ANZEIGE

Bis das Blut gefriert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Bis das Blut gefriert

      Nachträglich eingefügt von RickOne :



      Bis das Blut gefriert


      Originaltitel : The Haunting
      Filmlänge : 108 Min
      Produktion : England, 1963
      Verleih : Warner
      FSK : 16
      Regie : Robert Wise
      Darsteller : Julie Harris,f Claire Bloom,f Richard Johnson,a Russ Tamblyn,u Fay Compton


      Story : In der alten Villa „Hill House“ soll es nicht mit rechten Dingen zugehen: Das Haus sei verflucht und durch und durch böse, heißt es. Nachdem es zu mysteriösen Todesfällen gekommen ist, wollen vier Menschen, darunter ein Professor, die übernatürlichen Phänomene des Spukschlosses untersuchen. Niemand wohnt dort. Angeblich...








      Handlung:


      In der alten Villa "Hill House" soll es nicht mit rechten Dingen zugehen: Das Haus sei verflucht und durch und durch böse, heißt es. Nachdem es zu mysteriösen Todesfällen gekommen ist, wollen vier Menschen, darunter ein Professor, die übernatürlichen Phänomene des Spukschlosses untersuchen. Niemand wohnt dort.
      Angeblich...



      Darsteller:
      Julie Harris, Claire Bloom, Richard Johnson, Russ Tamblyn, Fay Compton, Rosalie Crutchley, Lois Maxwell, Valentine Dyall, Diane Clare, Ronald Adam, Pamela Buckley, Amy Dalby, Rosemary Dorken, Verina Greenlaw, Claude Jones, Freda Knorr, Howard Lang, Janet Mansell, Paul Maxwell, Susan Richard, Mavis Villiers



      Ich finde dieses Schwarz/Weiss Orginal einfach genial :) es gibt eine neuverfilmung vom Namens "Das Geisterschloss" die grad auf Pro Sieben läuft :P
      Finde das Orginal aus dem Jahre 1963 einfach besser als die neue Sache mit vielen Effekten... es hat n besseres feeling ^^

      was meint ihr zum Film bzw. DVD?
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Schau gerade das auf Prosiben aber den alten Film kenne ich leider nicht.
      Ein wahrer Samurai kennt im Kampf keine Furcht, er besitzt den Glanz und die Erhabenheit von Mondlicht im klaren Gewässer. Wer Samurai werden will muss einen blutigen,gefahrvollen Pfad betreten - auf den er die vernichtenden Künste des Schwertes elernt,Horden von Gegnern überwälltigt und die Geheimnisse der größten Samurai aller Zeiten gelüftet werden muss.

      Leitsatz der Samurai


      Ich finde das Original auch besser als den Film auf Prosieben!
      "Bis das Blut Gefriert" ist einfach ein Horror-Klassiker!!

      Gruß Flo
      Kann mich da nur anschließen: Hab zuerst "Das Geisterschloss" gesehen und finde ihn...hm......eigentlich nur öde. Finde die Inzenierung einfach recht einschläfernd und mit teuren Effekten allein bin ich auch nicht zu begeistern. "Bis das Blut gefriert" hat bei mir schon einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen, auch wenn ich nicht wirklich Fan älterer Filme bin. Für mich jedenfalls spannender als das Remake inszeniert.
      Ich kenne das Buch zum Film: Spuk in Hill House. Es ist eine der spannendsten und unheimlichsten Spukgeschichten, die ich bisher gelesen habe. Der Film „Bis das Blut gefriert“ hat mich nicht sonderlich beeindruckt, deshalb habe ich mich auch nicht für das Remake interessiert. Die unheimliche Atmosphäre in Hill House kann man im Film nicht einfangen oder nachempfinden. Der Schrecken und das Grauen kommen im Buch schleichend und einmalig rüber. Das Entsetzen steigert sich von Zeile zu Zeile. Dabei ist mir tatsächlich das Blut in den Adern gefroren. Ich habe mich beim Lesen tatsächlich gefürchtet. 8o
      Ich kenne das Buch zwar nicht, behaupte aber mal, dass Bücher immer besser als ihre Verfilmungen sind. Spontan fällt mir jedenfalls kein Beispiel ein, bei dem's andersrum wäre. So toll finde ich "Bis das Blut gefriert" auch nicht, aber als spannende Unterhaltung taugt er für meinen Geschmack allemal.
      Also "Das Geisterschloss" ist echt langweilig und die haben versucht die fehlenden Ideen mit Effekten zu kompensieren - hat nicht geklappt!

      Wenn ich das Original nicht schon vorher gekannt hätte, dann hätte ich es mir nach "Das Geisterschloss" vielleicht gar nicht mehr angeschaut - was ein Fehler gewesen wäre...
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...

      joerch schrieb:

      Also "Das Geisterschloss" ist echt langweilig und die haben versucht die fehlenden Ideen mit Effekten zu kompensieren - hat nicht geklappt!

      Wenn ich das Original nicht schon vorher gekannt hätte, dann hätte ich es mir nach "Das Geisterschloss" vielleicht gar nicht mehr angeschaut - was ein Fehler gewesen wäre...


      Die beiden Filme zusammen in einem Satz zu erwähnen - das schmerzt in meinem kleinen Herz. Oh das hast du ja nicht. :uglylol: Das Geisterschloss ist ein richtig schlechtes Remake. Bis das Blut gefriert hat nach dieser ganzen Zeit noch immer nichts von seinem grandiosen Charme verloren. Angestaubt aber in Würde. 8)

      Last Watch:
      1. Stars Align 2. Queen Zaza - Die letzten Drachenfänger 3. Macross Zero 4. Kuma Kuma Kuma Bear 5. Interspecies Reviewers
      Ja, ja. Viele alte Horrorfilme überleben die Zeit nicht. Altern schlecht. Die Spezialeffekte wirken irgendwann überholt. Die Schockeffekte werden lahm. Die Monster wirken lächerlich. Aber nicht dieser Film. Das liegt natürlich an der äusserst cleveren Art den Horror zu zeigen. Aber auch ist der Film, obwohl mit kleinem Budget, sehr gut gemacht und kreativ umgesetzt. Puh, der Film schleicht sich langsam und gnadenlos ins Unterbewusstsein. Der wahre Horror spielt sich eben in den Gedanken des Zuschauers ab. Ein Meilenstein im Horrorgenre. Viele, viele Filme hat dieser Film geprägt.
      ANZEIGE
      Ein unglaublich verstaubter und fader "Gruselfilm". Für mich deshalb enttäuschend, weil ich in den britischen Horrorfilm aus den 50ern, 60ern und 70ern richtig vernarrt bin. Hammer. Amicus. Tigon. Ich könnte mich monatelang irgendwo einmauern mit deren Werken und hätte die unterhaltsamste Zeit.

      Die beste wenn auch freieste Adaption der Gothic-Novelle von Shirley Jackson ist ohnehin Mike Flanagan für Netflix gelungen.
      „Nein!“ – „Doch!“ – „Ohhh!“