zu entwaffnen…Cole jedoch ist noch immer frei. Währenddessen stellt Will weiter Nachforschungen im Fall SD-6 an. Der mysteriöse Schlüssel aus seinem Büro führt ihn zu einem Schließfach im Hafen, in der er ein Autopsiebericht über McNeils Frau findet. Ihr Tod war ursprünglich ein Selbstmord, aber die neuen Beweise sagen anderes aus. Für ihre eigene Sicherheit weist Will Kelly McNeil an, sich zu verstecken…sonst könnte ihr das gleiche Schicksal wie ihrer Mutter ereilen. Bei der CIA hört Agent Weiss von Vaughns Anruf an Haladki. Da alle ankommenden Anrufe aufgezeichnet werden weiß Weiss nun, dass der Angriff auf SD-6 bestätigt wurde. Sofort schickt er ein Rettungsteam los, um zu verhindern, dass die Angreifer Zugang zum SD-6 Tresor erlangen können. Jack findet Sloane in der SD-6 Folterkammer. Nur Sloane kann den Sicherheitsmechanismus außer Kraft setzen, aber sein Fingerabdruck wird dafür benötigt. Jack versucht vergeblich Sloane zu befreien und beide Männer bemerken, dass die einzige Möglichkeit, den Alarm rechtzeitig abzuschalten, ist, Sloane Finger abzuschneiden. Mit Sloanes Finger gelingt es Jack, den Sicherheitsmechanismus anzuschalten - nur Sekunden bevor Cole den Tresor betritt. Im Tresor nimmt Cole eine kleine Metallkiste an sich, die mit dem Symbol von Rambaldi <0> gekennzeichnet ist. Auf seiner Flucht wird Cole von Sydney und dem CIA Team zur Strecke gebracht. Vaughn öffnet die Kiste und findet eine kleine Ampulle mit einer farblosen Flüssigkeit. SD-6 glaubt nun, dass der Überfall erfolgreich war und sich das Rambaldi Artefakt nun in den Händen von "dem Mann" befindet . Aber einige Fragen bleiben ungeklärt: Für wen arbeitete McKennas Cole und wozu wird die mysteriöse Flüssigkeit benötigt.

    1.14 - Feindliche Übernahme
    Nach dem Angriff auf SD-6 durch eine unbekannte Gruppe lernt Sydney, dass die rivalisierende FTL Organisation angegriffen und ihr Anführer ausgelöscht wurde - zur gleichen Zeit, während der der Überfall auf SD-6 stattgefunden hatte. Sloane erklärt in einem Meeting, dass die unbekannte Organisation mehrere unbezahlbare Rambaldi Artefakte gestohlen hat, und auch K-Direktorat zu einem Inforationsaustausch kontaktierte. Die Aufgabe von SD-6 ist es nun, Zeit und Ort des Treffens herauszufinden. Dazu werden Sydney und Dixon nach Las Vegas geschickt, um eine Wanze an einem K-Direktorat Agenten anzubringen. Wenn Sydney ihrer Mitbewohnerin Francie über ihre "Geschäftsreise" erzählt, erwägen sie und ihr Verlobter auch eine Reise nach Las Vegas , obwohl Sydney versucht, sie davon abzuhalten. Währenddessen wird Will von McNeil erklärt, dass er eine Hintertür in sein Verschlüsselungsprogramm eingebaut hat. McNeil Instruktionen folgend gelangt Will in den Computerraum von McNeils alter Firma. Dort gelingt es ihm, sich eine "digitales Gästebuch" herunterladen. In dieser Datei sind alle Benutzer des Programms aufgelistet - der nächste Hinweis in Wills Suche nach der Wahrheit über SD-6. In der Uni erzählt eine Studentin Sydney, dass sie und Charlie mehrere Monate lang zusammen waren. Was sie jedoch nicht weiß, ist, dass Charlie während dieser Zeit auch mit Francie zusammen war. Bevor Sydney Francie diese Nachricht überbringen kann, muss sie sich schon auf den Weg nach Las Vegas machen. Kurz nach ihrer Ankunft betritt Sydney, als Kellnerin getarnt, das Kasino. Zu ihrer Überraschung haben Francie und Charlie sich dasselbe Kasino ausgesucht und es gelingt ihr nur knapp, sich vor ihnen zu verstecken. Sydney hackt sich in den Kasinocomputer und ermöglicht es Dixon, sich als Jamaikanischer Diplomat auszugeben. Als VIP wird er so in das Pokerzimmer des K-Direktorat Agenten geführt, während Sydney die Karten über das Videosystems des Computers beobachten kann. Dixon versucht den Agenten dazu zu bringen, seinen Ring als Wetteinsatz zu setzen - welchen er dann gegen einen identischen mit einer Abhöreinrichtung austauschen wird. Im Computerraum das Spiel auf den Monitoren überwachend sieht Sydney plötzlich auf einem anderen Monitor Francie und Charlie in einer Hochzeitskapelle. Sydney lässt Dixon ein paar Momente unbeaufsichtigt und rennt in die Kapelle. Unter vier Augen warnt sie Charlie, dass sie, wenn er Francie nicht vor der Hochzeit die Wahrheit sagt, ihn umbringen wird. Nachdem sie die Hochzeit stoppte, rennt sie zurück in ihre Überwachungsposition, kurz bevor Dixon die Ringe tauscht. Nur Sekunden später enttarnen die Sicherheitsbeamten des Casinos Dixon als Schwindler. Geistesgegenwärtig hilft Sydney Dixon, die Sicherheitsbeamten auszuschalten und mit ihm zu entkommen. Mit Hilfe der Wanze lernt Sloane über das Treffen der unbekannten Gruppe und K-Direktorat. Er schickt Sydney und Dixon nach Russland, um das Treffen zu überwachen… und Sydney plant, die gesammelten Informationen mit Vaughn während eines Treffens im Griffith Park auszutauschen. Auch Vaughn äußert Sydney gegenüber, dass er auch gerne Teil von Sydney privatem Leben wäre. In Moskau findet das Treffen in einem heruntergekommen Bürogebäude statt. Als Abgesandter der unbekannten Gruppe verhandelt ein gewisse Mr. Sark über den Kauf eine Rambaldi Artefakts, das sich zurzeit in den Händen des K-Direktorats befindet. Da der Anführer des K-Direktorats aber das Angebot abschlägt, wird er getötet und der übrig gebliebene Agent muss nun die "Verhandlung" fortführen. Er willigt natürlich Sarks Geschäft ein, während Sydney das Gespräch ein einem Seil hängend von außen belauscht. Doch als Sydney aus versehen Schutt aus dem Gemäuer tritt, alarmiert das den darunter stehenden Wachmann…der sofort aufhängt auf Sydney zu schießen...

    1.15 - Seite 47
    Sydney schafft es gerade noch den Kugel auszuweichen und mit Dixons Hilfe zu entkommen. Sie gibt das Videoband mit dem Treffen von Sark und den KGB and SD-6 und an den CIA weiter. In der Zwischenzeit wird ist wird in der SD-6 Zentrale diskutiert was man gegen Will, der noch immer Untersuchen über SD-6 anstellt, unternehmen solle. Sloane besteht darauf, dass Will „ruhig gestellt“ werden muss. Doch Jack verlangt, dass es mehr Beweise gegen Will geben muss, bevor eine drastische Maßnahme ergriffen wird. Francie ist in der Zwischenzeit damit beschäftigt ihre Hochzeitsgeschenke zurückzugeben. Francie erzählt Sydney das sie obwohl sie die jenige war die, die Hochzeit platzen ließ, es nicht über das Herz bringt ihren Verlobungsring abzunehmen. Sydney zeigt Francie dass auch sie noch immer Dannys Ring trägt. Gemeinsam nehmen Sydney und Francie ihre Verlobungsringe ab. Wegen der Informationen, die sie in Moskau erhalten haben fliegen Sydney und Dixon nach Tunesien. Dort sollen sie jenes Rambaldi Manuskript stehlen, das Anna Espinosa Sydney in Argentinien gestohlen hat. Der KGB will dieses Manuskript nämlich and Mr. Sark verkaufen. Von Vaughn erhält sie den Auftrag das Manuskript zu fotografieren und es dann anschließend an SD-6 weiterzugeben. Sydney schafft es, mit ihrem Charme, an Bord der Jacht zu gelangen auf der sich das Manuskript befindet. Dort kann sie das Manuskript gerade noch rechtzeitig bevor Mr. Sark eintrifft stehlen. Bei einen Treffen mit Vaughn verlangt dieser von Sydney, dass sie ihre Freundschaft zu Sloanes Frau Emily ausnutzen soll um Sloanes Haus zu verwanzen. Emily leidet an Krebs und wird bald sterben. Sydney weigert sich zuerst eine sterbende Frau auszunutzen doch nachdem bei einen Telefongespräch mit Emily lädt diese Sydney und einen Freund zum Essen ein. Will besucht David McNiel im Gefängnis und wird dabei von einen SD-6 Agenten belauscht. Er sprich mit McNiel über die Informationen die er über SD-6 hat. Will wird am Rückweg vom Gefängnis von zwei maskierten Männer gekidnappt. Diese drohen Will, dass die seine Freunde und seine Familie töten werden, falls er nicht aufhört über SD-6 nachzuforschen. Einer dieser Kidnapper ist Jack der mit damit nur verhindern will ,dass will von SD-6 getötet wird. Will trifft sich noch einmal mit McNeil und teilt ihn mit, dass er keine Nachforschungen mehr über SD-6 anstellen wird. Sydney macht sich gerade für das Abendessen mit Sloane und seiner Frau fertig als Vaughn sie zu einem Treffen bestellt. Vaughn teilt Sydney mit, dass der CIA das Rambaldi Manuskript aus Tunesien analysiert hat. Doch leider ist die Seite 47 leer. Sydney soll nun in Sloanes Haus die echte Seite des Manuskripts gegen eine Fälschung des CIAs austauschen. Bevor Sydney geht sagt sie noch, dass sie Will zu dem Essen mit Sloane mitnehmen wird. Vaughn kommentiert dies nicht, es ist allerdings klar, das er eifersüchtig ist. Beim Essen mit Sloane gelingt es Sydney die Seiten auszutauschen. Doch plötzlich steht Sloane in der Tür. Sydney ist nun verunsichert, weil sie nicht weiß wie viel Sloane gesehen hat. Mit Hilfe der Flüssigkeit die Cole aus dem SD-6 Tresor stehlen wollte schafft es die CIA die Seite 47 sichtbar zu machen. Als Vaughn die Zeichnung sieht trifft er sich sofort mit Sydney. Den die Seite enthält eine Zeichnung auf der eine Frau zu sehen ist die genau wie Sydney aussieht. Aber wie könnte Rambaldi der im 15 Jahrhundert gelebt hatte ein Bild von Sydney zeichnen?

    1.16 - Rambaldis Prophezeiung
    Eine spezielle Einheit des DSR (Department of Special Research) untersucht, warum sich das Bild von Sydney in dem Rambaldi Manuskript befindet. Währendessen flüchtet Sydney in Brasilien von bewaffneten Männern. Sie gelangt an eine Klippe und springt von dort mit einem Fallschirm ab. Als Sydney zurück in L.A. ist, wird sie von der DSR überwacht. Auch einer speziale Einheit der NASA, die sich mit der Untersuchung von paranormalen Phänomene beschäftigt, untersucht das Bild von Sydney im Rambaldi Manuskript.

    1.17 - Fragen und Antworten
    Die Folge beginnt damit, dass Sydney mit kurzen Haaren in einem Auto sitzt und von der Polizei verfolgt wird. Sydney fährt in Richtung Pier, wo sie von der Polizei umstellt wird und somit sieht Sydney keinen anderen Ausweg mehr und fährt mit dem Auto auf das Meer zu, und versinkt. In der nächsten Szene sitzt Sydney angekettet auf einem Stuhl. Special Agent Kendall, der Vorsitzende eines dreiköpfigen Teams, fragt Sydney über ihre Vergangenheit und über die Rambaldi Prophezeiung. Sydney erzählt nun, wie sie von SD-6 rekrutiert worden ist und redet über Dannys Tod. Sie erzählt auch, wie es dazu kam, dass sie die Wahrheit über SD-6 erführ und das ihr Vater auch ein Doppelagent ist. Es ist unklar, wem das FBI glauben wird: Sydney oder der Rambaldi Prophezeiung. In der Zwischenzeit erklärt Jack, dass er befürchtet, dass Sydney als Doppelagentin aufliegt wenn sie noch lange vom FBI gefangen gehalten wird. Vaughn erzählt ihm von einem Teil der Prophezeiung der beweisen könnte, dass Sydney unschuldig ist. Rambaldi schrieb in seiner Prophezeiung ,dass die Frau in der Prophezeiung niemals den Berg Subasio in Italien gesehen hat. Sie beschließen Sydney zu befeien damit sie nach Italien fliegen, und somit beweisen kann, dass sie nicht die Frau in dieser Prophezeiung ist. Vaughn erfährt, dass Haldaki früher beim FBI gearbeitet hat. Er fragt ihn, wo Sydney festgehalten wird, doch Haldaki verrät es ihm nicht. Sydney wird auch zu ihrer Mutter befragt. Sie erzählt, dass ihre Mutter eine KGB Agentin war und dass sie als sie von FBI Agenten gejagt wurde in einen Fluss gestürzt ist und seither für Tod gehalten wird. Sydney erklärt auch, wie ihre Arbeit als Doppelagentin funktioniert. Jack bedroht nun Haldaki um zu erfahren wo Sydney festgehalten wird. Nachdem er den Ort von Haldaki erfahren hat, retten Jack, Vaughn und Weiss Sydney. Sie erklären Sydney, dass sie nach Italien fliegen muss um ihre Unschuld zu beweisen. Sydney ist zuerst nicht einverstanden, da sie nun von der Polizei gesucht wird, schließlich aber will sie doch nach Italien fliegen. Als Haldaki erfährt, dass Sydney geflohen ist, weiß er sofort wer dahinter steckt. Er entdeckt dass vier unmarkiert Wagen fehlen und gibt die Nummernschilder sofort an das FBI weiter. Sydney fährt nun mit einer Kurzhaarperücke verkleidet zum Flughafen. Doch bald wird sie von der Polizei entdeckt und verfolgt. Francie und Will sehen die Verfolgungsjagd im Fernsehen, wissen aber nicht, dass Sydney die jenige ist, die verfolgt wird. Sydney ist nun mit dem Auto ins Wasser gestürtzt und atmet die Luft aus dem Reifen ein. So wird sie von der Polizei für Tod gehalten und kann entkommen. Bevor Sydney nach Italien fliegt, trifft sie sich noch einmal mit ihrem Vater. Sie sagt ihm, dass sie davon überzeugt ist, dass ihre Mutter noch am Leben ist denn sie ist davon überzeugt , dass auch ihre Mutter die Luft aus den Reifen zum Atmen benutzt hat.

    1.18 - Maskerade
    Die Folge beginnt damit, dass Sydney den Berg Subasio in Italien besteigt, um zu beweisen, dass sie nicht die Frau in Rambaldis Prophezeiung ist. Am Gipfel ruft sie das FBI an um zu beweisen, dass sie unschuldig ist. In L.A. erzählt Jack ihr, dass Rambaldis Prophezeiung weiter untersucht wir, aber dass nun angenommen wird, dass die Frau in der Prophezeiung ihre Mutter ist. Er erzählt ihr auch, dass der CIA Untersuchungen über den Tod von Sydneys Mutter angestellt hat und zu den Schluss gekommen ist, dass sie noch immer am Leben ist. Sloane leitet damals die Untersuchungen. Jack erfuhr aber nicht, dass seine Frau noch am Leben ist. Sydney will nun ihre Mutter suchen. Aus diesem Grund sucht sie Sloane auf und bittet ihn in einen privaten Gespräch sie vom Dienst freizustellen um ihre Mutter suchen zu können. Sloane stimmt zu doch zu Sydneys Überraschung schickt er sie am nächsten Tag schon wieder auf eine Mission. Sydney soll Informationen über Alexander Khasinau besorgen. Sydney ist zuerst gegen diese Mission da sie ja ihre Mutter suchen wollte. Doch Sloane erklärt ihr, dass Khasinau beim KGB der Vorgesetzte ihrer Mutter war und das sie über ihn vielleicht ihre Mutter finden könnte. Also fliegt Sydney mit Dixon nach Wien um dort in der Russischen Botschaft einen Agenten namens Wexler zu treffen. Wexler besitzt einen Mikrochip der Informationen über Khasinau enthält und soll diesen Sydney übergeben. In der russischen Botschaft findet gerade ein Maskenball statt und so beginnt Sydney, die eine Maske trägt, ihren Kontakt Mann zu suchen. Marschall hat Ohrringe entwickelt, die Infrarot Strahlen aussenden. So gelingt es ihr, Kontakt zu einen anderen Mann herzustellen, der auch eine Maske trägt. Dieser flüstert ihr zu, dass Wexler tot ist und dass sie in großer Gefahr sind. Die beiden verlassen den Ballsaal und legen ihre Masken ab. Der Mann ist Noah Hicks ein SD-6 Agent, mit dem Sydney vor einigen Jahren ein Verhältnis hatte. Gemeinsam gehen sie in den Keller des Gebäudes und finden dort Wexlers Leiche. Sie vermuten, dass Wexler den Chip geschluckt hat um ihn zu verstecken. Daher schneiten sie Wexler den bauch auf und finden tatsächlich den Mikrochip. Gemeinsam mit Noah fliehen Dixon und Sydney aus der Botschaft. Am Flug nach L.A. fragt, Sydney Noah warum er sie vor Jahren verlassen hat ohne ein Wort zu sagen. Noah sagt, dass er Sydney eine E-Mail geschickt habe in der er ihr einen Ort mitgeteilt habe an dem sie ihm treffen sollte. Leider war diese E-Mail als junk e-mail kodiert und Sydney ließ alle junk e-mails löschen. Am gleichen Abend leiht Sydney Francie ihren Mantel. Francie entdeckt in einer Manteltasche ein Flugticket nach Italien. Doch Sydney hat gesagt, dass sie nach Seattle geflogen sei. Francie und Will diskutieren über die möglichen Gründe für Sydneys Lüge. Sie vermuten, dass Sydney eine Affäre hat. Sie beschließen Sydney damit dem Flugticket zu konfrontieren. Nachdem Jack erfahren hat, dass seine Frau noch immer Lebt ist er sehr verwirrt. Außerdem ist er verärgert darüber, dass Sloane ihm nicht die Wahrheit gesagt hat. Sydney findet ihn schließlich betunken in einer Bar und teilt ihm mit, dass Devlin befohlen hat, dass Jack sich mit einer CIA-Psychiaterin treffen muss. Jack sucht daraufhin eine CIA-Psychiaterin namens Dr. Barnett auf. Jack versucht zu vertuschen wie sehr ihm die Neuigkeit über seine Frau durcheinander gebracht hat. Doch Dr. Barnett durchschaut ihn sofort. Sie verlangt, dass Jack nun jede Woche zu ihr kommt. Inzwischen hat SD-6 den Mikrochip mit den Informationen über Alexander Khasinau untersucht. Noah und Sydney sollen nun nach Russland fliegen und dort aus einem Supercomputer, der im Keller eines Försterhauses steht, weitere Informationen über Alexander Khasinau stehlen. Sydney und Noah stehlen den Datenkern des Computer und Sydney sucht zusätzlich noch Informationen über ihre Mutter. Der Datenkern ist in einer Kryokammer, in der die Lufttemperatur –150° beträgt. Sydney zieht einen Schutzanzug an um den Raum die Kryokammer betreten zu können. Während Sydney sich in der Kammer befindet gelingt es einen von einen Mann, der im Forsthaus arbeitet einen Roboterarm einzuschalten und Sydney mit dem Roboterarm ihren Helm wegzureißen. Noah zieht sie aus der Kammer und rettet Sydney somit das Leben. Die beiden flüchten in ein nahes SD-6 Haus. Die beiden müssen noch bis zu nächsten Tag warten, bis sie abgeholt werden. Sydney entdeckt, dass sie noch immer Gefühle für Noah hat und schläft mit ihm.

    1.19 - Zerstörte Hoffnung
    Noah und Sydney erwachen nach ihrer gemeinsamen Nacht im Sd-6 Haus in Arkhangelsk. Doch wenig später wird das Haus von Khasinaus Männern gestürmt. Die beiden gelangen durch einen Geheimgang im Boden aus dem Haus und flüchten schließlich mit dem Motorrad vor Khasinaus Männern. Als Sydney wieder in L.A. ist erzählt ihr Vaughn bei einen Treffen dass das K-Direktorat einen Auftragsmörder auf Khasinau angesetzt hat. Dieses Auftragsmörder wird „Schneemann“ genannt da seine Lieblingswaffe ein Eispickel ist. Er glaubt, dass sie wenn sie den“ Schneemann“ folgen auch Khasinau finden. Nachdem Sydney wieder zu Sd-6 zurückgekehrt ist erzählt ihr Noah, dass er, als er noch Undercover Agent war geheime Konten eröffnet hat. Er will seinen Job aufgeben und gemeinsam mit Sydney weggehen und die Spionagewelt hinter sich lassen. Sydney aber sagt, dass sie nicht mit ihm mitkommen kann da sie zuerst ihre Mutter finden muss. Sloane erfährt jedoch von Noahs geheimen Konten und fragt sich ob Noah ihn und SD-6 hintergeht. Jack erzählt Sydney, dass der Datenkern keine Informationen über den Aufenthaltsort von Khasinau enthält. Auf den Datenkern ist jedoch Videoaufnahme von Laura Bristow die nach ihrem angeblich Tod entstanden sind. Sydney sieht sich die Videoaufnahme an und erfährt nun endlich die volle Wahrheit über die Arbeit ihrer Mutter. Sydneys Mutter benutzt im Video ihren wahren Namen Irina Derevko und erzählt Khasinau über ihre Arbeit in den USA. Er erzählt auch davon wie sie während ihrer Ehe mit Jack jeden Abend seine Brieftasche untersucht hat und wie sie alle seine Gespräche belauscht und den KGB gemeldet hat. Auf dieser Videoaufnahme ist ,neben Khasinau, noch ein weiterer Mann zu sehen. Dieser kommt Sydney bekannt vor und deswegen beginnt sie Nachforschungen anzustellen. Sie erfährt dass dieser Mann Igor Valenko hieß und dass er Undercover für das FBI arbeitete. Sein Deckname war „Calder“. Igor Valenko war jener Agent der Laura Bristow kurz vor ihrem Tod verfolgte und anscheinend hat auch er seine Tod vorgetäuscht. Sydney erfährt, dass Valenko gerade mit einer Bank in Südafrika zusammenarbeitet. Sie vermutet, dass er und Khasinau noch immer Kontakt zueinander haben. Nun geht sie zu ihrem Vater und schlägt ihn vor, dass er sie und Noah nach Kapstadt schickt. Dort will Sydney an Informationen über die Bank, mit der Valenko Geschäften macht stehlen. Sloane ist von dieser Idee nicht begeistert da er an Noahs Loyalität zweifelt. Doch am Ende bewilligt er der Mission. Währendessen versucht auch Vaughn näher an Khasinau heranzukommen. Er fliegt nach Bogota wo er einen Mann trifft der früher schon einmal mit dem “Schneemann“ zusammengearbeitet hat. Dieser Mann hat es früher immer abgelehnt den CIA zu helfen doch jetzt hat er seine Meinung geändert. Jack entschließt sich dazu dass Video über seine Frau anzusehen. Er wusste zwar dass ihn Laura hintergangen hat ist jedoch geschockt als er sieht wie kaltherzig sie über ihn spricht. Marshall hat ein Gerät entwickelt mit dessen Hilfe Noah und Sydney in ein Lagerhaus in Kapstadt einbrechen und sich in den Bankcomputer hacken können Sydney und Noah downloaden die Dateien auf einen Laptop doch als sie wieder zurück sind sehen sie das die Dateien vom Sicherheitssystem des Lagerhauses gelöscht wurden. Am gleichen Abend fragen Will und Francie nach dem mysteriösen Flugticket. Sie erzählt ihnen dass sie für die Bank zu Mandanten rund um die Welt fliegen muss um mit ihnen sensible Geschäfte abzuwickeln. Und dass sei auch der Grund warum sie ihre Freunde belügen müsse. Sydney erfährt das Noah eine weitere Undercover Mission angenommen hat. Bevor er zu seiner Mission aufbricht fragt er sie wieder ob sie mit ihm weggehen will. Sydney findet sein Angebot zwar sehr verlockend lehnt es aber schließlich wieder ab. Marshall schafft es doch noch die Daten auf den Laptop wiederherzustellen. Dadurch erfährt SD-6, dass sich Valenko in Mackay, Australien aufhält. Sydney und Dixon werden sofort nach Australien geschickt. Sie hoffen dort Informationen zu finden die sie näher an Khasinau heranbringen. Vaughn bekommt in währenddessen einen Anruf von seiner Quelle in Bogota. Die Quelle behauptet, dass der Schneemann in Mackay, Australien sei. Er versucht Sydney zu warnen kann sie aber nicht erreichen. Sydney geht in Valenkos Haus in dem sie alle Wachen Tod vorfindet. In der Küche sieht sie wie sich der maskierte “Schneemann“ über die Leiche von Valenko beugt. Sydney beginnt einen Kampf mit den “Schneemann“. Mitten in diesem Kampf fällt der “Schneemann“ auf seinen Eispickel und fällt blutend zu Boden. Sydney zieht den “Schneemann“ seine Maske zurück und erkennt dass es Noah ist. Noah nimmt noch von Sydney Abschied bevor er stirbt.

    1.20 - Ratten
    Sydney kann nur schwer damit umgehen, dass sie Noah getötet hat. Vaughn versucht sie aufzumuntern indem er ihr erzählt dass die CIA, dank Sydneys Hilfe, schon sehr viele Teile von SD-6 zerstört hat. Francie entdeckt in der Küche ihres Appartements Ratten. Will erhält zu gleichen Zeit einen Anruf von einer Quelle die sich „Deep Throat“ nennt. Die Quelle will Will überreden, dass er weiterhin Nachforschungen über SD-6 anstellt. Die Quelle sagt, dass Jack der jenige war, der Will entführt hat. Als Sydney zu Hause ist spricht Francie mit ihr über die Ratten. Francie sagt, dass sie Fallen aufstellen will. Mit dieser Bemerkung bringt sie Sydney auf eine Idee. Sie spricht mit Vaughn und sagt ihm, dass sie glaubt, dass man Khasinau am einfachsten fangen kann wenn man ihm eine Falle stellt. Sie schlägt Vaughn vor, dass man Khasinau die Ampulle mit der Flüssigkeit von Rambaldi zum Verkauf anbietet. Auf diese weis könnte man ihn gefangen nehmen und somit auch mehr über Sydneys Mutter herausfinden. Das Kherefu Kunst Museum in Algier soll einige Rambaldi Artefakte besitzen. Sydney will dort einbrechen um Khasinau vorzugaukeln, dass es eine zweite Ampulle gibt, die man an ihn Verkaufen will. Bevor Sydney abreist besucht sie noch Emily im Krankenhaus. In einem Gespräch erzählt Emily Sydney, dass sie weiß dass Sydney und Sloane für SD-6 arbeiten. Doch Emily weiß nicht, dass sie in einen SD-6 Krankenhaus liegt und all ihre Gespräche belauscht werden. Vaughn und Sydney geben sich als Versicherungsvertreter aus und besuchen das Museum. Um das Sicherheitssystem zu testen wird der Strom für wenige Minuten abgestellt. Sydney gelingt es währenddessen die Rambaldi Artefakte zu stehlen. Zurück in L.A. verbreitet Vaughn das Gerücht, dass eine Terroristengruppe hinter dem Raub steht und dass die Terroristengruppe die gestohlene Flüssigkeit von Rambaldi verkaufen will. Khasinau interessiert sich für die Flüssigkeit und vereinbart ein Treffen in der indonesischen Stadt Denpassar. Sydney soll sich dort mit Sark treffen und die Flüssigkeit gegen Diamanten tauschen. Als Sydney erfährt, dass sie nicht Khasinau sondern Sark treffen wird ist sie sehr enttäuscht. Doch Vaughn hat einen Plan: Er will, dass Sydney Sark zuerst die richtige Flüssigkeit gibt, für den Fall, dass Sark sie testen will. Doch später soll Sydney die echte Flüssigkeit mit einer radioaktiven Flüssigkeit austauschen damit die CIA Sark verfolgen kann. Zu selben Zeit gibt Will einer Kollegin einen versiegelten Umschlag über SD-6. Er sagt ihr, dass sie die Geschichte veröffentlichen soll, für den Fall dass er nicht mehr zurückkommt. Danach konfrontiert Will Jack mit den Informationen von seiner Quelle. Jack behauptet zwar nicht über SD-6 zu wissen doch nach dem Gespräch trifft er sich mit CIA Direktor Devlin. Er vermutet, dass Haladki ein Maulwurf ist und Informationen an will weitergibt. Im SD-6 Hauptquartier erhält Sloane einen Besuch vom Sicherheitschef der Allianz , Tambor Barcelo. Die Allianz weiß von Emilys Wissen über SD-6 und will das Emily getötet wird. Sloane weigert sich doch Barcelo weiß von den Mord an Jean Briault. Damit muss Sloane tun was Barcelo von ihm verlangt. Sloane will, dass Marshall Edward Pooles Mobiltelefon abhört und so erfahren sie Khasinasus Telefonnummer. Dadurch erfährt SD-6 auch von dem Treffen in Denpassar. Dixon wird von SD-6 sofort dorthin geschickt um die Flüssigkeit zu stehlen. In Denpassar trägt Sydney einen Schleier um unerkannt zu bleiben. Um zu beweisen, dass sie wirklich Mitglied der Terrorgruppe ist, wird Sydney von Sark aufgefordert gegen ihn in einer speziellen Kampfsportart zu kämpfen die besonders gut von der Terrorgruppe beherrscht wir. Vaughn will nicht, dass Sydney kämpft doch Sydney hat keine andere Wahl. Schließlich gewinnt sie den Kampf und Sark geht auf den Handel ein. Bevor Sark Gelegenheit hat die Flüssigkeit zu überprüfen erfährt Sydney von Vaughn über Funk, dass Dixon sich ihnen nähert. Sydney hat keine Gelegenheit mehr die Flüssigkeiten auszutauschen weil Dixon mit einer Pistole auf sie zielt.

    1.21 - Rendezvous
    Nachdem das Treffen zwischen Sydney und Sakr durch Dixon und weitere SD-6 Agenten gestört wurde, wirft Vaughn eine Blendgranate in den Hof, um Sydney die flucht zu ermöglichen. Dixon verfolgt sie und verletzt Sydney während eines Kampfes am Arm. Sie trägt aber immer noch einen Schleier weshalb ihr Partner immer noch nicht weiß, hinter wem er her ist. Vaughn fesselt Sark an ein Tor und holt sich die Ampulle zurück. Weiss, der das Geschehen am Monitor beobachtet verlangt von Vaughn, Vaughn bei Sark wartet. Dieser hört aber nicht auf die Anweisungen und verläst seine Position, um Sydney zu helfen. Sekunden später kehrt er zurück und sieht, daß Sark verschwunden ist... Währenddessen will Jack wissen, wer "Deep Throat" ist. Er instruiert Will, seinem geheimen Informanten zu sagen, daß er Informationen über "den Umfang" hat...und daß er sich treffen möchte. In London trifft sich Sloane mit der Allianz und verlangt von ihnen seine krebskranke Frau Emily in Ruhe sterben zu lassen, oder er wird sich von seinem Posten zurückziehen. Er ist überrascht zu erfahren, daß die Allianz über Edward Pooles Täuschung und die Wahrheit hinter Jean Briaults Tod Bescheid weiß. Dennoch beschließen die Mitglieder Emily am Leben zu lassen, da ihr Tod kurz bevor steht. Als Sydney zu SD-6 zurückkehrt erfährt sie, daß Sark gefangen wurde. Dixon ist mißtrauisch über ihre Abwesenheit und bemerkt ihre verwundere Schulter... Bei einer Flasche teurem Rotwein schlägt Sloane Sark vor, daß, wenn er nicht mit ihren zusammen arbeitet, Khasinau zu finden, sie sein Leben nicht verschonen werden. Er willigt ein... Für ihre nächste Mission müssen Sydney und Dixon in einen Pariser Nachtclub, wo Sark die Ampulle an Khasinau übergeben wird...und währenddessen wird Dixon eine Seite eines Rambaldi Manuskriptes aus einem Safe stehlen. Um den Safe öffnen zu können, muß Sydney Khasinaus Herzschlag messen, was sie mit einem Ring von Marshall tun kann. Dieser Ring sendet die Herzfrequenz dann an Dixons Handy, der dann in der Lage ist, den Safe zu öffnen. Mittlerweile hat Will ein Treffen mit "Deep Throat" verabredet. Der Treffpunkt...Paris...und Jack wird das Gespräch mit einem versteckten Mikrofon belauschen. Bevor Sydney nach Paris fliegt, gibt Vaughn ihr ihre Gegenmission: Sie soll das echte Rambaldi Manuskript der CIA bringen und SD-6 ein falsches geben. Ihr fällt auf, daß Vaughn sich sehr von ihr distanziert und sie fragt sich, was nicht stimmt. Im Club in Paris tritt Sydney als Kabarettsängerin auf . Während dieses Auftritts hält sie ihren Ring an Khasinaus Hals und übermittelt so seinen Herzschlag an Dixon. Wenig später sieht sie Will, der von Deep Thoats Leuten durch den Nachtclub begleitet wird...Sie unterbricht die Befragung und überwältigt die Männer. Will ist schockiert, sie so zu sehen, da er sie nur als Studentin mit stressigem Nebenjob kennt - und beide fleihen zu Jacks Auto. Sie ist wütend über ihren Vater, da sie nicht verstehen kann, warum er Will damit reinzeiht, bis Jack ihr erklärt, daß sein unbekannter Informant SD-6 bloßstellen wollte... In dieser Nacht ruft sich Dixon die Mission beim Berg Aconcagua wieder ins Gedächtnis...Sydney benutzte damals den Codenamen "Freelancer". Und als er sie nach ihrer verletzten Schulter fragt, erklärt sie ihm, daß sie während eines Fahrradausflugs gefallen war - das macht Dixon noch mißtrauischer... Sloane erklärt, daß sie Sark auch mit dem Chaos im Pariser Nachtclub verfolgen können, da sie den Wein mit einem radioaktiven Isotop versetzten und ihn so verfolgen können. In einem privaten Moment dankt Sloane Sydney dafür, daß sie Emily nicht an die Sicherheitsabteilung meldete...und er bedauert es sogar, Daniel hecht getötet zu haben. Will wird in ein CIA Sicherheitshaus gebracht und Vaughn äußert gegenüber Sydney, daß er dem Zeugenschutzprogramm beitreten muß...oder sogar rekrutiert werden. Im Krankenhaus lernt Emily, daß ihr Krebs zurückgeht, aber Sloane weiß nicht, wie er reagieren soll. Wie wird er die Allianz davon überzeugen, sie am Leben zu lassen? Ein Team von SD-6 Agenten verfolgt Sark zu seinem Aufenthaltsort, in der Hoffnung, auch Khasinau dort zu finden. Doch sie finden nur ein Raum mit medizinischer Ausrüstung. Mit Hilfe einer Bluttransfusion gelang es Sark seine Spur zu verwischen, der jetzt irgendwo anders ist...im CIA Sicherheitshaus. Und als Will die Tür öffnet feuert Sark...aus kürzester Entfernung.

    1.22 - Kreisumfang
    Will, der betäubt und geschlagen wurde, wird in einen Raum gebracht. Dort wird er von Sark nach „dem Umfang“ gefragt. Doch Will kann ihn nicht antworten und deswegen betritt ein Astate, der schon Sydney in der ersten Folge gefoltert hat, den Raum. Wenig später ruft Sark Sydney an. Er will, dass sie Will gegen das Rambaldi Artefakt ,dass Sydney in Paris gestohlen hat, und die Ampulle mit der Flüssigkeit austauscht. Der Austausch soll in 24 Stunden in Taipei stattfinden. Jack will Sydney helfen Will freizubekommen. Er sagt, dass es leicht sein wird die Ampulle aus einem CIA-Lager zu stehlen. Doch das Rambaldi- Artefakt zu stehlen würde schwieriger werden. Das Artefakt liegt in einen SD-6 Tresorraum. Der Tresorraum befindet sich in einem SD-6 Gebäude, das in Santa Barbara steht. Um in dieses Gebäude zu kommen braucht man Sloanes Fingerabdrücke und sein Stimmmuster. Jack will das Rambaldi- Artefakt selbst überprüfen bevor sie es an Sark weitergeben. Er sagt Sydney, dass sie nicht mit Vaughn über ihren Plan reden darf da es einen Maulwurf in der CIA gibt. Als Vaughn Sydney erzählt, dass es sehr Wahrscheinlich ist, dass Will noch lebt bemerkt er, dass Sydney etwas vor ihm versteckt. Später sagt er zu Weiss, dass er vermutet ,dass. Sydney selbst versuchen will Will zu retten. Emily wir aus dem Krankenhaus entlassen da ihr Krebs immer kleiner wird. Da entschließt sich Sloane seiner Frau die ganze Wahrheit über SD-6 zu erzählen. Kurz danach hat Sloane ein Gespräch mit Ramon Veloso, einen Mitglied der Allianz. Ramon Veloso sagt, dass die Allianz Emily nur verschont hat weil sie geglaubt haben dass Emily bald an Krebs sterben wird. Doch, jetzt müsse Emily getötet werden da sie nicht mehr an Krebs sterben wird. Sloane will , dass Emily nicht getötet wird doch Ramon Veloso will dass Sloane Emily tötet. Nur so kann Sloane ein vollständiges Mitglied der Allianz werden. Sydney verwickelt Sloane in ein Gespräch über Emily und nimmt as Ganze mit einer versteckten Wanze auf. Das Gespräch soll Jack genügend Zeit verschaffen um sich in Sloanes Computer zu hacken und um die Passwörter, die sie benötigen, herauszufinden. Sydney muss um in das SD-6 Gebäude, in dem das Rambaldi- Artefakt liegt, zu gelangen tauchen. Als sie mit dem Rambaldi- Artefakt in ihrer Hand auftaucht steht Dixon vor ihr. Er verlangt von ihr ihm zu erklären, warum sie bei der Mission auf den Berg Aconcagua nicht ihren SD-6 Codenamen verwendet hat. Sydney sagt Dixon, dass sie niemals ihr Land betrügen könnte und dass sie ihn nicht erzählen kann worum es bei dieser Sache geht. Als Dixon geht weiß Sydney nicht ob er sie der Sicherheitsabteilung melden wird oder nicht. Weiss hat seinen Vorgesetzten gemeldet, dass Vaughn Sydney nicht länger vertraut. Deswegen muss Vaughn zu einen Treffen mit Devlin und Haladki. Die beiden wollen herausfinden, was Sydney vorhat. Jack versichert Devlin in einen Anruf, dass er die gestohlene Ampulle sofort zurückbringen wird wenn die Mission beendet ist. Doch Devlin verlangt von Jack, dass er sofort mit der Ampulle zurückkommt. Wills Kollegin geht zu ihrer Verlegerin weil Will verschwunden ist. Sie erzählt der Verlegerin von den Umschlag den Will ihr über SD-6 gegeben hat. Die Verlegerin will die Story gleich am nächsten Tag auf der Titelseite erscheinen lassen. Sydney und Jack geben die Flüssigkeit von der Ampulle auf die Seite aus dem Rambaldi- Artefakt. Es kommt eine Zeichnung von dem Gerät, dass Sydney in der ersten Folge aus Taipei gestohlen hat zum Vorschein. Jack sagt, dass das erklären würde warum Khasinau nach dem „Umfang“ sucht. Der „Umfang“ ist nämlich eine präzise Anleitung um das Gerät auf der Zeichnung zu bauen. Jack entführt Haladki, weil er glaubt er sei der Maulwurf bei der CIA. Schließlich sagt Haladki, dass er schon viele Jahre für Khasinau arbeitet. Er sagt, Jack dass Khasinau in Taipei gerade versucht eine Batterie herzustellen. Wenig später tötet Jack Haladki. Vaughn sucht nach Sydney und findet sie schließlich am Bahnhof. Dort bietet er ihr einen Unterstützung bei der Befreiung von Will an. Jack soll in Taipei das Rambaldi- Manuskript gegen Will austauschen. In der Zwischenzeit sollen Vaughn und Sydney versuchen das Labor zu zerstören, in dem die Batterie entwickelt wird. Beim Abendessen mit Emily gibt Sloane ein weißes Pulver in das Weinglas seiner Frau. Bevor sie den Wein trinkt sagt Emily, dass sie Sloane nicht dafür verurteilt, dass er für SD-6 arbeitet. Auch nachdem er stundenlang gefoltert wurde sagt Will noch immer nichts über den „Umfang“ deswegen wird er von seinen Fesseln befreit. Will kann sich von seinen Wächtern losreißen und es gelingt ihn denjenigen, der ihn gefoltert hat eine Spritzte in den Hals zu stechen. Doch schließlich können ihn die Wachen überwältigen und Will aus dem Raum geführt. Jack trifft Sark in einer Seitenstraße und tauscht das Rambaldi- Artefakt gegen Will aus. Zu selben Zeit finden Sydney und Vaughn das Rambaldi- Artefakt im Keller eines Clubs. Doch das Artefakt ist viel größer als das, dass Sydney in der erste Folge gestohlen hat. Als Sydney das Artefakt sprengt löst sie damit eine riesige Flutwelle aus. Sydney und Vaughn flüchten vor der Flutwelle. Sydney gelingt es gerade noch durch eine Sicherheitstür zu laufen die Tür schließt sich und Vaughn ist auf der anderen Seite der Tür. Sydney muss zusehen wie sich der Gang hinter der Tür, in dem sich Vaughn befindet langsam mit Wasser füllt. Sie versucht die Tür aufzubrechen doch sie wird von einen Sicherheitsmann niedergeschlagen. Sydney wacht gefesselt an einen Stuhl auf. Khasinau steht ihr gegenüber und sagt, dass seien Boss sie befragen will. Sydney sagt, dass sie dacht der Mann“ ,also Khasinau, wäre der Boss. Doch Khasinau antwortetet ,dass er nicht der „Mann“ ist. Als sich die Tür öffnet wird Sydney klar, dass der „Mann“ eine Frau ist. – Sie betritt den Raum und sagt:“ Darauf habe ich fast 30 Jahre gewartet „ Sydney starrt sie entsetzt an und über ihre Lippen kommt ein ungläubiges "Mam?"

    wird fortgesetzt...

    RE: Alias - Die Agentin

    __________________________________________________________________________________________________________

    Episoden Guide – Staffel 2


    2.01 - Wahrheit braucht Zeit
    Sydney ist bei der CIA-Psychologin Barnett und berichtet, wie sie aus Taipeh geflüchtet ist: An einen Stuhl gefesselt erwacht sie und sieht sich Khasinau gegenüber. Nachdem er gegangen ist, öffnet sich die Tür, eine Frau tritt ins Licht und Sydney sieht ihre Mutter vor sich, Laura Bristow alias Irina Derevko. Sie fragt Sydney nach ihrem Auftraggeber, und als Sydney nicht antwortet, schießt sie sie in die Schulter. In Irinas Abwesenheit gelingt Sydney die Flucht. Sydney erzählt ihrem Vater, dass Khasinau vermutlich für ihre Mutter arbeitet und nicht umgekehrt. Dem geretteten Will erzählen Sydney und Jack die Wahrheit über SD-6. Nun muss ein Weg gefunden werden, um ihn vor SD-6 zu schützen, da er einen Artikel mit dem Namen SD-6 geschrieben hat, den seine Kollegin veröffentlichen ließ. Jack entscheidet, ihm Heroin zu spritzen und ihn als Drogensüchtigen zu entlarven, um alle seine Artikel als Hirngespinste darzustellen. Dixon geht zu Sloane und erzählt ihm, dass er Sydney für eine Doppelagentin halte. Bei der Ankunft wird Sydney sofort festgenommen, doch Jack geht zu Sloane und überzeugt ihn, dass nur so Khasinaus Organisation zerstört werden konnte. Sydney erhält ihren nächsten Auftrag eine Wanze im Büro von Jean-Marc Revet anzubringen, der mit Khasinaus Organisation in Verbindung steht. Die Informationen führen die CIA nach Barcelona, wo Khasinaus Operationshandbuch, die sogenannte "Bibel", an Khasinau übergeben werden soll. Auch die CIA will diese "Bibel" besitzen. Sydney überwältigt den fliehenden Khasinau, wird jedoch von ihrer Mutter überrascht.

    2.02 - Erpressung
    Irina Derevko wird in Ketten in ein Gefängnis der Geheimdienste gebracht. Jack glaubt nicht, dass Irina sich selbstlos gestellt hat sondern, dass sie damit einen Plan verfolgt. In London wird Sloane zum vollständigen Mitglied der Allianz. Sydney erhält den Auftrag, nach Rabat zu fliegen und dort eine CD-ROM aus dem Safe von Mohamed Naj zu stehlen. Sydneys CIA-Gegenauftrag ist es, die CD an einen Undercover-Agenten in Rabat auszuhändigen, der davon eine Kopie für SD-6 herstellen soll, die Sydney weitergibt. Vaughn geht zu Irina Derevko, die ihm den Tipp gibt, Sydney solle in Rabat den Feueralarm neben dem Safe auslösen, bevor sie den Safe öffnet. Sydney traut ihrer Mutter nicht und löst so beim Öffnen des Safes einen Alarm aus. Sie schafft es nicht die CD für die CIA kopieren zu lassen, da Dixon vorher auftaucht. Sydney befragt daraufhin ihre Mutter, die ihr von einer von Fordson entwickelten High-Tech Kamera erzählt. Um die Kamera zu stehlen, bevor Sloane sie bekommt, fliegen Sydney und Vaughn nach Helsinki.

    2.03 - Musik aus dem Eis
    Die Kamera, die Sydney gestohlen hat, ist leider nur ein früher Prototyp. Die echte Kamera soll im Auftrag von Mr. Sark mit einem Satelliten in eine Umlaufbahn geschickt werden, um etwas unterhalb der Erdoberfläche zu suchen. Sydney soll im Auftrag von SD-6 zum Raketenstartgelände in Sri Lanka fliegen, um das Videosignal von Sarks Kamera anzuzapfen bevor die Rakete startet. Da auch die CIA das Videosignal empfangen möchte, soll Sydney eine Platine statt der von SD-6 in den Satelliten einsetzen.

    Jack sucht die CIA-Psychologin Barnett auf und verlangt von ihr, ihm bei der Manipulation von Sydney zu helfen, damit sie von ihrer Mutter fernbleibt. Kurz bevor die Rakete startet, gelingt es Sydney, die Platine anzubringen. Will wird unter Hypnose gefragt, was er während seiner Entführung durch Sark auf dessen Computer erkennen konnte. Er erinnert sich an die Namen von vier russischen Autoren. Mit Hilfe dieser Namen gelingt es Irina, den Zahlencode für eine von Rambaldi entworfene Spieldose herauszu-finden. Auf den Bildern der Kamera, die von Sark mit dem Satelliten in die Umlaufbahn geschickt wurde, sind Höhlen in der sibirischen Eiswüste zu sehen. In der Mitte der Höhlen befindet sich etwas Metallisches: die Spieldose. Sydney und Dixon werden von Sloane nach Sibirien geschickt, um die Spieldose zu bergen.

    Sydneys Gegenauftrag lautet, die Melodie der Spieldose an die CIA zu übermitteln und die Dose dann zu zerstören. Mit Hilfe des Codes ihrer Mutter gelingt es Sydney, die Spieldose in Gang zu setzen, so dass die Melodie an die CIA übermittelt wird. Während sie die Dose zum Rosten bringt um sie unbrauchbar zu machen, steht plötzlich Sark vor ihr...

    2.04 - Bewährungsproben
    Sydney ist in Sibirien unter einer immer stärker werdenden Eisschicht gefangen. Unter Wasser entdeckt sie einen toten Gefolgsmann Sarks, schießt sich mit dessen Waffe ein Loch in die Eisschicht und kommt frei. Obwohl die Spieldose verrostet ist, will Sloane sie trotzdem in seinen Besitz bringen. Man findet nicht nur die Spieldose, sondern auch einen Mann namens Claus Richter. Dieser hatte die "Bibel" versteckt und gesteht er habe eine Karte gezeichnet, die Irina zum Versteck der Bibel führen sollte, und diese in einer moskauer Militärbücherei versteckt. Jack beauftragt Sydney die Karte zu besorgen und gibt ihr eine falsche Karte die sie SD-6 anstatt der echten geben soll.

    Als Sydney in Moskau auf das Buch wartet in dem die Karte versteckt sein soll, wird sie wiederum von Sark überrascht, der ihr anbietet für ihn zu arbeiten. Sie lehnt jedoch ab und flieht mit der Karte. Aus einem Versteck im Nebenraum ruft sie Vaughn an, um erneut mit der Hilfe ihrer Mutter durch Geheimgänge zu entkommen. Mit Hilfe der Karte findet Irina den Ort heraus, an dem das Operationshandbuch versteckt ist. Es befindet sich auf Madagaskar. Jack versucht vergeblich Sydney davon abzuhalten mit Vaughn dorthin zu fliegen, denn Jack traut Irinas Informationen nicht. Da er bisher erfolglos versucht hat Sydney von Irina fernzuhalten, greift er zu extremeren Mitteln...

    2.05 - Projekt Weihnachten
    In Wien wird ein Informant von SD-6 von der so genannten Triade, eine lose Verbrecherorganisation, die sich auf Waffenhandel spezialisiert hat, umgebracht. Die Triade entwickelt laut Informant 16 Waffen der "nächsten Generation". Sydney und Dixon haben den Auftrag, nach Budapest zu reisen, um Informationen über diese Waffen zu sammeln und Fotos zu machen. Durch Zufall spricht Vaughn mit Manolo Desouza, der auf Madagaskar verhaftet wurde, weil er Sprengstoff transportiert hatte. Er war von Jack Bristow angeheuert worden, um das Haus in Madagaskar mit Sprengstoff zu präparieren. Somit hat sich Vaughns Verdacht bestätigt, dass Jack dadurch Sydney von Irina Derevko fernhalten wollte.

    Sydney entdeckt unterdessen, dass die Waffen der "nächsten Generation" Kinder sind, die aufgrund bestimmter Fähigkeiten zu amerikanischen Spionen ausgebildet werden ohne daran Erinnerung zu haben. In Buenos Aires gelingt es Sydney, Kholokov gefangen zu nehmen. Plötzlich entdeckt sie ein Puzzle, das sie ohne zu überlegen zusammensetzen kann. Um ihre Ahnung zu bestätigen, lässt sich Sydney von einer CIA-Psychologin hypnotisieren. Sie sieht sich als kleines Mädchen, wie sie das Puzzle zusammensetzt und danach auch eine Pistole, die sie ihrem Vater gibt. Jetzt wird ihr klar, dass ihr Vater selbst das so genannte "Projekt Weihnachten" entwickelt hatte. Ebenso stellt sich heraus warum er Irina von Sydney fernhalten will - Er versucht das Geheimnis zu bewahren, dass er auch seine Tochter zur Spionin programmiert hat.

    2.06 - Virus
    Sloane informiert Sydney und Jack, dass Sark möglicherweise eine Biowaffe entwickelt. Sark hatte drei Männer mit einem Virus infiziert und in ein Krankenhaus nach Genf zur Beobachtung und Untersuchung gebracht. Jack soll sich als Patient ausgeben, der eine Nierentransplantation benötigt. Gemeinsam sollen sie aus dem Krankenhaus die Forschungsergebnisse zu dem Virus stehlen. Jack erklärt Sydney, dass er nie gewollt hatte, dass sie eine Doppelagentin wird. Er hatte "Projekt Weihnachten" an ihr ausprobiert, damit sie nie als Opfer dastehen solle. Doch bevor er sie für die CIA anwerben konnte, hatte Sloane sie schon rekrutiert.

    Sydney versucht mit einem Brief an Devlin das Schicksal der Todesstrafe von ihrer Mutter abzuwenden. Doch Jack fängt den Brief ab. In Genf gelingt es Jack und Sydney, einem der mit dem Virus infizierten Patienten, Blut abzunehmen und die Daten der Forschungsergebnisse vom Computer herunter zu laden. Inzwischen zeigt Vaughn Devlin einen Fragebogen des KGB aus den 80er Jahren. Vaughn glaubt, dass der KGB in den USA eigene Agenten gesucht und ausgebildet hat. Da Devlin nicht an einer Untersuchung interessiert ist, beauftragt Vauhgn Will, Nachforschungen anzustellen. Da man den Verdacht hat, die Quelle des Virus' sei die Spieluhr, müssen Sydney und Vaughn sich untersuchen lassen und zur Beobachtung in der medizinischen Abteilung der CIA bleiben. Sydneys Blutproben sind eindeutig negativ, doch bei Vaughn besteht noch Unklarheit, da in seinem Blut Antikörper gefunden wurden.

    2.07 - Kollaboration
    Wills Nachforschungen für Vaughn haben ergeben, dass die Intelligenz-Tests von 1982 in den Archiven fehlen. Sydney erzählt ihm von "Projekt Weihnachten", das der KGB durch Sydneys Mutter von der CIA gestohlen hatte. Schließlich gelingt es Will, den Mann ausfindig zu machen, der die Tests entworfen hat: Fields. Bei ihm findet sich auch der Test aus dem Jahr 1982. Nachdem Sydney von ihrer Mutter erfährt, dass es in Paldiski in Estland ein Gegenmittel für das Virus gibt, macht sie sich auf dem Weg in das Labor, in dem sich das Gerät befindet, das mit Hilfe von Vaughns Blutprobe das Gegenmittel herstellt.

    Bei der Aktivierung des Geräts wird jedoch ein Alarm ausgelöst, und Sydney wird von Sark, der sich im Gebäude befindet, entdeckt und gefangen genommen. Er lässt sie nur unter der Bedingung frei, dass sie ihm Sloane ausliefert, den er töten will. Erst dann bekommt sie auch das Gegenmittel zurück. Da Sloane sich mit der Allianz in Tokio treffen muss, um seine geschwächte Position zu stärken, schlägt Jack Sydney vor, Sloane in Tokio zu betäuben und an Sark auszuliefern.

    2.08 - Hafturlaub, Teil 1
    Sydneys und Dixons nächster Auftrag ist die Beschaffung von Kommunikationscodes der usbekischen Bodentruppen. Angeblich wollen extremistische Gruppen aus Tadschikistan diese Kommunikationscodes für terroristische Anschläge nutzen. Sark verlangt von Sloane, die wahre Verwendung der Codes vor Jack geheim zu halten, da er Sydney die Wahrheit erzählen könnte. Sydney und Dixon treffen Sarks Verbindungsmann, Sokolov, in Usbekistan. Er gibt ihnen den Koffer mit den Codes.

    Will informiert Vaughn, dass er die gesuchten Fragen in einem Intelligenztest von 1982 gefunden habe. Doch auf Devlins Anweisung darf Will nicht weiter für die CIA arbeiten, da er ein Sicherheitsrisiko darstellt. Will jedoch recherchiert weiter und gibt Vaughn eine Liste mit den 40 besten Kindern aus dem Intelligenztest. Sloane wird von einem unbekannten Anrufer erpresst, dass er alle Kontonummern der SD-6-Konten bekannt gibt. Es stellt sich heraus, dass die Codes aus Usbekistan keine Kommunikationscodes sind, sondern Steuerungscodes für sechs tragbare Sprengköpfe, die vor sechs Monaten aus Usbekistan verschwunden waren.

    Irina wusste von vornherein, dass diese Codes für Kernwaffen sind. Da sie auch als einzige das Versteck der Waffen in Kashmir kennt, wird sie zusammen mit Jack und Sydney nach Kaschmir geschickt. Auf dem Weg zu dem Versteck werden Sydney, Irina und Jack von Mitgliedern der volksrevolutionären Front überfallen ...

    2.09 - Hafturlaub, Teil 2
    Vaughn erhält die Nachricht, dass die Sprengköpfe am nächsten Tag um 17 Uhr aktiviert werden sollen. Sydney, Irina und Jack treffen den Kontakt in Srinagar, wo Sydney von Vaughn über die Aktivierung der Kernwaffen informiert wird. Während Irina sie durch einen Abwasserkanal in das Gebäude führt, erfährt Vaughn, dass die Inder über die Atomsprengköpfe Bescheid wissen und einen Luftangriff auf das Rebellen-Hauptquartier planen. Er bittet Kendall um Erlaubnis, nach Indien zu fliegen. Bei SD-Six wird Sloane von Sark inzwischen über die Operation informiert, bei der die sechs Kernwaffen aktiviert werden sollen. Wieder erhält Sloane einen Anruf des Mannes, der Emily entführt hat und der 100 Millionen Dollar in Obligationen innerhalb der nächsten 24 Stunden verlangt. Sloane fliegt nach London zu einem Treffen mit der Allianz, um sie über die Erpressung zu informieren. Er schlägt, vor die Übergabe stattfinden zu lassen und den Erpresser zu verfolgen. Die Obligationen werden mit einer Peil-Flüssigkeit präpariert, doch kurz nach der Übergabe veschwindet das Signal plötzlich. Sydney und Jack haben ihre Aufgaben erledigt und dringen in das Labor ein, werden aber plötzlich von Gerard Cuvee gestellt. An Cuvees Seite taucht Irina auf. Vaughn ist inzwischen in Indien und versucht, den Luftangriff auf das Rebellen-Hauptquartier zu verhindern. Er erreicht jedoch nur, dass man ihm einen Hubschrauber zur Verfügung stellt. Jack befreit Sydney, und beide gehen in das Labor. Dort sind Cuvee und seine Leute dabei, mit Hilfe der Sprengköpfe ein Rambaldi-Artefakt zu öffnen, das den Beweis für ewiges Leben beinhalten soll.

    2.10 - Außendienst
    Sloane verdächtigt Sark, SD-6 zu täuschen, da die Operation in Kaschmir für SD-6 erfolglos ausgegangen ist. Sark versichert seine Loyalität und vermutet eine Schwachstelle innerhalb von SD-6. Sydney und Sark sollen ein Echelon-Terminal stehlen, mit dem man Zugriff auf das weltweite NSA-Überwachungssystem "Echelon" erhält. Dieses Terminal ist in Besitz von Gerard Cuvee und soll mit einem gepanzerten Transportwagen aus Paris gebracht werden. Sydneys CIA-Mission ist es, ein Programm zu installieren, das beim Einschalten des Computers die Festplatte löscht. Sydney gelingt es die Sicherung einzubauen und sie bringt das Terminal zu SD-6. Will erfährt, dass die CIA bereit ist, ihn einzustellen, wenn er sich einem psychologischen Test unterzieht. Ariana Kane, Leiterin der Spionage-abwehr der Allianz, ist bei SD-6 eingetroffen, um die Erpressungs-versuche nach Emilys Tod zu untersuchen. Ihr Verdacht fällt auf Jack, der zwar ihre Fragen perfekt beantwortet, aber möglicherweise etwas verbirgt. Aufgrund der von Sydney eingebauten Sicherung ist Sloane nicht in der Lage, die Software zu starten. Es gibt jedoch eine Sicherungskopie, die in London auf einem Server liegt. Das Programm kann aber nur mit Hilfe von Marshall herunter-geladen und anschließend gelöscht werden. Die einzige Möglichkeit für die CIA, zu verhindern, dass SD-6 die Echelon-Software erhält, ist die, Marshall nach seiner Rückkehr abzufangen. Während eines Konzerts betäuben Marshall und Sydney den Leiter von Cuvees IT-Sicherheit und stehlen seine Zugangskarte zum Serverraum. Zurück in Los Angeles wird Marshall von einer Gruppe bewaffneter Männer entführt, die aber nicht der CIA angehören.

    2.11 - Echelon
    Marshall wird vom bebrillten Mann im Anzug festgehalten und mit Folter bedroht. Im Auftrag von Gerard Cuvee verlangt er von ihm das Echelon-Programm. Nachdem man gedroht hat, seine Mutter zu töten, erklärt Marshall sich bereit, das Echelon-Zugangs-Programm neu zu schreiben. Vaughn erzählt Sydney, dass Marshall von der CIA nicht abgefangen werden konnte und sich jetzt in den Händen von Cuvee befindet. Das von Marshall übermittelte Echelon-Zugangs-Programm ist durch einen Übermittlungsfehler nicht vollständig bei SD-6 eingetroffen. Daher werden Sydney und Dixon nach Ho Chi Minh Stadt in Vietnam geschickt, um die fehlenden Daten zu finden.

    Dixon gelingt es, die Festplatte vor Sydney zu finden, und die Dateien gehen tatsächlich an SD-6. Die letzte Möglichkeit für die CIA, sowohl SD-6, als auch Gerard Cuvee daran zu hindern, an das Echelon-System heranzukommen, ist die Sperrung des Zugangspunktes, der wahrscheinlich nur von Irina Derevko gefunden werden kann. Bei SD-6 sitzt Ariana Kane in Jacks Büro und durchsucht seinen Computer nach Beweisen dafür, dass er Emily Sloane umgebracht hat. Marshall gelingt es, SD-6 per Computer über seinen Aufenthaltsort zu informieren. Er ist in Mexiko City. Sydney und Dixon bitten Sloane, Marshall befreien zu dürfen.

    2.12 - Davongekommen
    Während Jack einen Kontaktmann in einem Kino aufsucht, wird er von Männern der Allianz-Gegenspionage angegriffen. Auf seiner Flucht taucht Sydney plötzlich mit einem Wagen auf und hilft ihm zu entkommen. Jack erzählt Sydney von Ariana Kane und der Untersuchung bezüglich Emilys Tod und Sloanes Erpressung, und auch, dass er für Kane der Hauptverdächtige ist.

    Bei SD-6 erklärt Sloane Sydney und Dixon ihre nächste Mission: Sie sollen den Prototypen eines Quantenkreisel-Raketensteuerungssystems stehlen, der von Paris nach Berlin gebracht werden soll. Sydneys CIA-Auftrag lautet, den gestohlenen Kreisel durch eine Kopie zu ersetzen und Sloane den falschen Kreisel zu geben. Im Flughafen von Paris gelingt es Sydney, als Punk verkleidet, den Kreisel von Schatz zu stehlen. Nachdem sie ihn an die CIA weitergegeben hat und auf die Fälschung warten muss, lädt Vaughn sie zum Essen ein.

    Der Abend beginnt vielversprechend, doch da Ariana Kane auch Sydney in Verdacht hat und sie überwacht, wird ihr gemeldet, dass sie mit einem fremden Mann den Flughafen verlassen hat. Kanes Männer identifizieren Vaughn als CIA-Agenten und stürmen das Restaurant aus dem Sydney und Vaughn flüchten. Vaughn fordert Sydney auf, SD-6 den echten Kreisel zu übergeben, da sie sonst als Doppelagentin entlarvt werden würde.

    2.13 - Phase Eins
    In schwarzen Dessous erscheint Sydney in der Tür. Sie geht auf einen fetten Mann zu, der jedoch rote Dessous will. Sie zieht sich um und erscheint in Rot, legt sich neben ihn - und würgt ihn, während sie Zugang zu Server 47 verlangt. Nachdem sie ihn ohnmächtig geschlagen hat, überträgt sie die Daten vom Server. Auf der Suche nach dem Bodyguard wird sie von ihm überrascht, kann ihn jedoch niederschlagen. Plötzlich steht der fette Mann hinter Sydney und schießt auf sie ...

    24 Stunden früher werden Sydney und Vaughn von Kendall zu einem Treffen geholt, wo sie erfahren, dass Sloane seit einer Woche vermisst wird und bei SD-6 durch Anthony Geiger ersetzt wurde. Sydney und Jack haben die Auftrag, Geigers Vertrauen zu gewinnen. Sark erzählt ihr, dass Geiger anscheinend Sloanes geheime Daten auf Server 47 entdeckt hat. Sydney erzählt ihrem Vater von dem geheimen Server, da sie glaubt, er könnte wichtige Informationen über SD-6 und die Allianz enthalten. Der Server wird an Bord einer Boeing 747 lokalisiert. Sie landet nur zum Auftanken und um Gespielinnen für den Computer-Spezialisten Macor aufzunehmen, der ständig an Bord der Maschine ist. Sydneys Auftrag lautet, sich als Prostituierte auszugeben, Server 47 zu finden und die Daten an die CIA zu übertragen. Macor verfehlt Sydney nur knapp mit einem Schuss.

    Mit Mühe erreicht Sydney einen Fallschirm, bevor sie aus dem Flugzeug springt. Im Keller von SD-6 findet Sydney ihren Vater gerade noch rechtzeitig und erschießt Geiger. Die CIA hat nun alle Allianz-Einrichtungen unter Kontrolle und Sydney und Vaughn ergreifen die Gelegenheit und küssen sich zum ersten Mal. Sark ruft Sloane an und informiert ihn darüber, daß die Allianz zerstört ist und Phase Eins abgeschlossen. Sark ruft Francie an, die bestätigt, dass alles vorbereitet ist. Doch die richtige Francie liegt mit einer Kugel im Kopf auf dem Boden ihres Restaurants.

    2.14 - Doppelter Agent
    CIA-Agent Jim Lennox liegt in einem Hotelzimmer in Berlin mit seiner Partnerin Emma im Bett. Als er unter die Dusche geht, schleicht sich Emma zu einem Laptop und schreibt die Worte: "Operation abbrechen, Lennox ist...". Weiter kommt sie nicht, denn Lennox erwischt sie, bepackt Emma mit Sprengstoff und wirft sie mitten in Berlin auf eine Straße. In L.A. erfährt Sydney von Vaughn, dass Dixon und Marshall für unschuldig erklärt wurden und Sloane auf Interpols Liste der meistgesuchten Verbrecher steht.

    Im Fernsehen ist zu sehen, wie Emma gefesselt und mit Sprengstoff bestückt auf einer Berliner Straße steht. Alle Rettungsmaßnahmen scheitern, und entsetzt müssen sie zusehen, wie der Sprengstoff explodiert. Kendall informiert über den Auftrag von Emma und Lennox. Sie sollten das Vertrauen von Dr. Renzo Markovic gewinnen, einem Wissenschaftler, der eine neue Technologie namens Helix entwickelt hat. Man vermutet, dass Markovic Lennox in seinem geheimen Labor in der Dominikanischen Republik festhält. Sydney und Vaughn sollen Informationen über Projekt Helix sammeln und Lennox zurückzubringen. Sydney kommt gerade rechtzeitig und hilft dem Agenten zu entkommen, während Vaughn die Daten von Helix sicherstellt.

    Wieder in L.A. erklärt Lennox, dass Emma und er für Markovic gearbeitet hatten. Der Tod von Emma trifft Lennox um so mehr, als sie seine Verlobte war. Die Analyse der Videoaufnahmen des Mordes an Emma weisen auf Agent Lennox als Täter hin. Projekt Helix ist eine Gentherapie, die es erlaubt, Körper und Gesicht einer Person zu verändern. Lennox' Aussehen wurde laut den Helix-Daten gedoubelt und man nimmt an, dass Markovic jetzt die Gestalt von Agent Lennox besitzt. Als Sydney am Abend mit Vaughn im Bett liegt, werden sie von jemandem mit einer geheimen Kamera beobachtet. Es ist Francie, sie ist das zweite Double.

    2.15 - Freier Agent
    Mit Vaughn im Bett liegend erwähnt Sydney, dass heute ihre Graduierungsfeier ist und sie bei der CIA aufhören möchte, um ein normales Leben zu führen. Kendall ist von ihrer Überlegung nicht begeistert. Sark entführt den Mathematiker Neil Caplan samt Frau und Sohn und bringt diese zu Sloane in die Schweiz. Er soll dabei helfen das Puzzle der Rambaldi-Artefakte zusammenzusetzen. Sloane ruft Sydney an und erwähnt, dass er von ihrem und Jacks Doppelspiel wusste und sie benutzt hat um SD-6 und die Allianz zu zerschlagen. Die CIA weiß inzwischen von der Entführung des Mathematikers, der aus den Rambaldi-Artefakten vermutlich eine Waffe konstruieren soll. Sydney muss einsehen, dass ihre Kündigung noch warten muss.

    Sie trifft sich mit Dixon und erzählt ihm, dass er frei von Schuld ist und bei der CIA anfangen könne. Doch Dixon fühlt sich von Sydney betrogen und will sie nie wiedersehen. Sydney und Vaughn befreien die Familie von Caplan und nehmen einem der Gangster ein Handy ab. Damit rufen sie Marshall an, der die Anrufe auf dieses Handy zurückverfolgt und den Aufenthaltsort von Sloane mit Hilfe von dessen Handy ermittelt. Sloane befindet sich in einer Schweizer Bank. Unterdessen gelingt es Sloane in den Tresor der Bank zu gelangen und Caplans Gerät aus dem Schließfach zu stehlen, während seine Komplizen überall Sprengstoff legen. Als Sloane durch die Eingangshalle zurückkommt, steht plötzlich Sydney vor ihm und hält die Waffe auf ihn gerichtet.

    2.16 - Höllenfeuer
    Sydney und Sloane verlassen die Bank, während Vaughn den Sprenstoff im Untergeschoss der Bank entschärft. Sydney fährt Sloane, der über Sydneys Hartnäckigkeit verärgert ist, vom Tatort weg. Sark drängt mit einem Lieferwagen Sydney an den Rand der Straße und zieht Sloane, der die Tür geöffnet hatte, hinein in den Lieferwagen. Dann schießt Sark Sydneys Wagen fahruntüchtig und entkommt. Vaughn findet in Sydneys Apartment die Wanze, die das Francie-Double in der Wand versteckt hat und Marshall identifiziert sie als seine eigene Entwicklung für SD-6. Sie übermittelt die aufgezeichneten Gespräche regelmäßig an einen unbekannten Empfänger, der aber nicht ermittelt werden kann.

    Caplan hat den Zusammenbau des Gerätes von Rambaldi beendet. Sark testet es und staunt, dass jemand im 15. Jahrhundert eine Art Neutronenbombe entwickelt hat. Sloane begibt sich nach Kandahar und trifft sich mit einem Paschtunen-Warlord namens Kabir, den er um Zusammenarbeit bittet. Die CIA erhält die Nachricht, dass Sloane sich bei Kabir aufhält. Da Dixon bereits einmal für SD-6 bei Kabir war, soll Sydney ihn zur Zusammenarbeit überreden. Doch Dixon will nichts mehr mit Geheimdiensten zu tun haben.

    Will schlägt, vor die Ex-Frau von Kabir aufzusuchen. Sie arbeitet jetzt in der Botschaft des Vatikan in Mexico City. Sydney und Vaughn machen sich auf den Weg, um sie zum Aufenthaltsort ihres Ex-Mannes zu befragen. In Mexico City platziert Sark das Gerät von Rambaldi in einem Lieferwagen vor der vatikanischen Botschaft. Er setzt es in Gang und verschwindet. Sydney kommt in die Kirche der Botschaft und findet Kabirs Frau, die aber mit der Sache nichtszu tun haben will. Sydney wird über den geplanten Anschlag informiert, schlägt Alia bewusstlos, zerrt sie aus dem Gebäude und in Vaughns Lieferwgen. Die drei fahren davon. Als sie zurückkehren finden Vaughn und Sydney ein Bild des Grauens.

    2.17 - Kehrtwendung
    Im Kellergeschoss eines Hochhauses schlägt ein Fahstuhl aus dem 47. Stock auf, und Sark öffnet die Tür. Er nimmt einer der Leichen die Brieftasche ab. Der Tote war Luri Karpachev, ein russischer Waffenhändler mit Verbindungen zu Irina und zu Sloane. Irina erzählt Jack, dass in Karpachevs Brieftasche der Schlüssel zu seinem Safe war, in dem ein weiteres Manuskript von Rambaldi liegen soll. Doch dieses Manuskript habe Karpachev längst an einen Mann in Bangkok mit Namen Ilja Stuka verkauft, den Irina kennt. Sie schlägt Jack vor, ein Treffen mit ihr und Stuka zu vereinbaren, um das Manuskript zurückzuholen.

    Gleichzeitig würde ihr Auftauchen von Sloane registriert werden und er würde sich mit ihr treffen wollen, um das Manuskript zu kaufen. Irina hofft, dass Sydney endlich die CIA verlassen würde, sobald Sloane gefasst ist. Irina und Jack fliegen nach Hongkong und gelangen in den Besitz des Rambaldi-Manuskripts, was Irina zurück in ihrer Zelle gleich übersetzt. Vaughn gerät unterdessen in Verdacht, sich mit einem KGB-Killer getroffen zu haben. Sydney erhält den Auftrag ihm nachzuspionieren, was sie zunächst ablehnt. Inzwischen hat Sloane erfahren, dass Irina das Rambaldi-Manuskript an sich gebracht hat und will sich mit ihr treffen.

    2.18 - Bittere Erkenntnis
    Vaughn wird von der Spionageabwehr verhört, doch schließlich wird nur vorübergehend sein Berechtigungsstatus heruntergesetzt. Jack kehrt aus Panama zurück und erzählt Sydney vom Verrat und der Flucht Irina Derevkos. Sloane, Irina und Sark befinden sich mittlerweile in einem Flugzeug und planen ihre zukünftigen Aktionen. Irina soll für Sloane in Stuttgart Daten einer Gen-Datenbank stehlen, und Sloane möchte seiner Frau die neue Villa in der Toskana zeigen. Bei der CIA übernimmt Jack den Posten von Kendall, um Irina und Sloane zu ergreifen, da er am besten über Irina Bescheid weiß. Jack erklärt überraschend, dass er Irina, als er den alten Sender entfernt hatte, ohne ihr Wissen einen zweiten, passiven Sender eingesetzt hat. Während sich Irina Zugang zur Datenbank verschafft, rückt die CIA in das Gebäude ein.

    Irina steht plötzlich in der Nähe des Ausgangs und ruft nach Sydney. Daraufhin ergreift sie die Flucht, und Sydney und Vaughn verfolgen sie. Kurz nachdem sie ihr ins Freie nachgelaufen sind, explodiert das Gebäude hinter ihnen. Zurück in Los Angeles liegen Sydney und Vaughn im Bett, als sie plötzlich Morsezeichen vernehmen. Sie kommen von Irinas Ohrringen, die Sydney aus der Zelle mitgenommen hatte. Sie entziffern die Nachricht "Wahrheit braucht Zeit."

    2.19 - Endspiel
    Sydney sucht bei der CIA nach einer Spur zu Sloane und Derevko. Als sie gerade die Frau des Mathematikers Neil Caplan befragt, erhält dieser eine verschlüsselte DNA-Datenbank von Irina Derevko und den Auftrag sie zu entschlüsseln. Sydney verfolgt einige Anrufe von den Caplans zurück zu einem russischen Geheimdienstmitarbeiter namens Gregori Ivanov. Elsa gibt daraufhin zu eine russische Geheimagentin zu sein. Sie hat Neil nur geheiratet um an seine Arbeit heranzukommen. Da sie aber ihren Mann inzwischen liebt um die Gefahr besteht, dass dieser in 42 Stunden getötet wird, gibt Elsa Sydney alle nötigen Informationen. Obwohl Jack Elsa nicht traut, fliegt Sydney gegen seinen Rat nach Moskau um auf dem Schwarzmarkt ein Gerät zu beschaffen mit dem sie Neil Caplan wenig später in Spanien ortet.

    Unterdessen hat Sloane die Satellitenaufnahmen vom Tod seiner Frau in der Toskana erhalten. Er identifiziert Dixon als Emilys Mörder und gibt Francie erneut telefonisch einen Auftrag.
    Sydney berichtet, dass sie die entschlüsselte DNA-Datenbank heruntergeladen haben und nun hoffentlich eine Spur zu Sloane führt.

    Beim Essen mit seiner Frau Diane, Sydney und Vaughn kündigt Dixon an, dass er seine Bitte um Versetzung zurückgenommen habe. Als die Gruppe das Restaurant verlässt, verabschiedet sich Diane, um die Kinder abzuholen. Als sie wegfährt, explodiert ihr Wagen, und Francie fährt zufrieden davon.

    2.20 - Countdown
    Marshall entnimmt Rambaldis Schriften über das Herz, dass er darin das DNA-Profil eines Mannes namens Proteo Di Regno gezeichnet hatte. Dessen DNA ist gleichzeitig der Schlüssel um Seite 94 des Rambaldi-Manuskripts zu lesen. Laut diesen Aufzeichnungen sollen in den nächten 48 Stunden apokalyptische Ereignisse stattfinden. Sydney und Dixon sollen nach Panama fliegen und Di Regno herbringen. Als sie dort ankommen, ist Di Regno bereits ermordet worden und sein Herz wurde aus seinem Körper entfernt. Durch eine Spur gelangen sie zu einem Auftragskiller namens Vargas, dieser verrät Dixon unter Folter, dass Di Regnos Herz eine Maschine war und jetzt auf dem Weg zu einem Hafen in Kolumbien ist.

    Währenddessen ist Sloane nach Nepal gereist und steigt im Himalaja zu einem hoch gelegenen Kloster auf. Dort sucht er den Mönch Conrad auf, der ihn vor 30 Jahren auf die Suche nach Rambaldis Erfindungen geschickt hat, um sich an ihm zu rächen. Conrad jedoch hat keine Angst vor ihm. Er übergibt ihm eine Schriftrolle und sagt, dass der Tod seiner Frau Emily notwendig war. Sloane begreift, dass seine Reise erst begonnen hat. Der Zeitpunkt, an dem Rambaldi ein apokalyptisches Ereignis vorhergesagt hatte, ist bereits vorbei, ohne dass anscheinend etwas passiert ist. Unterdessen entdecken Sydney und Dixon einen Koffer und öffnen ihn: Er enthält ein rot glühendes künstliches Herz, das schlägt.

    2.21 - Zweites Double
    Da Irina nicht will, dass Will getötet wird, weist Sark Francie an, Will so zu manipulieren, dass er als das zweite Double erscheint. Beweise scheinen eindeutig auf Will als zweites Double hinzuweisen. Sydney kann das nicht glauben, doch Dixon ist überzeugt, dass Will am Tod seiner Frau schuld ist und würgt ihn fast zu Tode. Man lässt Will gefangen nehmen und während er abtransportiert werden soll schafft Will es zu entkommen. Sydney trifft sich mit einem deutschen Wissenschaftler, der an Projekt Helix beteiligt war um herauszufinden, wer das zweite Double ist. Dieser kennt die Antwort jedoch auch nicht aber gibt ihr einen Hinweis dem sie nachgeht. Sie fliegt nach Marseille um die Daten des echten Doubles herauszufinden.

    In Marseille muss Sydney einen Schalter in die Hände bekommen, mit dem die Sicherheitskräfte bei Gefahr alle Daten löschen können. Doch Irina ist schon da und hat den Schalter in der Hand. Sie löscht die Daten und verspricht Sydney eine Kopie davon, wenn sie ihr dafür einen Gefallen tut. Will, der nur noch Francie vertraut, lässt sich von ihr im Wagen abholen.

    2.22 - Il Dire
    Will wird durch eine Untersuchung entlastet, da seine DNA nicht mit der des Doubles übereinstimmt. Die DNA stammt von einer Frau namens A. G. Doren, die laut Wills Nachforschungen damals an Projekt Weihnachten teilgenommen hat. Das Francie Double trifft sich mit Sark, der sie Alison nennt.

    Irina verlangt unterdessen von Sydney als einen Gefallen in ein züricher Lagerhaus einzubrechen, wo Sloane seine gesammelten Rambaldi-Artefakte aufbewahrt. Als Sydney jedoch mit der CIA dort ankommt, finden sie nur Küchengeräte vor. Das einzige Rambaldi-Artefakt im Besitz der CIA, das Di Regno-Herz, soll von Jack an einen sicheren Ort transportiert werden. Jack wird von Sloane angegriffen und gefangengenommen, der mit Hilfe des Herzens die endgültige Maschine Rambaldis, genannt "Il Dire", zusammenbauen lässt. Ein CIA-Team stürmt das Gebäude in Mexico City in dem sich Sloane befindet. Dixon macht Jack ausfindig. Während Vaughn Sloane verfolgt, läuft Sydney ihrer Mutter hinterher aufs Dach. Sie bedroht Irina mit der Waffe, während diese ihr eröffnet, dass sich Sloane als auserwählt betrachtet, Rambaldis Werk zu vollenden. Nur Sydney könne ihn daran hindern, da sie in Rambaldis Prophezeiung gemeint sei.

    Will hinterlässt auf Sydneys Anrufbeantworter die Information, dass Francie das zweite Double ist. Francie die davon Wind bekommt sieht sich gezwungen ihn aus dem Weg zu räumen. Sydney, die die Nachricht gehört hat stellt sich Francie. Es kommt zum Kampf zwischen beiden, wobei Sydney auf Francie schießt und dannach unmächtig zu Boden fällt. Als sie wieder aufwacht, befindet sie sich in Hong Kong und Vaughn eröffnet ihr, dass sie seit 2 Jahren vermisst wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

    __________________________________________________________________________________________________________

    Alias - Episoden Guide – Staffel 3


    1. Zwei Jahre ( The Two )

    Als Sydney seltsamerweise in Hongkong aufwacht, nachdem sie eigentlich einen Kampf mit der Doppelgängerin von Francie in Los Angeles hatte, muss sie erfahren, dass inzwischen zwei Jahre vergangen sind und jeder angenommen hat, dass sie tot sei. Sydney hat überhaupt keine Erinnerung an die letzten zwei Jahre. Ihre Rückkehr in die Welt, die ihr einst vertraut war, wird für sie schmerzlich sein, ihr aber auch so einiges erkl?ren. Sydney versucht nun herauszufinden, was in den zwei Jahren passiert ist, und wo sie gewesen ist. Schnell wird ihr klar, dass ihre Erinnerungen wichtige Informationen beinhalten, für die manche auch töten würden...

    2. Erbfolge ( Succession)

    Sydney befragt auf der Suche nach der Wahrheit über die verlorenen zwei Jahre auch Sark, der im Gefängnis der CIA sitzt. Als eine neue, terroristische Organisation, namens The Covenant, den Austausch von Sark gegen zwei gekidnappte Wissenschaftler verlangt, muss Sydney den Gefangenenaustausch gegen ihren Willen durchführen - und sieht plötzlich eine Verbindung zu ihren verlorenen Jahren. In der Zwischenzeit kämpft Vaughn mit der Entscheidung, ob er wieder zurück zur CIA soll, auch wenn das bedeuten würde, dass er wieder mit Sydney zusammen arbeiten würde. Jack stellt Sloane zur Rede, weil er vermutet, dass er mit Sydneys Verschwinden zu tun hat - und erfährt dabei ein berraschendes Geheimnis. Sydney trifft derweil zum ersten Mal die Frau von Vaughn.

    3. Medusa (Reunion)

    Zum ersten Mal nach zwei Jahren arbeiten Vaughn und Sydney wieder zusammen, um Sark daran zu hindern, das nationale Satellitensystem lahm zu legen. In der Zwischenzeit muss Jack verhindern, dass Marshall den Namen eines Mörders erfährt, während eine misstrauische Sydney Vaughn und Lauren begleitet, als sie sich mit Sloane treffen, um ihn um einen Gefallen zu bitten.

    4. Unbekannter Liebhaber (A missing link)

    Während sie versucht sich in eine Gruppe einzuschleusen, die mit t?dlichen biologischen Waffen handelt, findet Sydney eine Verbindung zu ihren zwei verlorenen Jahren in Form von Simon Walker, dem gefährlichen und gutaussehendem Leiter der Gruppe. Vaughn kämpft in der Zwischenzeit mit seinen Gefühlen für Sydney, während diese auf ihrer Mission ist. Vaughn ist sich durchaus bewusst, welchen Druck seine Arbeit auf seine Ehe mit Lauren ausübt. Jack nimmt die Dinge in seine eigene Hand, als es darum geht, Sydney zu besch?tzen - so erzählt er Dixon von dem tödlichen Geheimnis von Sydney, um sicher zu stellen, dass sie ihre Position in der CIA behalten kann.

    5. Messerstiche (Repercussions)

    Während Vaughns Leben am seidenen Faden hängt, legt sich Lauren mit Sydney an, nachdem sie erfahren hat, welche Rolle Sydney bei der Messerstecherei gespielt hat. In der Zwischenzeit wundert sich Sydney abermals nach Sloanes Absichten, als dieser von Kazari Bomani gekidnappt, wird, einem der wichtigsten Männer von The Covenant. Jacks Tarnung gerät in Gefahr, als er sich mit Simon trifft, um an weitere Informationen über Sydneys zwei verlorene Jahre zu gelangen. Marshall geht auf seine zweite Mission mit Sydney, diesmal spielt er einen hoch pokernden Spieler aus dem Süden.

    6. Feindinnen (The Nemesis)

    Sydneys Gefühle nehmen überhand, als sie sich plötzlich Allison gegenüber sieht, der Doppelgängerin von Francie, die für tot gehalten wurde, nun aber sehr lebendig ist und eine wichtige Rolle bei The Covenant spielt. In der Zwischenzeit führt Laurens Suche nach dem Mörder von Lazarey sie immer näher zu Verbindungen mit Sydney, während Sydney als Sloanes CIA Mittelsfrau eingesetzt wird, was ihr gar nicht behagt.

    7. Alpträume (Prelude)

    Jack ergreift drastische Maßnahmen, damit NSC niemals erfährt, dass Sydney einen russischen Diplomaten ermordet hat. Seine Ma?nahmen sorgen für weiteren Druck auf die Ehe von Vaughn und Lauren, da Lauren der Wahrheit über Sydney immer näher kommt. In der Zwischenzeit erklärt Sydney sich bereit, mit Sloane auf eine Mission zu gehen, bei der sie das System für eine tödliche Waffe besorgen sollen. Dabei entdeckt sie einen ungewöhnlichen Verbündeten für ihre Suche nach den verlorenen zwei Jahren.

    8. Bis An Die Grenzen (Breaking Point)

    Als Sydney von NSC gefangen genommen wird, haben Jack und Vaughn keine andere Möglichkeit, als sich mit Sloane zu verb?nden, um Sydney zu befreien. Nur Minuten bevor Sydney operiert werden soll, damit man an ihre Erinnerungen gelangen kann, müssen sie ein Rettungsteam zusammenstellen, welches von dem Söldner Brill angeführt wird. Lauren muss nun eine fast unm?gliche Entscheidung zwischen NSC und ihrem Mann treffen.

    9. Bei Bewusstsein (Conscious)

    Nachdem Sydney in der Wüste eine erschreckende Entdeckung gemacht hat, erklärt sie sich bereit, sich einem Experiment zu unterziehen, bei dem ein exzentrischer Arzt versuchen wird, ihre verloren gegangen Erinnerungen zur?ckzuholen. Unter den Augen von Jack und Vaughn wird ziemlich schnell klar, dass man so einfach an die Erinnerungen nicht kommen kann - und es k?nnte sie umbringen, wenn man das Experiment weiterführt. Lauren bringt ein großes Opfer, damit sie ein Alibi gegenüber Lindsey vorweisen kann, nachdem sie Sydney aus der NSC Gefangenschaft befreit hat. Sloane wird von einem unerwarteten Feind in die Enge getrieben - jemand der gerne Sydney Bristow ein für allemal ausgeschaltet wissen möchte.

    10. Überreste (Remnats)

    Die Identität es mysteriösen St. Aidan zwingt Sydney dazu, den verdutzten Will aus dem Zeugenschutzprogramm zu holen. Aber die Verfolgung bringt die zwei alten Freunde auf Kollisionskurs mit Allison - die Frau die das Leben der beiden ruiniert hat. Lindsey verhaftet in der Zwischenzeit Jack und Vaughn aus Eifersucht, und wirft ihnen vor, dass sie an der Befreiung von Sydney beteiligt gewesen sind. Sloane steht noch immer unter dem Druck von Lindsey und arbeitet an einem Plan, Sydney auszuschalten, während Dr. Brezzel eine unangenehme Begegnung mit Sark hat.

    11. Enthüllungen (Full Disclosure)

    Endlich findet Sydney einen Anhaltspunkt zu ihren vergangenen zwei Jahren: Kendall. Er weiß, was mit ihr geschehen ist und kann ihr alles erzählen...

    12. Überläufer (Crossings)

    Jack kontaktiert eine mysteriöse Frau, die Verbindungen zu Irina hat, und ihm helfen soll, Vaughn und Sydney zu befreien. Sydney und Vaughn wurden gefangen genommen und sehen sich einer nordkoreanischen Feuereinheit gegenüber. Jack steht plötzlich vor unerwarteten Schwierigkeiten, als die Frau ihre Hilfe nur unter der Bedingung anbietet, dass Jack zuvor ihr einen Gefallen erfüllt - nämlich Sloane zu töten.

    13. Neuer Allianzen (After Six)

    Nachdem herauskommt, dass wichtige Mitglieder von The Covenant ermordet worden sind, werden Sydney und Vaughn auf eine Mission geschickt, die Doleac Agenda zu stehlen. Diese beinhaltet die Pläne über die Aufgaben von sechs Zellen von The Covenant. Sie alle ahnen jedoch nicht, dass eine bekannte Kraft bereits dabei ist, The Covenant neu zu strukturieren. Sydney und Weiss versuchen in der Zwischenzeit, die Entwicklerin von Sicherheitssystemen Toni Cummings davon zu überzeugen, der CIA zu helfen, um in ein tödliches Schwingungssystem einzubrechen. Sark bietet derweil Lauren ein Geschäft an, während Jack Sloane dazu drängt, ein Gespräch mit der CIA Psychologin Dr. Judy Barnett zu führen. Marshall ist ganz außer sich vor Freude, als bei seiner Freundin Carrie die Wehen einsetzen.

    14. Rückschlag (Blowback)

    Sydney und Vaughn werden von unbekannten Angreifern in einen Hinterhalt gelockt, während sie versuchen, eine Bombe zurück zu gewinnen. In der Zwischenzeit festigen Lauren und Sark ihre Partnerschaft, Sloane enthüllt Dr. Barnett gegenüber ein dunkles Geheimnis und Marshall lernt die Strapazen der Vaterschaft kennen. Dabei wird die Episode zuerst durch die Augen von Sydney und Vaugn erzählt und dann umgedreht, um zu zeigen, wie sich die Geschichte aus der Perspektive von Lauren und Sark entwickelt.

    15. Späte Rache (Facade)

    Sydney und Vaugn müssen den Bombenbauer Daniel Ryan davon überzeugen, dass sie beide Teil von The Covenant sind, um herauszufinden, wo er eines seiner Geräte versteckt hat. Sydney findet jedoch heraus, dass ihre Verbindung zu dem Bombenbauer diesen auf eine Selbstmordmission führen könnte.

    16. Artefakt 45 (Taken)

    Sark entführt die Kinder von Dixon. Um sie wieder zurück zu bekommen, soll Dixon ihm ein Artefakt von Rambaldi besorgen. Währendessen wird Sloane verdächtigt, der Maulwurf zu sein...

    17. Sündebock (The Frame)

    Jack hat herausgefunden, dass Lauren für den Covenant arbeitet. Außerdem hat Vaughn sich von ihr getrennt. Sark schlägt ihr vor, ihren Vater zu töten, damit Vaughn wieder zu ihr zurück kommt und der Verdacht der Spionage von ihr abgewendet wird. Der Plan gelingt...

    18. Enttrant (Unveiled)
    Die CIA ist noch immer auf der Suche nach dem "Passenger" und Lauren muss versuchen zu verhindern, dass die CIA mehr Informationen bekommt - ihr Leben steht dabei auf dem Spiel. Unterdessen findet Vaughn heraus, was seine Frau so treibt, wenn er aus dem Haus geht...

    19. Stundenglas (Hourglass)

    Vaughn, Syd und Jack wissen nun, dass Lauren der Maulwurf ist. Vaughn nutzt die Lage aus und dreht der Spieß um, so dass er Lauren nun benutzt. Währenddessen findet Sydney heraus, wer der Passenger wirklich ist...

    20. Blutsblande (Blood Ties)

    Auf der Suche nach ihrer Schwester bekommt Sydney einige Probleme während sich Vaughn mit seiner betrügerischen Frau herum schlagen muss...

    21. Vermächtnis (Legacy)

    Sloane hat Nadja in Gefangenschaft und zwingt sie dazu, eine Nachricht von Rambaldi aufzuschreiben, während die CIA versucht sie zu retten. Vaughn bringt durch seine Rachsucht an Lauren Syd in Gefahr und trifft schließlich eine Entscheidung...

    22. Auferstehung (Resurrection)

    Syd wird von der Spionageabwehr verdächtigt gegen die CIA zu arbeiten. Sie wird vorerst aus dem akiven Dienst genommen und an den Schreibtisch verbannt. Vaughn macht sich unterdessen auf den Weg um Lauren ein für alle mal zu töten...