ANZEIGE

Im Rausch der Tiefe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.

      Im Rausch der Tiefe

      Bewertung für "Im Rausch der Tiefe" 8
      1.  
        10 (3) 38%
      2.  
        8 (2) 25%
      3.  
        9 (1) 13%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (2) 25%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Im Rausch der Tiefe




      Originaltitel: Le Grand Bleu
      Land / Jahr: Frankreich 1988

      Regie: Luc Besson

      Darsteller: Rosanna Arquette , Jean-Marc Barr , Jean Reno , Paul Shenar , Sergio Castellitto , Jean Bouise , Marc Duret


      Jacques und Enzo sind schon als Kinder begeisterte Tiefseetaucher. Zwanzig Jahre später treffen sich die beiden wieder. Jacques ist inzwischen Taucher im Dienst der Wissenschaft und Enzo hält den Weltmeistertitel im Tiefseetauchen ohne Sauerstoffgerät. Das erneute Zusammentreffen der beiden ist der Anfang einer von Rekordsucht geprägten Freundschaft. Die Hassliebe der beiden Männer spitzt sich schließlich in einem fanatischen Zweikampf zu, bei dem es keine Grenzen zu geben scheint...

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ein richtig schöner Film mit faszinierenden Bildern und einer spannenden Geschichte. Luc Besson hat mit Im Rausch der Tiefe einen faszinierenden Abenteuerfilm erschaffen in dem Jean Reno mal wieder glänzt. Besonders die Unterwasserbilder sind grandios und das Ende wirklich fesselnd.
      [SIZE=7][/SIZE]
      ANZEIGE
      joah. hatte damals was to-tal anderes erwartet und konnte mich vielleicht deshalb nicht so 100%ig fesseln (vielleicht auch die extreme 80er-optik?), aber trotzdem noch sehr schön.
      im gedächtnis geblieben ist mir
      Spoiler anzeigen
      vor allem diese szene, wo das wasser irgendwie aus der decke kommt oder so ähnlich...? das war der wahnsinn. überhaupt dieses wunderschöne blau. 8o
      So wenig Beiträge zu so einem Kultfilm :confused:

      Ein absolutes Muss! Alleine schon wegen Jean Reno

      Ich muss zugeben: Habe ihn auch noch nicht auf DVD. Wird schnell nachgeholt! :hammer:!
      Ein wunderschöner und trauriger Film über das Leben und über erfüllte und unerfüllte Träume. Jean Reno und Jean-Marc Barr liefern hier beeindruckende Leistungen ab. Wer diesen Film nie gesehen hat, der hat wirklich was verpasst. Manche Filme kann man nicht beschreiben, die muss man einfach sehen. "Im Rausch der Tiefe" ist so einer. :)
      Dieser Film ist Mega, einfach fantastisch. Für mich als Meerverrückten ein Traum. Kann es kaum in Worte fassen, ich liiiieeeeeeeeeebe diesen Film. :knuddel:

      Jean Reno und Jean-Marc Barr sind traumhaft schön anzuschauen und dann diese überwältigende Kraft des Meeres und des schönsten Blau's, daß ich je gesehen habe. Einfach herrlich. :hammer:

      Habe ich schon gesagt, daß ich den Film liiieeeeeeeeebe... :freaky:


      Punkte 9/10
      Member of the Abuzettin Brotherhood


      Sylvester Stallone ist erst der Dritte überhaupt in der Filmgeschichte, der für ROCKY Oscar-Nominierungen sowohl als Darsteller als auch für sein Drehbuch bekam!




      der film ist total genial und schön. Irgendwie bin ich jedesmal wenn ich den Film geschaut habe in so einer Art Trance-Zustand und hab voll Bock auf Wasser (schwimmen gehen oder so ^^). Echt toller Film, einer meiner All Time Favorits und mit einem überragenden Jean Reno :D :goodwork:

      Ich liebe den Film !!!!

      9/10
      You’ve got to say: I’m a human being / damn it / my life has value.

      Ein wirklich beeindruckender und sehr emotionaler Film von Luc Besson. Jean Reno glänzt in der Rolle des charismatischen, und egozentrischen Enzo. Jean-Marc Barr spielt genial die Rolle des verträumten Jacques.

      Die Naturaufnahmen sind wunderschön. Die Story ist einfach wunderbar. Der Score mit seinen sanften untertönen ist einfach fantastisch. Im Rausch der Tiefe ist einfach ein Kultfilm und wird es auch immer bleiben. Plus ein Ende das wirklich berührend ist.:heulen:


      10/10 Delfinen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Ich habe für meine Im Rausch der Tiefe (Extended Version) DVD 48€ gezahlt. Diese Preiskategorie ist typisch für Out Of Print DVDs. :rolleyes: Vorallem bei solchen Filmperlen.

      Bei der Mortal Kombat 1. Auflage waren, die Preise genau auf dem gleichen Level. In diesem Jahr würde ich nicht mit einer Neuauflage rechnen. :( Hoffentlich kommt diese Perle endlich mal auf Bluray raus. Alleine schon wegen der Bett oder Traumszene.......8o
      Original von Tomtec
      Ich habe für meine Im Rausch der Tiefe (Extended Version) DVD 48€ gezahlt. Diese Preiskategorie ist typisch für Out Of Print DVDs. :rolleyes: Vorallem bei solchen Filmperlen.

      Bei der Mortal Kombat 1. Auflage waren, die Preise genau auf dem gleichen Level. In diesem Jahr würde ich nicht mit einer Neuauflage rechnen. :( Hoffentlich kommt diese Perle endlich mal auf Bluray raus. Alleine schon wegen der Bett oder Traumszene.......8o




      amazon.de/Rausch-Tiefe-Blu-ray…dvd&qid=1231955487&sr=8-9

      :D
      ANZEIGE
      Habe den Film nun endlich sehen dürfen. Das besondere an dem Film ist für mcih wie die extreme Leidenschaft der beiden dargestellt wird. Das Naturtalent, der geborene Taucher sozusagen und der ständig am Limit agierende Autodidakt im Wettstreit um Ruhm und Freundschaft.

      Was mir den Film etwas madig machte, war die Darstellung von Jacques. Er war mir zu gleichgültig, zu in sich gekehrt. Durchaus interessant, aber gerade als Hauptfigur zu unnahbar. Das ging dann auf Kosten der Romantik mit Johana und auch der Freundschaft mit Enzo, weil keine dieser Szenen mich wirklich berühren konnte. Erst am Ende, von dem ich sehr überrascht wurde, traf der Film dann die für mich richtigen Töne, was aber Rosanna Arquette und den wunderschönen Bildern und nicht Barr zu verdanken war.

      7/10
      Signatur lädt...
      Ich bin mir nicht sicher, was ich von dem Film halten soll. Er ist weder das eine, noch das andere. Elemente des Dramas sind enthalten
      Spoiler anzeigen
      ( wenn man sieht wie die beiden "Freunde" aufgrund ihres nie enden wollenden Wettstreits, auf den Grund eines Schwimmbeckens sinken und mit Champagner anstoßen, ist das ein Bild reinster Tragik )
      , werden dann jedoch manchmal wieder der Lächerlichkeit preisgegeben
      Spoiler anzeigen
      ( so z.B. als ein Japaner bei Atemübungen vor dem eigentlichen Tauchgang ohnmächtig wird )
      . Auch die Motive der Frau sind, je länger der Film dauert, höchst konfus. Naiv, unglaubwürdig und mit einer sehr zu hinterfragenden Einstellung lebt sie in ihrer Illusion. :nono:

      Die Schauspieler bleiben relativ blass ( da können auch diverse Schreie der Hauptdarstellerin nichts daran ändern ). Jean Reno spielt arg unterkühlt und emotionslos, was wohl dem Drehbuch geschuldet ist. Und vom anderen Hauptcharakter möchte ich garnicht erst anfangen. Viele Handlungen sind nicht nachvollziehbar bzw. beide wichtigen männlichen Figuren im Film, bleiben unnahbar. Man kann zwar gewisse Abläufe verstehen und sich ein wenig in ihr Denken hineinversetzen, doch das alles ist leider viel zu wenig.

      Zum Glück rettet etwas ganz entscheidens die Bewertung vor dem Durchschnitt. Denn als eindrücklichstes Merkmal sind mir weder die schauspielerischen Leistungen, noch die erzeugten Bilder im Gedächtnis geblieben. Nein, was bei mir nachhallte, im wahrsten Sinne des Wortes, war die atemberaubende Musik von Eric Serra. Der Mann hat hier einfach wundervolle Töne entworfen, mit denen er den Zuschauer in weit entlegene Welten transportieren kann, wenn man sich denn darauf einlässt. Sehr, sehr tolle Leistung.


      7,5/10