ANZEIGE

Formel 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 662 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Payback.

      Warum ist das von Ferrari nicht fair? NUr zurückstecken weil die Gegner scheiße baun. Ferrari fährt legitim das Rennen. Es gab 3 Lösungen innerhalb der Regeln und die Michelinteams haben sich dagegengestellt. Selber schuld. Ferrari ist bestimmt nicht schuld.

      richtig ne Schikane einzubaun wär nicht nach den Regeln gewesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The_EcKo“ ()

      LOOOOOOL, ich gucks auf ORF und Niki lauda schimpft wie ein Rohrspatz auf das ganz zeug, der is fuchsteufelswild("Frechheit, nei dagewesenes verbrechen an fans und zuschauern....") nur geil

      Zur Sache selbst:War ja klar das Ferrarie dagegen stimmt was an der Strefke zu ändern, sonst hätten ssie ja garantiert nicht gewonnen. Es ist eine Frechheit dieses rennen nicht zu annulieren, die Formel eins wird immer mehr ein Schatten dessen was sie mal war.
      ich geb mir nachher wieder Niki lauda

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dr.Gonzo“ ()

      Original von dr.Gonzo
      Es ist eine Frechheit dieses rennen nicht zu annulieren


      lol Es wäre grad ne Frechheit gewesen das Rennen nicht zu fahren bzw. unter anderen Bedingungen zu fahren.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The_EcKo“ ()

      ich schau lieber im auftrag des teufels :D

      jetzt haben sies also echt durchgezogen, voll lustig :grins:
      naja der schumi freut sich bestimmt dass er auch mal wieder aufm treppchen stehn darf :freaky:
      sind die nun gar nicht angetreten zum rennen oder sind sie noch gestartet ham aber vorzeitig abgebrochen?

      und wie schaut das nun aus mit ferrari, ham die überhaupt noch ne reelle chance auf den titel?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ghostface“ ()

      Original von ghostfaceX
      sind die nun gar nicht angetreten zum rennen oder sind sie noch gestartet ham aber vorzeitig abgebrochen?

      und wie schaut das nun aus mit ferrari, ham die überhaupt noch ne reelle chance auf den titel?


      Nach der Einführungsrunde sind sie in die Box, gestratet sind also nur 6 Autos.

      Also Schuhmacher ist jetzt WM 3. könnte theoretisch noch was gehn zumindest Platz 2
      da werden so einige leute kohlemässig noch tief in die tasche greifen müssen . der start der 3 teams war absolut legetim , auch wenn es für die zuschauer ne absolute ohrfeige war . wäre KEINER gestartet , wären die amis ( zu recht ) völlig ausgeflippt .
      dieser tag wird traurige formel 1 geschichte schreiben .zudem wird ferrari auch mit diesem 18 punkte geschenk ( für das sie keine schuld trifft ) auch nicht weltmeister , dafür sind sie dieses immer noch zu schlecht . ;)
      Kann es sein, dass RTL tatsächlich Verträge mit Ferrari hat? Denn sie behaupten die ganze Zeit, was für ein großer Schaden so ein "Rennen" für den Sport wäre, aber die einzige sportliche Lösung ist einzig und allein an Ferrari gescheitert. Alle anderen Teams, also auch die Bridgestone-Bereiften Minardi und (sogar) Jordan, hatten zugestimmt, das Rennen mit Schikane auszutragen, obwohl das bedeutet hätte, dass das Rennen ohne FIA-Wertung stattgefunden hätte - was gerade für die beiden Kleinen eine riesen Chance war, an Punkte zu kommen und sie hätten darauf verzichtet! Nur Ferrari hat sich quergestellt.

      Wenn dann die zwei Kommentatoren (die jedes Interview verdreht und Briatore Sachen vorgeworfen haben, die er nicht mal gesagt hat! - bei einem Interview, das vor 30 Sekunden geführt wurde) und wer auch immer das war, der die MAZ kommentiert hat, die Michelin völlig mies gemacht hat und dem Reifenhersteller quasi vorgeschrieben hat, 2008 aus der Formel 1 auszusteigen, und es erst einen Anruf von Ralf Schumacher benötigt, um die Kommentatoren zum Ruhe geben zu bringen (wenngleich sie an ihrer starrsinnigen Meinung nichts geändert haben, aber immerhin waren sie still und haben nicht mehr alles, was nichts mit Ferrari zu tun hat, in die Hölle verwünscht), dann kann es doch nicht sein, dass da keine Gelder im Hintergrund fließen!

      So mieserabel und offensichtlich parteiisch war RTL wirklich noch nie. :headbash:

      Natürlich war es einzig Michelin, die Mist gebaut haben - Ralf hat selbst gesagt, dass deswegen nicht mit Strafen die anderen Reifen genommen wurden, weil bei denen auch nicht sicher war, dass sie den Belastungen in der Steilkurve standhalten würden; auch mit den anderen Reifen wäre das Rennen also nur mit Schikane geführt worden!
      EDIT: Der ARD zufolge stimmt noch nicht mal, was RTL gesagt hatte dembezüglich, dass die Teams mit den anderen Reifen und Zeitstrafen hätten starten dürfen, sondern Ferrari und die FIA sollen es abgelehnt haben, weil diese Reifen nicht in der Qualifikation eingesetzt wurden...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pryce“ ()

      der start der 6 teams war legitim und ferrari hat sich im prinzip nichts vorzuwerfen (hätte nicht gedacht, dass ich mal sowas schreiben würde :rolleyes: ). sie waren ja natürlich nicht verpflichtet, für die gegner zu entscheiden, aber für die formel 1 war das rennen so, wies gefahren wurde, die schlechteste entscheidung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      lol jeder der glaub, ferrari sei daran schuld gewesen, kann sich mal die fia-regeln durchlesen, danke.

      son oberflächiges gequatsche habe ich gestern lange nicht mehr gehört, hatte fast talkshow niveau. die von rtl haben das schon alles richtig erkannt =)

      und sone schikane, da fass ich mir an den kopf, muss erst eingefahren werden, dabei sind die autos schon aufs rennen eingestimmt ( benzin, aufhängung,... ) ...