ANZEIGE

System of A Down

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 53 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      System of A Down

      System of A Down



      Die Mitglieder

      Gesang / Keyboard - Serj Tankian

      Gitarre / Gesang - Daron Malakian

      Bass - Shavarsh "Shavo" Odadjian

      Schlagzeug - John Dolmayan


      Alben

      System of a Down

      Erschienen am 4. August 1998

      Suite Pee
      Know
      Sugar
      Suggestions
      Spiders
      DDevil
      Soil
      War?
      Mind
      Peephole
      CUBErt
      Darts
      P.L.U.C.K. (Politically Lying, Unholy, Cowardly Killers)



      Toxicity

      Erschienen am 27. September 2001

      Prison Song
      Needles
      Deer Dance
      Jet Pilot
      X ("we don't need to multiply")
      Chop Suey!
      Bounce
      Forest
      ATWA (Air, Trees, Water, Animals)
      Science
      Shimmy
      Toxicity
      Psycho
      Aerials
      Arto


      Steal This Album!

      Erschienen am 25. November 2002


      Chic 'N' Stu (Neuauflage eine Demo von 1997 "Chicken Stew")
      Innervision
      Bubbles ("Power Struggle")
      Boom! ("Everytime")
      Nüguns (auch "Defy You", jedoch mit anderem Text)
      A.D.D. American Dream Denial ("We Don't Give A Damn")
      Mr. Jack ("Side Of The Freeway")
      I-E-A-I-A-I-O ("Why")
      36 ("Your Own Pace")
      Pictures ("On My Mind")
      Highway Song ("Want Me To Try")
      Fuck The System (gab es schon 1999 als Fun-Song)
      Ego Brain
      Thetawaves ("Waiting For You", es gab 2 Versionen dieses Liedes)
      Roulette
      Streamline


      Mezmerize

      Erschienen am 17. Mai 2005

      Soldier Side (Intro)
      B.Y.O.B. (Bring Your Own Bombs)
      Revenga
      Cigaro
      Radio/Video
      This Cocaine Makes Me Feel Like I'm On This Song
      Violent Pornography
      Question!
      Sad Statue
      Old School Hollywood
      Lost In Hollywood


      Hypnotize

      Noch nicht erschienen, angekündigt für den 17. September 2005




      Biografie


      System Of A Down ist eine Crossover Band der extremen Sorte, da sie eine große Anzahl von unterschiedlichen Stilrichtungen zu Klangkollagen zusammen mischt. Dabei bleibt die Musik der Kalifornier immer hart und aggressiv.
      Die Band gründen 1995 Serj Tankian (Gesang, Keyboards), Daron Malakian (Gitarre), Shavo Odadjian (Bass) und John Dolmayan (Schlagzeug). Drei von ihnen haben armenische Vorfahren, sind bis auf Malakian im Libanon oder Armenien geboren und lernen durch ihre Familien die Musikkultur des Nahen Ostens kennen. Sänger Tankian und Gitarrist Malakian treffen aber schon 1993 zufällig in einem Studio aufeinander, in dem sie mit unterschiedlichen Bands für Aufnahmen verweilen. Sie stellen fest, dass sie sich musikalisch gut verstehen und gründen die Band Soil.
      Bassist Odadjian, der früher mehr Gitarre spielte, geht mit den beiden anderen zusammen auf eine armenische Privatschule in Hollywood. Sie verstehen sich so gut, dass Odadjian ständig mit Soil abhängt und irgendwann gefragt wird, ob er nicht ihr Manager werden möchte. Als er sich entschließt hauptsächlich Bass zu spielen, wird er richtiges Bandmitglied. Vor ihrem ersten Plattenvertrag stößt Drummer Dolmayan zu den drei anderen.

      Diesen erhalten sie, nachdem Rick Rubin sie in dem Club Viper Room in Hollywood sieht. Sein Freund Guy Oseary von Maverick Records nimmt ihn zu dem Auftritt mit. Rubin, der solche Topakts wie Beastie Boys, Red Hot Chili Peppers und Slayer produzierte, ist so begeistert von der Band, dass er ihnen einen Plattenvertrag bei American Records vermittelt und die Platte produziert. Darauf folgt eine Tour im Vorprogramm von Slayer und die Teilname bei der OzzFest-Tour. Bis das zweite Album "Toxicity" erscheint, dauert es drei Jahre, musikalisch geht es in die gleiche Richtung wie die erste Veröffentlichung.

      Auf den ersten beiden Alben präsentieren uns die vier Musiker aus Los Angeles ein teilweise bizarre Kombination aus unterschiedlichen Stilen, deren Grundlage Hardcore/Heavy Metal bildet. Dazu mischen sie alle möglichen anderen Stile: Punk, Hip Hop, Gothic, Jazz und Musik aus dem Nahen Osten. Weiteres wesentliches Stilmerkmal von System Of A Down sind extreme Dynamik- und Tempowechsel, die häufig und oftmals in sehr kurzen Abständen stattfinden. Serj Tankian erklärt dazu, dass die Aggression der schnellen und lauten Teile viel besser wirke, wenn es vorher sehr ruhig gewesen ist.

      Auffällig an der Musik ist auch der Charakter des Gesanges. Wie bei den Instrumenten sind hier starke Wechsel in der Lautstärke, der Tonhöhen und des Ausdrucks hervorstechende Merkmale. Die Wörter werden oft sehr übertrieben, bzw. künstlich ausgesprochen, wie man es von Schauspielern im Theater hört. So rollt zum Beispiel Tankian an einigen Stellen das "R" wie Till Lindemann oder Anthony Kiedis von den Peppers.

      Neben der Musik fallen vor allem die politisch provokativen Inhalte der Texte auf. In ihnen setzt sich die Band kritisch mit gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen auseinander. So steht zum Beispiel der Songtitel "P.L.U.C.K" für "Politically, Lying, Unholy, Cowardly Killers". "Prison Song" beschäftigt sich mit der amerikanischen Drogenpolitik und den Folgen des Drogenkonsums, "D-Devil" mit den ethischen Fragen der Gentechnik. Damit stehen SOAD textlich in der Tradition von Bands wie die Dead Kennedys oder The Clash.

      Nach ihrem dritten Werk "Steal This Album" von 2002 kehrt Ruhe im Hause System Of A Down ein. Vor allem Tankian nutzt die Pause für andere Projekte und kümmmert sich um sein Label "Serjical Strike Records". Auch "Axis Of Justice", eine Organisation, die sich gegen Ungerechtigkeit in der Welt einsetzt, bringt Tankian zusammen mit Tom Morello (Audioslave, Rage Against The Machine) an den Start. Im Sommer 2004 veranstaltet "Axis Of Justice" eine Konzerttour durch die USA, an der sich viele bekannte Künstler aus dem Alternative-Bereich beteiligen. Das Ziel wird knapp verfehlt - Bush bleibt Präsident der USA.

      Im Mai 2005 veröffentlichen System Of A Down mit "Mezmerize" ihr viertes Album. Kraftvoller denn je rockt das Quartett. Mit viel Polemik und Sarkasmus in ihren Texten zeigt man sich engagiert wie eh und je. Die Band scheint ziemlich kreativ gewesen zu sein, denn sie kündigt gleich ein zweites Album namens "Hypnotize" an, es soll noch im selben Jahr erscheinen. Die Songs beider Alben entstanden zur gleichen Zeit. Aber die Musiker möchten ihrem Publikum Zeit geben, sich mit dem ersten Teil auseinanderzusetzen, bevor weitere Songs auf sie einprasseln.

      (laut.de)



      Wie findet ihr die Band? Wer kennt sie? Lieblingsalbum? Schonmal Live gesehen?

      Los gehts ;)
      ANZEIGE
      cooler thread börnie :goodwork:

      ich kenn sie seit ungefähr 2 wochen. da habe ich mezmerize bekommen.das hat mir auf anhieb sehr gut gefallen und ist jetzt eins meiner lieblingsalben...
      darauf musste ich mir natürlich toxicity besorgen, welches auch sehr gut ist

      lieblingslieder: chop suey, toxicity, ATWA, this cocaine..., B.Y.O.B. , cigaro, radio video..usw.
      kenne die Band eigentlich schon von Anfang an. bin durch den Scream 3 OST auf die aufmerksam geworden. “Spiders“ ist auch heute noch eins meiner Lieblingslieder von SoaD. habe mir dann deren erstes Album geholt, es aber schnell wieder weggelegt, weil ich musikalisch gesehen überhaupt noch nicht dafür bereit war.
      dann kam 2001 Toxicity und ich wurde durch Chop Suey erneut angefixt. dieses Lied befindet sich auf nahezu allen CD-Combos, die ich je für irgendwen oder irgendwas gemacht habe.
      und nun war ich in diesem Jahr erste vor 2 wochen auf dem Konzert in Berlin. eher, weil ich meinem kleinen Bruder zum Geburtstag ne Freude machen wollte. is seine erklärte Lieblingsband und weil ich ja ne coole große Schwester bin, hab ich Karten besorgt und bin mit ihm dahin. und es hat gerockt wie die sau!!! das kann ich nur immer wieder sagen. würde jederzeit wieder auf ein SoaD-Konzert gehen und kann es nur weiter empfehlen. nun hab ich ne ganze MD mit allen 4 Alben tagtäglich bei mir und höre sie ununterbrochen. freue mich schon sehr auf die neuen Scheibe.
      es ist einfach unglaublich, was Serj alles mit seiner Stimme anstellen kann. Respekt!
      Insgesamt finde ich Toxicity am besten, dann mezmerize und System of a Down und am Ende Steal this Album( da sind nicht alle Songs gut) obwohl mich bei Mezmerize einses stört: Daron Malakian singt zu viele Stellen die Serj viel besser singen würde
      Kenne die Band seit gut 3 jahren, aber richtig gefallen tut sie mit erst seit 2 Monaten :grins:
      Das Forum scheint ja zur Zeit ganz schön im SoaD-Fieber zu sein. :D Aber ist ja auch verständlich, da es ne echt saugeile Band ist. Kenne und höre die jetzt schon seit einigen Jahren und man kann sie sich irgendwie nicht überhören, wie es bei anderen Bands der Fall ist.
      Live hab ich sie leider noch nicht gesehen, was aber garantiert noch passieren wird. :)
      Ein lieblings Album hab ich eigentlich nicht, da alle eigentlich geil sind. Bin jetzt natürlich gespannt wie Hypnotize wird.
      S.O.A.D. hab ich damals auf dem SCREAM-Soundtrack zum ersten Mal gehört. Ziemlich abgefahrene Truppe, muss ich echt in der Stimmung für sein. Ich habe die SYSTEM OF A DOWN und die TOXICITY in meiner Sammlung. Das neue Album steht auch auf meinem Fahrplan für die nächsten Anschaffungen.
      ANZEIGE
      also ich find soad einfach nur noch geil die beste band der welt!!! ich find alle alben geil egal welches lied alle klasse.... aber am besten gefallen mir von den alben:

      System of a Down: Sugar und Peephole :D
      Steal this Album: Mr. Jack und Nuguns
      Toxicity: Troxicity
      Mesmeriz: ALLE!!!!
      Original von Das Metall
      Da es hier so viele SoaD Fans gibt, werf ich euch mal das neueste Video zum Fraß vor... :D

      SoaD - Question!


      das neue video von soad find ich super. gefällt mir eigentlich ganz gut :grins:
      nur warum haben sie diesen song genommen :confused: :headbash:
      das ist der schlechteste auf dem album. hätten sie halt radio/video oder this cocaine.... oder violent pornography genommen :D
      aber doch nicht question....den song mag ich als einziges gar nichtt :nono: