Bollywood auf RTL2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 107 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Blondine.



      Hier die kurzbeschreibung von amazon

      In der indischen Provinz Magadha herrscht der Maharadscha Bindusara. Seine Söhne Asoka und Susima streiten sich darum, seine Nachfolge anzutreten. Um ihren Sohn aus diesen Streitigkeiten herauszuhalten, schickt Dharma Asoka vom Hofe, damit er als einfacher Mann in die Welt zieht. In der Nachbarprovinz Kalinga trifft er auf die Prinzessin Kaurawaki und ihren kleinen Bruder Arya, die sich wegen einer Revolution auf der Flucht befinden. Nachdem ihre Eltern umgebracht wurden, ziehen sie mit General Bheema durch die Lande, während sich zu Hause ein Ränkespiel um die Nachfolge anbahnt. Kaurawaki wird Asokas große Liebe und die beiden heiraten. Als Asoka von seinem Vater in eine Provinz geschickt wird, um dort gegen Aufständische vorzugehen, müssen sich die beiden trennen. Auf Kaurwaki und ihren Bruder wird indes ein Mordanschlag verübt, den beide aber überleben, weil sich eine fremde Frau und ihr kleiner Sohn sich für die Prinzessin opfern. Als Asoka nach langer Zeit Kaurwaki sucht, macht Bheema in glauben, dass Kaurwaki bei dem Anschlag ums Leben gekommen ist. Getrieben vom Leid um seine Frau Kaurawaki stürzt Asoka seinen Bruder vom Thron und wird fortan ein gefürchteter, blutrünstiger Herrscher. Als er einen Krieg gegen Kalinga führt, trifft er auf Kaurwaki, die ein Herr von Freiwilligen gegen Asokas Armee führt, nicht wissend, dass Asoka ihr Mann ist, den sie nur unter dem Namen Pawan kennt. Fortan wird aus Asoka ein gläubiger Mensch, der dem Glauben Buddhas folgt...

      FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
      Darsteller: Shahrukh Khan, Kareena Kapoor
      Regie: Santosh Sivan • Sprache: Deutsch
      Bildformat: 16:9
      DVD Erscheinungstermin: 1. Juli 2005
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SHAHRUKH KHAN“ ()

      RTL 2 hat die Rechte für die TV-Ausstrahlung von Asoka. Aber nur fürs Fernsehen. Das heisst: Fürs Fernsehen wird RTL 2 eine neue Version anfertigen in gewohnter Qualität - mir Pascal Breuer als Synchronstimme (und der korrekten Aussprache von aSCHoka), nicht geschnitten und in verbesserter Bild- und Tonqualität. Das Label, das "Asoka" heraus gebracht hat, hatte das Geld nicht für eine derartige saubere technische Auswertung.

      Wehrmutstropfen bei der Sache: Es wird danach keine schöne REM-Disk geben wie wirs bisher gewohnt sind, weil die DVD-Rechte eben bei Sunfilm liegen. Wenn die sich nicht um eine zweite Edition bemühen, werden wir mit diesem schrecklich gemachten Teil leben müssen.


      Danke an Marco(Webmaster) von bollywood-total.ch
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      Bei Asoka hab ich jedoch gelesen, dass er zwar in deutsch synchronisiert wurde, allerdings bei Sharukh Khan ist es NICHT die bekannte Synchronstimme (Pascal Breuer) wie man sie aus "In guten..., Main hoon na" usw. gewohnt ist! Ausserdem soll diese Synchro sehr schlecht sein!
      Die Synchronrechte wurden anderweitig vergeben, RTL 2 plant aber eine eigene Synchro (mit Pascal Breuer) fürs TV. Nur wird es die wahrscheinlich nicht auf DVD geben.
      Original von FallinPearl
      Bei Asoka hab ich jedoch gelesen, dass er zwar in deutsch synchronisiert wurde, allerdings bei Sharukh Khan ist es NICHT die bekannte Synchronstimme (Pascal Breuer) wie man sie aus "In guten..., Main hoon na" usw. gewohnt ist! Ausserdem soll diese Synchro sehr schlecht sein!
      Die Synchronrechte wurden anderweitig vergeben, RTL 2 plant aber eine eigene Synchro (mit Pascal Breuer) fürs TV. Nur wird es die wahrscheinlich nicht auf DVD geben.


      ja RTL2 bringt ein eigenes version

      Hab ich grad gelesen auf http://www.synchroworld.de/news.html . Klingt sehr interessant:

      Bollywood - Die neuen Filme
      Auf der neugestalteten Internetseite des Werbezeitenvermarkters El Cartel Media, findet der geneigte Bollywood-Fan einen kleinen Vorgeschmack auf die neuen Bollywood-Filme, die im Herbst auf RTL II in synchronisierter Fassung ausgestrahlt werden. Der verfügbare Trailer beinhaltet Szenen aus "Kuch Kuch Hota Hai", "Dil Ka Rishta", sowie "Veer & Zaara". Natürlich sind die gezeigten Szenen noch nicht in deutscher Fassung vorhanden, aber Fans werden sicher einen Blick riskieren! zum Trailer
      [11.07.2005]


      Und hier findet ihr den Trailer: elcartelmedia.de In der rechten Hälfte ist unter "Aktuelle Trailer" ein kleines Fensterchen, wo "Bollywood" drinsteht. Da können wir wohl noch einiges erwarten. Alle Filme habe ich nicht erkannt, glaube aber unter anderem KKHH, Saathya(?) und Asoka erkannt zu haben.


      Quelle: bollywood-total.ch
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      das alles kommt im Herbst auf RTL2

      1. Veer Zaarazum Kritik
      2. Chalte Chaltezum Kritik
      3. Koi... mil gayazum Kritik
      4. Mujhse Dosti Karogezum Kritik
      5. Asokazum Kritik
      6. Saathiyazum Kritik
      7. Dhoomzum Kritik
      8. Dil Ka Rishtazum Kritik
      9. Hum Tumzum Kritik
      10. Swadeszum Kritik
      11. Kisnazum Kritik
      12.Kuch Kuch Hota Haizum Kritik

      ich freu mich jetzt schon auf Herbst :D

      hier ist der direkte link zum TRAILER

      elcartelmedia.de/popup/play_tr…?trailer=BOLLYWOOD001.swf
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SHAHRUKH KHAN“ ()

      Bollywood-Schauspieler singen NICHT selbst!!!

      Jedenfalls in 99% der Lieder! Dafür gibt es professionelle Sängerinnen und Sänger - Playbacksänger genannt.

      Ähnlich wie bei den Schauspielern hat sich ein ganz eigener Markt um die Sänger entwickelt, die selbst zu Stars geworden sind, die im Hintergrund agieren und den Großen vor der Kamera - wie Shahrukh Khan, Amitabh Bachchan oder Preity Zinta ihre Stimme leihen.
      Und ähnlich wie bei diesen gibt es letztlich nicht mehr als eine handvoll, die immer wieder für die Bollywood-Lieder, die wir so lieben ;) herangezogen werden.

      Die aktuell bekanntesten und zur Zeit regelmäßig für Bollywood arbeitenden Sänger sind

      bei den Männern:
      Udit Narayan, Sonu Nigam, Abhijeet, Hariharan, Kunal Ganjawala, Shaan, Sukwinder Singh, Shankar Mahadevan, Kumar Sanu, Vinod Rathod, Adnan Sami, Kay Kay (K.K.), Roop Kumar Rathod, Lucky Ali, Kailash Kher, Babul Supriyo.

      bei den Frauen:
      Alka Yagnik, Shreya Ghoshal, Sunidi Chauhan, Alisha Chinoi, Sadhana Sargam, Richa Sharma, Mahalaxmi, Madhusree, Anuradha Paudwal, Kavita Krishnamurthy, Jaspinder Narula, Chitra, Hema Sardesai, Gayatri Iyer, Xenia Ali, Anuradha Sriram.
      Außerdem immer wieder mal die legendären mittlerweile über 70jährigen Bollywood-Granden Lata Mangeshkar (gerade für Veer-Zaara) und Asha Bhosle.

      Fast schon obligatorisch für nahezu jeden (!!) Soundtrack ist ein Duett zwischen Udit Narayan und Alka Yagnik, den schon seit den 90er Jahren populärsten Playbacksängern.
      Daneben werden die meisten Sänger für eine bestimmte Art von Lied gebucht und weniger für den Schauspieler, dem sie ihre Stimme leihen. Sonu Nigam beispielsweise singt vornehmlich besonders gefühlsbetonende Songs, Shaan und Kunal Ganjawala mehr die moderneren Lieder. Sunidhi Chauhan ist meist als erstes gefragt bei discomäßigen Sachen, Madhusree bei hinduistisch-religiösen Songs.
      Für eine bestimmte Art von Lied wird dann meist auf bekannte Sänger in diesem Bereich zurückgegriffen, z.B. bei den zur Zeit sehr beliebten Qawalis, moslemischen Gebetsgesängen (bei VZ die Hussain-Brüder). Bei ruhigerer, meditativer Musik die Ghazal-Spezialisten Jagjit Singh oder Pankaj Udhas.
      Bhangra-Sänger wie Gurdas Maan oder Daler Mehndi sind auch immer wieder dabei.
      Die meisten Bollywoodsänger kommen aber wohl ursprünglich aus dem Popbereich und bringen gleichzeitig auch ihre eigenen Alben heraus (Adnan Sami, Shaan, Mahalaxmi, Gayitri Iyer).
      Und die süße Shreya Ghoshal ist die erste Sängerin, die bei einem indischen Songkontest (von MTV) entdeckt wurde!!

      Es gibt aber doch den ein oder anderen Schauspieler, der es gewagt hat, "sich selbst zu singen";-), dass ist in erster Linie Amitabh Bachchan, aber auch Aamir Khan (Ghulam) und Kareena Kapoor (Dev) haben nicht nur einzelne Verse, sondern ein ganzes Stück selbst gesungen und Pryanka Chopra hat gleiches angekündigt!


      Quelle:bollywood-total.ch forum

      ich dachte es könnte jemanden interesieren :)
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      Gute Info, Sharukh!
      Ich kenne mehrere Leute, die der festen Überzeugung sind, dass die Schauspieler neben ihren Tänzen wirklich singen bzw. ihr eigenes Playback.
      Aber nicht jeder ist ein Ewan McGregor ("Moulin Rouge")
      Es hat aber in Bollywood-Filmen meist jeder eine "feste" Playbackstimme, ähnlich bei Synchronstimmen, deren Sänger richtige Stars in Indien sind.
      Original von FallinPearl
      Gute Info, Sharukh!
      Ich kenne mehrere Leute, die der festen Überzeugung sind, dass die Schauspieler neben ihren Tänzen wirklich singen bzw. ihr eigenes Playback.
      Aber nicht jeder ist ein Ewan McGregor ("Moulin Rouge")
      Es hat aber in Bollywood-Filmen meist jeder eine "feste" Playbackstimme, ähnlich bei Synchronstimmen, deren Sänger richtige Stars in Indien sind.


      hast du mein PN bekommen?

      wenn ja wie war es :)

      Edit:Habst jetzt erst gemerkt ja es sind ganze 12 filme die im tv kommen

      kann den Herbst garnicht erwarten :D
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SHAHRUKH KHAN“ ()



      Rapid Eye Movie hat den Bollywood-Spielfilm "Dil Ka Rishta - Nur Dein Herz kennt die Wahrheit" für einen DVD-Start im August angekündigt. Die Leih-DVD erscheint am 22. August 2005 und wird nach aktuellen Angaben kein Bonus-Material enthalten. Im Film spielt Aishwarya Rai die Hauptrolle, in Indien gehört sie zu den ganz großen Stars. Ein Veröffentlichungstermin für die Kauf-DVD liegt uns aktuell nicht vor. In der Vergangenheit veröffentlichte Rapid Eye Filme allerdings mit einem zweimonatigen Leih-Fenster, in diesem Fall wäre mit der kauf-DVD im Oktober zu rechnen.

      Titel: Dil Ka Rishta - Nur Dein Herz kennt die Wahrheit
      Termin: 22.08.2005 [Leih-DVD]

      Genre(s):Spielfilm
      Laufzeit:ca. 150 Minuten
      Freigabe:ab 12 Jahren
      Preis(e):Keine Angabe

      Bildformat(e): Widescreen (2.35:1 - anamorph)


      Tonformat(e): Dolby Digital 5.1 in Deutsch
      Dolby Digital 2.0/DS in Hindi


      Untertitel: Deutsch

      Extras: Kein Bonusmaterial

      Inhalt:

      Jai liegt die Welt zu Füßen - er sieht blendend aus, ist gut betucht und hat ein Herz aus Gold. Nur Jais große Liebe Tia bleibt für ihn unerreichbar, denn Tias Herz ist bereits vergeben. Als Tia dann auch noch heiratet verliert Jai den Halt. Tief verletzt fängt er an zu trinken und verursacht schließlich einen Unfall, durch den Tias Mann ums Leben kommt. Sie selbst überlebt schwer verletzt, kann sich aber an nichts mehr erinnern. Als er seinen Traum Tias Herz zu gewinnen in tausend Scherben vor sich liegen sieht, fasst Jai den Entschluss, sich von nun an um sie zu kümmern und sie gesund zu pflegen - auch wenn ihre Erinnerung sie einholen wird.
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „SHAHRUKH KHAN“ ()



      Kuch Kuch Hota Hai - Und ganz plötzlich ist es Liebe


      Termin: 19.09.2005 [Kauf-DVD]

      2-DVD-Set

      Genre(s): Komödie, Musik
      Laufzeit: ca. 177 Minuten
      Freigabe: ab 06 Jahren

      Bildformat: Widescreen (2.35:1 - anamorph)

      Tonformat(e): Dolby Digital 5.1 in Deutsch + Dolby Digital 2.0 (Stereo) in Hindi


      Untertitel: Deutsch
      Extras:
      - Exklusives "Making of"
      - Deleted Scenes
      - Karaoke Songs
      - Karan Johar auf der Couch mit Shah Rukh Khan & Kajol
      - Verleihung der Filmfare Awards
      - Kinotrailer und TV-Spots
      - Poster
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      Endlichmal ein Nicht SHAHRUKH Film auf RTL2 :) die müssen auch mal was anderes zeigen :D



      Regie:Rakesh Roshan
      Action Director:Tinnu Verma
      Produzent Rakesh Roshan
      Besetzung
      Preity Zinta
      Hrithik Roshan
      Rakesh Roshan
      Rajat Bedi
      Rekha
      Musik:Rajesh Roshan

      Geschichte

      Dr. Mehra (RAKESH ROSHAN) ein indischer Forscher in Kanada hat nur ein einziges Ziel, er ist überzeugt davon Leben im All zu finden. Seine Idee ist es Om-Laute in verschiedenen Tonlagen ins All zu entsenden, und dann auf Antwort zu warten.
      Es kommt wie es kommen muss, er erhält ein Echo und informiert das Weltraumzentrum. Die Mitarbeiter des Zentrums haben aber nur Gelächter und Spott für Dr. Mehra übrig. Auf dem Weg nach Hause kommt der Forscher dann durch einen mysteriösen Autounfall (unter der Beteiligung von Außerirdischen?) ums Leben.
      Er hinterläst eine schwangere Frau. Ihr Sohn Rohit kommt durch den Autounfall mit einem Gehirnschaden zur Welt.
      Die Mutter (REKHA) kehrt mit ihm nach Indien zurück, wo er aufwächst. Rohit (HRITHIK ROSHAN), hat zwar den Körper eines erwachsenen Mannes aber dafür den Verstand eines Kindes. Er hat viele Freunde die alle zwischen acht und zehn Jahren sind, außer Nisha (PREITY ZINTA). Sie kümmert sich, nach dem sie von seiner geistigen Störung erfährt, sehr liebevoll um Rohit. Da ihm in der Schule der Computerunterricht versagt wird, ist es sie die ihm hilft den Computer seines Vaters wieder in Betrieb zu nehmen.
      Oft kommt es zu Streitereien zwischen Rohit und Raj Saxena (Rajat Bedi), einem Verehrer Nisha´s, der sehr eifersüchtig ist. Extrem ungleiche Kämpfe werden ausgetragen, denn Raj ist sehr athletisch und steht auch bei Nisha gut im Kurs. Genau da aber liegt das Problem, denn um diese streiten sich die Beiden eigentlich.
      Rohit ist verzweifelt weil er Raj unterliegt. Doch plötzlich empfängt der Computer seines Vaters ein Echo aus dem All. Ein Ufo wird gesichtet! Es soll auch genau in dieser Stadt gelandet sein. Aber damit nicht genug, im Wald soll ein Außerirdischer umherwandeln! Für Rohit kommt erschwerend dazu, daß die Kunde der bevorstehenden Hochzeit von Nisha und Raj durch die Stadt geht.

      In der zweiten Halbzeit des Films ist Rohit auf einmal stark wie ein Bär! Die Polizei und Raj jagen Jadoo, den kleinen Außerirdischen der sich mit Rohit angefreundet hat und jeder weiss, nach der Pause geht es in einem Bollywoodstreifen rund! - Mehr wird nicht verraten.

      Fazit

      Also zuerst einmal muss man einfach die außerordentliche Leistung von Hrithik Roshan würdigen, der spielt nämlich den geistig zurückgebliebenen Rohit so gut, dass ich ihn zuerst gar nicht wieder erkannt habe. Diese Darbietung ist so unglaublich, dass die Leistung der restlichen Besetzung fast nicht auffällt, darunter auch Johnny Lever, der einfach sehr gut arbeitet.
      Natürlich wurde hier absolutes Neuland in Bollywood betreten. Einen Außerirdischen erscheinen zu lassen, das gab es so noch nicht und die Spezialeffekte sind weit über dem was man sonst so aus indischer Produktion kennt. Aber keine Angst, Bollywood ist sich treu geblieben, denn auf die Tanzszene im Regen, wunderschöne Landschaften, einen Kussfreien Film und eine manchmal eben doch sehr vorherzusehende Handlung, müssen wir auch trotz der Besucher aus dem All nicht verzichten. Eins noch zum Schluss: Es ist ja nicht selten dass unrealistische Szenen in Filmen auftauchen, aber eine Gruppe von Kindern die eine Motorradgang zusammenschlägt ist doch etwas ... Naja.

      Bewertung

      Ja wie so oft stellt sich die Frage, soll man die in diesem Fall zwei Stunden und vierundvierzig Minuten absitzen? Ich würde sagen Ja. Und vergebe eine Eins, da hier gut geschauspielert wurde, Neuland bearbeitet wurde, und eben die guten Spezialeffekte. Aber nicht zuletzt ist auch "Jadoo" ein wirklich netter Bursche den man kennen lernen sollte.




      Quelle:indien-netzwerk.de

      Da ich denn selber noch nicht gesehn habe hab ich ein Review im Net gefunden.was sich sehr gut anhört :)
      .................................................................................................................

      und das hört sich sehr interessant an

      Brad Pitt spielt Buddha
      27.07.2005 08:39:36 Uhr

      Brad Pitt soll die Hauptrolle in dem ersten offiziellen Film über Buddha übernehmen. Den offiziellen Segen des Dalai Lama hat er schon. Der amerikanisch-indische Regisseur Shekhar Kapur hat sogar den Segen des Dalai Lamas und konnte neben Pitt auch Bollywood-Superstar und Ex-Miss-World Aishwarya Rai und den bekennenden Buddhisten Richard Gere für den Film gewinnen.

      Neben der Freude, dass er nun damit beginnen kann, die Geschichte des legendären Prinzen auf die Leinwand zu bringen, ist sich Kapur jedoch auch bewusst, dass seine Arbeit möglicherweise für Aufruhr sorgen wird.

      Kapur: «Ich habe nicht vor, einen umstrittenen Film zu machen. Es gibt so viele verschiedene Sekten und verschiedene Interpretationen von der Geschichte, dass es sicherlich Leute geben wird, die mit der Interpretation nicht übereinstimmen.»

      http://www.medienhandbuch.de
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „SHAHRUKH KHAN“ ()

      ich kann hier jedem der Bollyfilme mag oder nicht mag diesen buch empfehlen



      Sexy Saris: "Traumfabrik Bollywood"

      Schöne Kurtisanen, starke Helden und böse Schwiegermütter die indische Filmindustrie, auch Bollywood genannt, zelebriert ihre Protagonisten in aufwändigen Filmepen. Jedes Jahr werden in der Filmetropole Mumbai hunderte von neuen Filmen produziert. Viele davon sind in Asien, Afrika, der Türkei und der Golfregion Kassenschlager.
      Die Filmwissenschaftlerin Myriam Alexowitz gibt in ihrem Buch fundierte und spannende Einblicke in die produktivste Filmindustrie der Welt. Humorvoll ("Eine schrecklich nette Familie - Hinduistische Hauptgötter") beschreibt sie die indische Gesellschaft, die Geschichte der Kinobranche und erfolgreiche Filme. Sie ist eine echte Kennerin des Genres und erklärt skurille Details, wie die codierte Darstellung von Sexualität durch den obligatorischen Tanz im vom Regen durchnässten Sari. Wer mehr über die Traumfabrik Bollywood erfahren will, ist mit Alexowitzs Buch gut bedient. Schade nur, dass im akademisch nüchtern gehaltenen Buchlayout mit kleinen schwarzweißen Aufnahmen die farbenfrohe Üppigkeit von Bollywoods Bilderwelten nicht zur Geltung kommt.

      Myriam Alexowitz: Traumfabrik Bollywood Indisches Mainstream-Kino,Horlemann, 216 Seiten, 14,90 Euro
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SHAHRUKH KHAN“ ()

      Nachtrag: Pressetext von RTL 2

      RTL II präsentiert in deutscher Erstaufführung


      „Nur dein Herz kennt die Wahrheit“

      In den vergangenen fünfzehn Jahren haben indische Frauen zwei Mal den Titel der „Miss Universe“ und vier Mal den Titel der „Miss World“ verliehen bekommen. Eine der Gewinnerinnen des letztgenannten Schönheitswettbewerbs war Aishwarya Raj. Die schönste Frau der Welt zu sein, ebnete ihr den Weg zu einer großen Schauspielkarriere. RTL II zeigt einen ihrer zahlreichen Filme mit dem Titel „Nur dein Herz kennt die Wahrheit“ am 24. September um 20:15 Uhr in deutscher Erstaufführung.

      Die schöne Tia (Aishwarya Rai) ist Lehrerin an einer Schule für Taubstumme in Mumbai. Einer der Sponsoren dieser Einrichtung, der steinreiche Jai (Arjun Rampal), hat sich in die Pädagogin verliebt. Entsetzt muss er feststellen, dass sie bereits an den armen, liebenswerten Raj (Priyanshu Chatterjee) vergeben ist. Als Tia ihren Verlobten Raj heiratet und ihm einen Sohn schenkt, verfällt Jai dem Alkohol und versinkt in tiefe Depressionen. Monate vergehen, bis Jais beste Freundin Anita (Isha Koppikar) ihn am Tresen in einer Bar zur Besinnung bringt und er beschließt, Tia ihr Glück mit Raj zu gönnen. Als er danach angetrunken zusammen mit Anita nach Hause fährt, kommt es zu einem folgenschweren Unfall: Sein Auto stößt mit dem Fahrzeug zusammen, in dem Tia und Raj sitzen! Seine Beifahrerin und Tias Ehemann sterben noch an der Unfallstelle. Die Taubstummen-Pädagogin verliert ihr Gedächtnis. Jede Erinnerung an ihre Vergangenheit wäre gefährlich für Tia. So willigt ihre Mutter schweren Herzens ein, dass Jai sie und ihren kleinen Sohn nach Südafrika mitnimmt und dort das Kind als seinen Nachkommen ausgibt. Können die Drei auf Dauer mit dieser Lüge leben?

      Ex- „Miss World“ und Hauptdarstellerin Aishwarya Rai ist die bestbezahlte Schauspielerin Bollywoods und hat auch schon einige beachtliche Kontakte in den Westen geknüpft. 2003 war sie als erste indische Frau in der Jury des Filmfestivals in Cannes vertreten. Am 18. August kommt ihr aktueller Film „Liebe lieber indisch“, ein weiteres opulentes East-Meets-West Epos der Regisseurin von „Kick it like Beckham“, in die deutschen Kinos. Werbeverträge mit Weltkonzernen wie L´Oreal und Coca Cola machen sie auch jenseits der Kinoleinwand zum Megastar.

      „Nur dein Herz kennt die Wahrheit“
      („Dil Ka Rishta”)
      Bollywood-Liebesdrama, Indien 2003
      Mit Aishwarya Rai, Arjun Rampal, Priyanshu Chatterjee, u.v.m.
      Regie: Naresh Malhotra

      Sendetermin: Samstag, 24. September um 20:15 Uhr bei RTL II


      Quelle:Bollywood-Total.ch
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      Indien-Offensive bei RTL II

      (tsch) In unsicheren Zeiten wird sich in Wärme, Geborgenheit, oder auch in Kitsch geflüchtet. Eskapismus der üppigen und zeitlich begrenzten Art offeriert nun wieder RTL II seinem Publikum. Nein, im Gegensatz zum sonstigen Programm wird nicht vermehrt auf Watching-Chose gesetzt, die nur durch das Überlegenheitsgefühl gegenüber "Big-Brother"-Protagonisten befriedigt. Stattdessen werden große Emotionen ausgepackt und in schillernden Farben geschildert. Es ist wieder Zeit für Bollywood. Vier Filme aus der indischen Produktionsstätte schlechthin, Mumbai, hat der Münchner Sender dieses Mal im Programm. Die Reihe startet mit "Und ganz plötzlich ist es Liebe" (1998) am Freitag, 16. September, um 20.15 Uhr.

      Indien ist weiterhin ein Entwicklungsland. 40 Prozent der Bevölkerung können weder lesen noch schreiben, Familien auf dem Land leben ohne fließend Wasser und Strom. "Ohne dieses Hintergrundwissen mag es manchen westlichen Zuschauern zunächst seltsam vorkommen, wie sehr sich unsere Filme thematisch auf emotionale Bindungen konzentrieren oder wie oft unsere Protagonisten glücklich auf der Straße tanzen." Shah Rukh Khan, der in den vergangenen 17 Jahren in über 60 Filmen mitspielte, bringt das Bollywood-Lebensgefühl auf den Punkt. Doch was bewegt ansonsten rational denkende Menschen aus einem wirtschaftlich einigermaßen sicheren Umfeld dazu, sich von quietschbunten Farben, Hindi-Pop und eben jenem Brad Pitt Indiens einlullen zu lassen? Ist es tatsächlich die vermeintliche Inflation, die den Zuschauer auch hier in die meist über drei Stunden währenden Epen fliehen lässt? Schließlich sahen sich den letzten Bollywood-Schinken bei RTL II "Ich bin immer für Dich da" 15,8 Prozent der 14- bis 29-Jährigen an - ein Erfolg für den Sender.

      Der 39-jährige Schauspieler sieht den Erfolg, den die Produktionen aus seiner Heimat neuerdings auch außerhalb der Hindi-Kultur haben, stattdessen in ihrer Unmittelbarkeit begründet. Emotionen wirken "echt und unverfälscht" - so wie sie in Indien eben ausgelebt werden, während im Westen "für deren Erleben keine Zeit mehr" sei.

      Um Glück und Traurigkeit geht es auch bei den vier neuen Werken, die in unregelmäßigen Abständen den düsteren Herbst ein wenig lichter erscheinen lassen. Dass in jeder dieser deutschen Free-TV-Premieren Shah Rukh Khan die Hauptrolle übernimmt, sagt schon einiges über die geschäftlichen Strukturen Bollywoods aus, das von wenigen Clans regiert wird.

      Den Auftakt bildet "Und ganz plötzlich ist es Liebe". Glück und Trauer liegen hier bereits in den ersten zehn Minuten ganz nah beieinander. Da wird ein glückliches Paar gezeigt, eine prächtige Hochzeit, die Geburt der Tochter und der Tod der hübschen, jungen Mutter. Rahul (Khan) muss seine Tochter Anjali also alleine groß ziehen, doch seine verstorbene Ehefrau hat vorgesorgt. An ihrem achten Geburtstag erfährt das Mädchen in einem Brief, den ihre Mutter noch am Sterbebett schrieb, von der ehemals besten Freundin ihres Vaters. Diese heißt auch Anjali (Kajul) und soll Daddys Neue werden. Also setzt das überdrehte Gör alle Hebel in Bewegung, damit Rahul sein Glück wieder findet. Der Weg dorthin ist erwartungsgemäß nicht nur beschwerlich, sondern gepflastert von enorm vielen Tanzeinlagen und fröhlichen Hindi-Pop-Nummern. Im Zuge der Schleichwerbungsdebatte im deutschen TV schießt "Kuch Kuch Hota Hai", so der Originatitel, den Vogel ab: Die Labels, die "King Khan" auf T-Shirts und Taschen mit riesigen Lettern platziert, präsentieren das komplette Sortiment markenbewusster Modeläden ...

      Anfang Oktober bringt RTL II mit "Mohabbatein" (2000) das nächste Eskapismus-Epos. Darin überwiegen die dramatischen Momente, wogegen sich der erste Film eher luftig-fröhlich, irgendwie witzig, präsentiert. "King Khan" alias Raj kehrt nach Jahren an die Schule zurück, an der sein Erzfeind Direktor ist. Einst liebte Raj dessen Tochter. Der Vater verbot die Liaison, und die Tochter beging Selbstmord. Auf blutige Rachefeldzüge werden Bollywood-Fans nicht warten, allen anderen sei gesagt: Die positiven Gefühle überwiegen und Shah Rukh Khan ist eigentlich immer der Gute - gerade, wenn er die indische Version vom "Club der toten Dichter" interpretiert. Auch in diesem "Liebe versus Tradition"-Konstrukt, das mit 215 Minuten selbst hartgesottenen Bollywood-Anhängern etwas lang erscheinen dürfte, wird wieder gesungen und choreografiert, was das Zeug hält. Im Vergleich zur Handlung ist das Niveau der vielen Tänze erwartungsgemäß hoch.

      Ende Oktober / Anfang November - exakte Sendetermine stehen laut RTL-II-Sprecherin Joyce Mariel noch nicht fest - wird dann das Völker verbindende Liebesepos "Veer und Zaara - die Legende einer Liebe" (2004) ausgestrahlt. Der indische Pilot Veer Pratap Singh (Shah Rukh Khan) rettet bei einem Einsatz das Leben der jungen Pakistanerin Zaara (Preity Zinta). Ab diesem Zeitpunkt lieben sich die beiden aus den verfeindeten Gebieten inbrünstig. Regisseur Yash Chopra plädiert mit seinem Drama leidenschaftlich für das Einreißen aller Grenzen. Auf diese Weise entstaubt er das Bollywood-Genre fast unbemerkt.

      Zur Weihnachtszeit dann, wenn das Bedürfnis nach Geborgenheit und Liebe besonders groß ist, beendet RTL II seine erneute Bollywood-Offensive mit "Swades - Heimat" (2004). Auch darin geht es um Grenzen - im weitesten Sinne. Ein in Amerika arbeitender Inder - müßig zu sagen, wer diesen Mohan spielt - kehrt zurück in sein indisches Heimatdorf und entdeckt so seine Wurzeln neu. Der Städter Shah Rukh Khan bereitete sich auf die Rolle vor, indem er vier Monate in ein Dorf zog. "Ich habe großen Respekt vor den Dorfbewohnern bekommen, denn ihr Leben ist wirklich schwer. Es gibt keinen Strom und kein Wasser. Korruption und Schmutz erschweren das Leben. Während ich in diesem Dorf weilte, wurde mir klar, wie weit entfernt ich selbst vom harten Alltag der meisten Menschen gelebt habe", erklärt der indische Kinostar. Der Film wurde teilweise mit Laiendarstellern inszeniert - und Shah Rukh Khan erlebte noch weitere Überraschungen während der Dreharbeiten: Die Kinder vom Dorf kannten weder Bollywood noch dessen ungekrönten König. Dort fehlt die Zeit selbst für ein bisschen Realitätsflucht in emotional, farblich und sozial üppiger ausgestattete Welten ...


      http://news.freecity.de
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:
      Und noch nebenbei bemerkt.
      Bei amazon.de steht KKHH auf
      Platz 1.
      Gefolgt von Mohabbatein - Denn meine Liebe ist unsterblich auf Platz 6, Dil Ka Rishta - Nur Dein Herz kennt die Wahrheit auf Platz 11,
      Hum Tumhare Hain Sanam- Ich gehöre Dir, meine Liebe auf Platz 26,
      Liebe für die Ewigkeit auf Platz 38,
      Im Auftrag der Liebe auf Platz 39,
      KKKG- In guten wie in schweren Tagen auf Platz 44,
      Chalte Chalte - Wohin das Schicksal uns führt Platz 47,
      Josh- Mein Herz gehört dir Platz 67,
      Indian Love Story - Lebe und denke nicht an morgen Platz 74,

      :freaky: :freaky: :freaky: :goodwork:
      [img]https://www.movie-infos.net/cms/ImageProxy/?image=df2c7b6bc5b42556453d02c08747746109f59857-aHR0cDovL2kubWludXMuY29tL2lLTUhkUXk2V1RDQjAuZ2lm&s=61d07b9155eae5f83e4cf92e42c0d4ba1df64a38[/img]

      Like a Boss :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „FallinPearl“ ()