Til Schweiger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 177 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von burtons.

      Hallo,
      ich sehe Till Schweiger ganz gern und seine Filme sind nicht schlecht.
      Ich würde ihn auch als guten, aber nicht als besten Schauspieler bezeichnen. Da gibt es gewiss noch andere Schauspieler, die besser sind.
      Ich habe vor kurzem Ausschnitte aus dem neuen Film gesehen, wo er mit seiner Tochter spielt. Das war sehr schön und ich denke mal, dass das wieder ein guter unterhaltsamer Film ist. Wer hat den neuen Film schon im Kino gesehen?

      Moviewoman
      ANZEIGE
      Ich versteh den mann nie in seinen Filmen. Und die kein Ohr Hasen Filme find ich nur nervig bei ihm hat man immer das Gefühl das er so auch im wahren leben ist und er nicht schauspielert. Tarantino hatte ihn ja in seinem Film aber ist es ein Zufall das er da nur ein Satz sprechen durfte und sonst nur boese aussehen durfte ?? In far cry fand ich in total fehl am Platz. Auch wenn der Film Net so gut war aber der Til reist es noch ne Stufe runter.

      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SamTrautman“ ()

      Original von Samo

      Mal abwarten, denn :
      Schimanski hat auch immer genuschelt.
      Und er wurde der beliebteste ! :goodwork:


      Da Götz George ihn auch klasse verkörpert hat, Max Riemelt wäre zumindest meine Wahl für einen Berliner Tatort. Und bei Hamburg bleibe ich bei der Meinung das Jügen Vogel am besten passen würde, immerhin ist er auch in Hamburg geboren, und hat auch irgendwie diese gemütliche Norddeutsche Art.
      ANZEIGE
      Original von SamTrautman
      Schimanski is aber ne coole Type und der Til eben nich :goodwork:


      Also gegen Schimi wird er natürlich im Vergleich abkacken. :D

      Aber es gibt und gab so viele langweilige Ermittler beim Tatort, dass ich glaube Schweiger könnte frischen Wind in die Reihe bringen ! :goodwork:


      Ich finde nämlich auch den Til recht cool ! :]


      Edit: Den Vogel mag ich nicht.
      Der coolste Hamburger ermittler ist und bleibt eh Jan Fedder ! :goodwork: :zum_wohl: :bow:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Ich weiß nich wan ich dem Schweiger mal eine Rolle ernsthaft abgekauft hab. In IB war er die Witzfigur in seinen unzähligen Kinderfilmen wie Keinohrhasen nur ein langweiliges Bild seiner Selbst und in Manta Manta hat er agiert wie Poldi vor der Ksmera. Ich weiß nich der Typ is einfach kein Schauspieler meiner Meinung nach.

      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog
      Zum Thema Schweiger fällt mir leider nichts gutes ein.

      Soll er doch lieber als Regisseur im Hintergrund bleiben, anstatt vor de Kamera zu stehen.

      Gut, an alle die jetzt den Kopf schütteln, auch ich habe diese Keinohrhasen usw. Filme von und mit ihm "nicht" gesehen, interessieren mich auch nicht.

      Doch immer noch besser nen Schweiger hinter, als vor der Kamera!!!

      Ich kann den nicht sehen, nein ich bin nicht blind, bekomme nur immer Ausschlag wenn der im TV oder Kino zu sehen ist. Der Typ hat einfach alles, was ein untalentierter in Amerika gescheiteterte möchtergern Star mitbringen muss, mehr auch nicht.

      Schon allein der Auftritt in einer Sat 1 Spielshow, wo er Entfernungen schätzen musste zeigte, das ein Ausschlag am Arsch mehr Intelligenz aufweist als der Typ.

      Der Oberhammer war dann die kooperation zwischen "Uwe, ich mach aus Gold Scheiße, Boll" und Herrn Schweiger mit Far Cry. Eines meiner lieblingsspiele seinerzeit.

      Schon als ich gelesen habe wer den Film inszeniert bzw. wer mitspielt, war für mich alles gelaufen. Vor Monaten lief doch auf Pro 7 (?) der Film, die letzten 10-15 Minuten habe ich dann leider noch gesehen. Man könnte es so beschreiben: Es war wie bei einem Verkehrsunfall, man ist schockiert, schaut aber trotzdem hin.

      Wenn er in Zukunft weiter vor der Kamera arbeiten möchte, sollte man es vielleicht ähnlich handhaben wie bei den Muppets: Ihm ne Hand in den Arsch rammen, der das Schauspielern dann für ihn übernimmt.

      Ich denke, dass ihm das dann mehr Ausdruck und Emotion verleihen wird, als in den letzten 15 Jahren zusammen!!!!!
      Ich bin enttäuscht, vor ein paar Jahren hat er sich noch ganz überzeugend hingestellt und behauptet er würde in Hollywood fest Fuss fassen können, ausser ein paar Cameos und seine Rolle bei IB (wo er einen deutschen spielt, neben zig anderen Deutschen, welch ein Castingwunder.^^), ist wohl nichts draus geworden. Jetzt ist er wieder dort wo er hingehört: im Deutschen TV.^^


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      RE: Til Schweiger

      Original von Jake.la.motta
      manta manta ist auch ein cooler film


      Das finde ich auch, so retro!!! Manta Manta ist doch mal ein Film mit wirklicher Handlung :goodwork:
      Also ich finde Til immer noch top als Schauspieler, es muss ja nun nicht jeder in die Hollywood- Schiene gedrängt werden, es reicht das deutsche Fernsehen doch wunderbar aus, um sich über die Runden zu halten bzw. um glücklich zu sein.
      Ich fand auch "barfuß" war ein toller und berührender Film und verstehe gar nicht, wie man seine Leistungen so schlecht reden kann. Er hält sich immerhin schon über Jahre hinweg im TV, auch wenn es nicht immer die größten Rollen sind. Die Tatort- Folgen habe ich auch verfolgt und ich war echt positiv überrascht, muss ich sagen.. Naja, es muss ihn ja nicht jeder mögen, dafür gibts ja genügend Auswahl an Schauspielern/-innen ;)
      Bin jetzt mittlerweile bei ner Seite, auf der man viele Schauspieler/-innen und auch Models, Sänger etc. finden kann, mitsamt Profilen und Votings. Da habe ich sogar unseren Til gefunden, wer mal reinschauen möchte- ist auf jeden Fall eine tolle Sache! Hier ist die Quelle.
      Ich bin ehrlich gesagt dafür, dass man Til mal wieder in einem großen Kino- Projekt sieht, es muss ja nicht gleich ein Hollywood- Blockbuster sein, aber mal sehen, ich bin gespannt =)

      LG
      der Titanicfan
      "Film = Das Leben, aus denen man die langweiligen Stellen herausgeschnitten hat.“ :]
      Ich verfrachte mal den Beitrag, hat ja nichts mit Schweigers hanebüchenen neuen Film zu tun


      Original von disgraceland
      Ich gebe ihm (Schweiger) in dem Punkt recht, dass in Deutschland mehr Augenmerk darauf gerichtet wird, die Würde und Sicherheit eines überführten und anschließend resozialisierten Sexualstraftäters herzustellen, als über die Sicherheit eines potentiellen Opfers nach zu denken, sollte diese Resozialisierung nicht so verlaufen sein wie man es sich erwartet hat. Natürlich muss immer gelten, dass jemand nicht eines Verbrechens angeklagt wird welches er nicht (oder polemisch gesprochen noch nicht) begangen hat. Über Sexualstraftäter sagt man sehr häufig, dass ihre Taten psychisch motiviert waren. Ich sehe das ähnlich wie bei einem Alkoholiker. Der kann trocken sein, ist aber leider niemals geheilt. Ich stelle mir vor, dass es jeden Tag eine neuer Kampf ist. Viele gewinnen ihn, aber wehe man wird Opfer von jemanden der es leider nicht schafft und es wäre zu verhindern gewesen. Das hat Schweiger nicht schlecht gesagt, es trifft immer die anderen.

      Vor langer Zeit war ich gut mit einer jungen Frau bekannt, die als Kind vergewaltigt worden ist. Die war einfach in vielen Bereichen seelisch total kaputt. Ich war (und bin noch) von ihrem Schicksal einfach so unheimlich tief betroffen. Wenn ich überlege das so etwas einem meiner Kinder passieren würde, dass will ich mir gar nicht vorstellen. In dem Punkt verstehe ich die "Gutmenschen"-Argumentation sehr gut. Warum muss immer Pardon gewährt werden? Und damit meine ich keine Selbstjustiz oder unbedingt die Todesstrafe.

      Aber das ist eine Diskussion, die ziemlich unbequem gegen die Grundpfeiler unserer gewachsenen Kultur stößt. Es ist, meiner Meinung nach, auch nicht in Ordnung zu sagen, dass die Amerikaner alle eine an Macke haben. Das ist deren Kultur, die sind so aufgewachsen. Ich persönlich bin gegen viele Dinge, die auch zum amerikanischen "Way Of Life" gehören, aber wenn man dort einige Zeit verbracht hat versteht man die Leute und warum die so drauf sind. Auch wenn man das selber nicht gut heißt.

      Ich kenne keinen idealen Weg. Mich interessiert auch nicht wie viele Sexualstraftäter in meinem Bundesland leben, mich würde aber interessieren ob ein Nachbar einer sein könnte.


      So wie du das in deinem ersten Absatz schreibst meint es aber Schweiger nicht, er unterscheidet in der Talkshow eben nicht, zwischen einem gemeingefährlich kranken Sexualstraftäter und vielleicht einem der zu Unrecht angeklagt wird. Was ist eigentlich mit den Fällen wo Minderjährige freiwillig eine intime Beziehung mit einem Erwachsenen eingehen, also einem was auf gegenseitigem Einverständnis beruht und diese sich dann einer Straftat aussetzen? Und mit Minderjährig meine ich jetzt nicht ein 9 jähriges Mädchen, es reicht schon wenn es so ein Fall ist wie vor ein paar Jahren mit diesem 20 jährigen Marco im Türkei-Urlaub, der was mit einer 14-jährigen Engländerin hatte (glaube die war so alt, bin zu faul grad nachzuschauen). Sind das ebenfalls kranke Monster die von der Gesellschaft verstossen und gebrandmarkt werden sollten, am besten im Internet mit Namen, Adresse und der begangenen Straftat. Wo ziehst du da Linie, wer kann sowas 100%ig richtig entscheiden.

      Schweiger denkt da nicht darüber nach, das ist einfach populistisch, er denkt nur schwarz-weiss, genau wie die meisten Amis für die Todesstrafe sind weil die sich immer noch einbilden das würde vielleicht abschrecken, (wie schön das er auch die USA als Beispiel nennt, der Mann hat anscheinend nur so ein Gedankengut von dort übernommen bevor er mit eingezogenem Schwanz wieder nach D kam) oder die Gewalt bei ihnen mildern, aber aktuell ist das so das bei Ihnen die Anzahl der Tote durch Schusswaffen unvermindert oben bleibt (oder vielleicht sogar steigt).

      Das kann im Prinzip eigentlich jetzt jeder sehen wie er will (genau so auch das gleiche mit der Todesstrafe, man kann hartnäckige Befürwörter niemals vom Gegenteil überzeugen), ich will jetzt auch nicht extrem weiter mich da in dieses Thema vertiefen sondern nur nochmal verdeutlichen warum ich seinen Auftritt daneben finde...


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      ich hab nichts gegen schweiger ... bin aber auch kein fan

      halte ihn für keinen grossartigen actor ... aber iwie bedient er eine bestimmte nische an charakter die man nicht oft sieht ... auch mit seiner art zu sprechen und so

      fand ihn sogar in nem film ganz gut ... und zwar in "knocking on heavens door" ... keine oscarrolle ... aber eben genau sein ding

      joa mal sehen wie er sich entwickelt