Gladiator

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 135 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TheKillingJoke.

      Bewertung für "Gladiator" 1
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        2 (0) 0%
      3.  
        3 (0) 0%
      4.  
        4 (0) 0%
      5.  
        5 (0) 0%
      6.  
        6 (0) 0%
      7.  
        7 (0) 0%
      8.  
        8 (1) 100%
      9.  
        9 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%


      USA 2000
      Regie: Ridley Scott
      Darsteller: Russell Crowe, Joaquin Phoenix, Connie Nielsen,
      Oliver Reed, Derek Jacobi, Djimon Hounsou,
      Richard Harris, David Hemmings, Ralph Moeller -
      Länge: 145 min.

      Inhalt:
      Der römische Feldherr Maximus soll Nachfolger von Kaiser Marcus
      Aurelius werden. Um dies zu verhindern, ordnet dessen Sohn die Exekution von
      Maximus an. Ihm gelingt zwar die Flucht, doch er muss sich fortan als Gladiator
      verdingen. Und er hat nur ein Ziel: Rache an seinem Peiniger zu nehmen.


      _______________________________



      Gladiator, ein Film der unter die Haut geht und unvergesslich bleibt. Schauspieler bis hin zu den Nebenrollen alle perfekt ausgewählt. Unglaubliche Kulissen und Kostüme. Ein schöner und zugleich trauriger Score von Hans Zimmer.
      Gladiator, mein absoluter Lieblingshistorienfilm, der wohl immer ganz weit oben meiner absolute Favs bleiben wird.

      Ich liebe die Dialoge, die unglaublichen schauspielerischen Leistungen, angefangen mit Russell Crowe und Joaquin Phoenix. Die Beziehung zwischen ihm und Connie Nielsen ist super schön und krank zugleich dargestellt.

      Der Director's Cut, der in den USA bereits erschienen ist und auch hier erscheinen soll interessiert mich eigentlich nicht wirklich, es sei denn es sind mehr Szenen eingefügt worden, die auf unserer Collector's Edition auf der Bonus Disc nicht vertreten sind. Allerdings wurde auch schon erwähnt, dass es nur Szenen sind die wir bereits als Deleted Scenes kennen und dass drei davon es noch nicht in den Film geschafft haben und somit auf einer dritten Disc erneut als Deleted Scenes angegeben werden. Hoffe das bald deutsche Informationen darüber bekannt gegeben werden.

      Ansonsten kann ich die Collector's Edition nur jedem empfehlen. Auch wenn sie Out Of Print ist, lasst die Finger von der Single Version oder wartet auf den Director's Cut. Jetzt sind nur noch eure Meinungen zu diesem Meisterwerk gefragt, gesehen müsste ihn eigentlich jeder mal :)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Gladiator ist ein wirklich geniales Epos von Scott, dem man umso mehr noch danken muss, da sein Erfolgsfilm die Welle von Historienfilmen der letzten Jahre ausgelöst hat. Russell Crowe liefert eine geniale Peformance ab und verkörpert mit seiner Figur Maximus alle römischen Tugenden. Die verschiedenen Rollen sind sowieso durch die Bank weg toll besetzt, von Richard Harris als sterbender Kaiser Markus Aurelius, über Oliver Reed als Proximo. Die Action ist von der düsteren Germanenschlacht bis zum Showdown schlichtweg furios.
      Jedoch ist Gladiator auch ein Film an dem sich die Historiker noch auf Jahrzehnte die Haare ausreisen werden: Weder stimmt die politische Geschichte mit Markus Aurelius und seinem ungewollten Nachfolger Commodus, noch die der römischen Repubik, die
      Spoiler anzeigen
      im Film nach dem Tod des Commodus
      wiederhergestellt werden soll. Auch die Gladiatorenkämpfe waren im alten Rom nie so abgelaufen wie im Film.
      Aber ich denke da muss man einfach einen Trennstrich ziehen. Gladiator bleibt tolle Unterhaltung und prägend für ein ganzes Filmgenre.
      10/10 Weizenfeldern
      tatsächlich: mit der geschichte nimmt es der film nicht so genau. das hat mich damals auch etwas gestört, aber gleichzeitig schaffte es der film mehr als jede lateinstunde in der schule, mein interesse an den römern, die doch ziemlich geniale dinge zu stande gebracht haben, zu wecken.
      ein spektakuläres hollywood-filmepos - nicht mehr, aber auch nicht weniger.
      der oscar für russell crowe hat mir etwas leid getan, die anderen leistungen, für die er nominierungen erhielt -besonders the insider, aber auch a beautiful mind (und sogar l.a. confidential)- empfand ich als stärker.
      Original von kane
      der oscar für russell crowe hat mir etwas leid getan, die anderen leistungen, für die er nominierungen erhielt -besonders the insider, aber auch a beautiful mind (und sogar l.a. confidential)- empfand ich als stärker.


      Für A Beautiful Mind hätte er ihn mit Sicherheit gewonnen, wäre er nicht direkt ein Jahr nach Gladiator erschienen. Viele wären damit nicht einverstanden gewesen das er den Oscar zwei mal hintereinander bekommen hätte, auch wenn es bereits ein oder zwei geschafft hatten.

      Ich finds auch schade und denke das die Leistung in Beautiful Mind etwas stärker und auf jeden Fall schwieriger war als in Gladiator, aber für die Rolle des Maximus hat Russell ihn zurecht gewonnen.

      Wovor ich Angst habe, das eine Fortsetzung kommt, damit kann ich mich einfach nicht anfreunden. Die Römer glaubten an Wiederauferstehung, schön und gut, aber so ein genialer Film braucht einfach keine Fortsetzung, hoffe das die Gerüchte auch nur Gerüchte bleiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TLCsick“ ()

      Ein grandioser Film über das Römische Reich. Russel Crowe's Leistung in dem Film war sehr gut auch wenn seine Leistung in den anderen Filmen noch besser waren. Ich kann es zwar nicht verstehen wieso dieser geniale Film eine Fortsetzung. Einen 2. Teil wäre unötig. Wenn ein 2. Teil erscheinen sollte dann nur mit neuer Geschichte. Dann hätte er auch nichts mit dem ersten zu tun.
      [align=center][img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=ce0ee52961eb9673c3d988c68c2bdba59686ed34-aHR0cDovL2ltZzE3OS5pbWFnZXNoYWNrLnVzL2ltZzE3OS83NDg5L3BiZXNjYXBlb2sxLmdpZg%3D%3D&s=059714e2f60177e39b1289e685a5e8525a660489[/img][/align]
      @TLCsick
      klar, zwei oscars direkt hintereinander hätt ich auch eher überzogen gefunden (andere schauspieler wie ein pacino mussten 20 jahre und 8 nominierungen warten, um nur mal einen zu bekommen). empfand den gladiator-oscar als wiedergutmachung, da man ihn im jahr zuvor für the insider übergangen hatte.

      zum thema mögliche fortsetzung: :aargh:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      natürlich ist die story in gladiator nicht der ursprünglichen begebenheiten richtig, aber es gab ja auch nie einen ''sklaven'', der den kaiser stürzte etc... also musste man sich, um beim heldenepos zu bleiben, auch was entsprechendes einfallen lassen. und so weit enfernt ist man auch nciht, marcus aurelius wird oft als philosoph gesehen, spricht er film sogar direkt an, und commodus war in der tat ein tyrann ...

      jedenfalls ist der film für mich perfekt, und nur The Last Samurai kommt da heran, weil man sich genauso viel mühe bei der umsetzung gegeben hat =)

      und ein weiteres großes plus des filmes ist der Score , was hans zimmer uns da in die ohren gezaubert hat, bravo bravo :goodwork:

      ob russell crowe hier seine beste schauspielerische leistung gezeigt hat, sei dahingestellt, aber es war auf jeden fall seine emotionalste :heulen:
      Gladiator ist einer meiner Lieblingsfilme, die Story ist klasse und spannend, die Actionszenen schnell und hart :goodwork: Für mich besser als Braveheart, auch Kingdome of Heaven kommt nicht mal annährend ran :rolleyes: Russel Crowes Leistung ist wirklich hammer, hat den Oscar verdient, finde aber auch wie andere das er den Oscar auch mit Beautiful Mind nochmal hätte bekommen sollen :goodwork: Seine Leistung war viel intensiver, die Rolle des Maximus hat er jedoch auch genial verköpert. Bei ein paar Szenen bekomm ich auch nach dem 5 mal eine Gänsehaut:
      Spoiler anzeigen
      Meine Name ist Maximus........ Vater eines ermordeten Sohnes, Ehemann einer ermordeten Frau.. und ich werde mich dafür Rächen, in diesem Leben oder im nächsten 8o
      Das war so geil :hammer:

      8,5 von 10 Punkte
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::halbstern::stern2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stormbringer“ ()

      Eine Schade, dass es noch keinen Thread zu diesem Meilenstein gab. :hammer:
      Gladiator ist eine der erfolgreichsten und besten Filme aller Zeiten und für immer in meiner Top 10. Russell Crowe in der Rolle seines Lebens.
      Die Gladiatorenkämpfe sind überragend dargestellt, ebenso die Schlachten.
      Ridley Scott hat hiermit einen Meilenstein der Filmgeschichte geschaffen, der für immer unvergesslich bleibt.
      Einer der wenigen Filme, der 10 Punkten völlig verdient hat! :hammer:

      10/10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern:

      @Bernd
      Das mit 8,5 ist wohl mehr als untertrieben, wenn es einer deiner Lieblingsfilme ist... =)



      Most Wanted 2009
      01. Gran Torino
      02. X-Men Origins: Wolverine
      03. Crank 2: High Voltage
      04. Milk
      05. Defiance
      06. Underworld: Rise Of The Lycans
      07. RockNRolla
      08. Punisher: War Zone
      09. Watchmen
      10. Knowing

      Top 10 2009
      01. The Curious Case Of Benjamin Button
      02. Lost - Season 5
      03. Gran Torino
      04. The Wrestler
      05. 24 - Season 7
      06. Frost/Nixon
      07. X-Men Origins: Wolverine
      08. Taken
      09. Prison Break - Season 4
      10. Heroes - Season 3

      ANZEIGE
      ich finde, daß der film einfach nur rundum gelungen ist, wenn man mal von moellers auftritt absieht, bei dem ich jedesmal wieder kotzen könnte. ein erstklassiger film und eine tolle mischung von farben, musik, guten schauspielern und einem hervorragenden drehbuch bzw. einer sehr guten neuinterpretation des stoffes. der film ist schon um längen besser als das "original" und die historischen fehler interessieren ja nicht wirklich (*g). schade, daß scott diese qualität bei kingdom of heaven nicht wiederholen konnte.
      Leute ich bitte euch, wir sind hier in einem Forum nicht in einem Chat, begründet bitte warum er keine volle Wertung erhalten hat.

      Original von TLCsick
      Für A Beautiful Mind hätte er ihn mit Sicherheit gewonnen, wäre er nicht direkt ein Jahr nach Gladiator erschienen. Viele wären damit nicht einverstanden gewesen das er den Oscar zwei mal hintereinander bekommen hätte, auch wenn es bereits ein oder zwei geschafft hatten.


      Warum? Tom Hanks hat es auch geschafft und was sollte daran für ein Problem sein, wenn dieser 2x hintereinander den Oscar bekommt.

      Ich finds auch schade und denke das die Leistung in Beautiful Mind etwas stärker und auf jeden Fall schwieriger war als in Gladiator, aber für die Rolle des Maximus hat Russell ihn zurecht gewonnen.


      Einerseits das, andererseits muss ich auch sagen, der Charakter von Crowe in Gladiator ist die perfekte Identifikationsfigur. Seine Beweggründe sind einleuchtend, er sieht gut aus und hat keinerlei sichtbaren Schwächen oder antisymphatien. Das ist in seinen anderen Rollen nicht so wie z.B. die in L.A. Confidential wo er eher "blöd" sein soll und nur der Schlägertyp ist, in Romper Stomper wo er einen Rechtsradikalen spielt usw.

      Gutes Stichwort um einen kleinen Vergleich zu KoH zu beginnen: Dies ist z.B. in Königreich der Himmel nicht so. Da hat es Orlando Bloom deutlich schwieriger. Er spielt keinen ausgebildeten Superkämpfer, seine Motive, besonders mit dem Glauben an Gott, sind heutzutage nicht so einfach in der heutigen Zeit zu verstehen für die meisten Menschen. Der Charakter war halt einfach schwieriger darzustellen in Königreich der Himmel als der von Crowe in Gladiator, wobei ich dabei auch glaube, dass KoH nur deswegen schlechter ist, weil der "Wandel" mehr geschnitten worden ist. Insgesamt ist KoH deutlich umfangreicher, er hat die gewaltigeren Szenen, besonders die beeindruckenderen, er ist umfangreicher und anspruchsvoller und ich glaube, bei dem Director's Cut auf DVD ist Gladiator geschlagen. Denn das Zeug hat KoH dafür. Das einzige wodrin Gladiator dann noch trumpfen kann, ist in der bessern Musik und der besseren weiblichen Darstellerin, wobei ich die Leistung von Eva Green mindestens als Solide betrachte, wenn sie auch nicht oscarreif ist.
      Original von -=Ethan Hunt=-
      Leute ich bitte euch, wir sind hier in einem Forum nicht in einem Chat, begründet bitte warum er keine volle Wertung erhalten hat.

      Original von TLCsick
      Für A Beautiful Mind hätte er ihn mit Sicherheit gewonnen, wäre er nicht direkt ein Jahr nach Gladiator erschienen. Viele wären damit nicht einverstanden gewesen das er den Oscar zwei mal hintereinander bekommen hätte, auch wenn es bereits ein oder zwei geschafft hatten.


      Warum? Tom Hanks hat es auch geschafft und was sollte daran für ein Problem sein, wenn dieser 2x hintereinander den Oscar bekommt.


      Ein Problem besteht dabei mit Sicherheit nicht sollte jemand den Oscar zwei mal hintereinander bekommen. Wie du eschon erwähnt hast Tom Hanks hat es geschafft, ich glaube da gab es auch noch 2 andere die ihn hintereinander bekommen hatten. Aber ich denke einfach das es viele nicht gern sehen und der Meinung sind jedes Jahr ein anderer die Chance bekommen sollte diesen Goldjungen mit nach Hause zu nehmen. Wobei ich klar dafür bin das die Leistungen auch belohnt werden sollten, egal wie oft man hintereinander für den Oscar nomiert war und auch gewonnen hat. Am liebsten hätte ich Russell auch den Oscar für Insider und A Beautiful Mind verliehen, hätte dann wahrscheinlich einen Rekord aufgestellt.

      Ich bin gespannt wie er sich in Cinderella Man schlagen wird, wieder mit Ron Howard zusammen, da kann eigentlich nichts schief gehen.
      Original von TLCsick
      Wie du eschon erwähnt hast Tom Hanks hat es geschafft, ich glaube da gab es auch noch 2 andere die ihn hintereinander bekommen hatten.


      Wenn ich das richtig im Kopf habe war Tom Hanks der erste der es geschafft hat, dass ein Schauspieler 2x hintereinander den Oscar als bester Hauptdarsteller bekommen hat.

      Mal ne Frage:

      Wer hat denn den Oscar eingesackt bei der Verleihung, wo Crowe für A beautiful Mind nominiert war?
      Nominiert waren für den Besten Hauptdarsteller

      Denzel Washington "Training Day"
      Russell Crowe "A Beautiful Mind"
      Sean Penn "I am Sam"
      Will Smith "Ali"
      Tom Wilkinson "In The Bedroom"

      Und gewonnen hat Denzel Washington. Fand den FIlm zwar ziemlich gut, aber trotzdem hätte ich es lieber Crowe gegönnt, seine Rolle war wirklich schwer zu spielen.