ANZEIGE

Die Welt des Tennis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 484 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Scholleck.

      Ja gut, Unsympath ist zu hart aber richtig sympathisch ist er für mich nicht. Hat einige Angewohnheiten auf dem Platz die mir nicht so gefallen, aber ein toller Spieler ist er zweifelsohne. Vor allem von der Mentalität her. Da gibt's vermutlich niemand Stärkeren. Für mich wird trotzdem immer Roger der Größte bleiben. (Zumindest noch :D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scholleck“ ()

      "Bobele"
      ist der Größte :thumbup:
      Ja Djokovic ist ein Arschloch mit seinen Psychospielchen immer. Neidlos muss man aber anerkennen dass er wohl etwas besser ist als Nadal und Federer. Nadal hat seine Stärken vor allem auf Sand, auf allen anderen Belagen ist Djokovic besser. Federer spielt das eleganteste Tennis. hat aber nicht die Nervenstärke und Konstanz vom Serben. Natürlich ist Federer jetzt schon deutlich älter, aber er war auch in Noles Alter mit 34 nicht so gut. Die Anzahl der GS Siege werden das auch bald unterstreichen, Nole wird recht locker an beiden vorbeiziehen. Je nachdem ob er vielleicht einbricht 2022 oder 2023, hat Nadal vielleicht noch ne Chance mitzuhalten, weil ich damit rechne dass er noch 3-4 Jahre in Paris um Titel spielen kann.