World Trade Center

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 168 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von YinkoArts.

      Original von DerPat
      Hat Oliver Stone je einen Film gemacht der Patriotistisch ist?


      Seine Charaktere wie z.B. den Charakter von Kevin Costner in JFK schon.

      "Oh Gott. Ich schäme mich Amerikaner zu sein" :aargh:
      ANZEIGE
      Original von -=Ethan Hunt=-
      Original von DerPat
      Hat Oliver Stone je einen Film gemacht der Patriotistisch ist?


      Seine Charaktere wie z.B. den Charakter von Kevin Costner in JFK schon.

      "Oh Gott. Ich schäme mich Amerikaner zu sein" :aargh:


      Darum geht es doch gar nicht! Stone dreht in seinem Sinne patriotische Filme, jedoch keine mit dem sog. "Hurra-Patriotismus". Seine Hauptfiguren, wie z.B. Costners Charakter in JFK oder auch Charlie Sheens in Platoon sind voller Ideale, die sich jedoch angesichts der wirklichen Situation in Amerika als Utopie entpuppen, bzw. sehnen sich ein Amerika zurück, was es nicht mehr gibt.

      @Ethan Hunt: Das du dich über den Satz von Kevin Costner so aufregst kann ich gar nicht verstehen. Müssen wir Deutschen denn immer in die Luft gehen, wenn auch nur die Wörter "USA" und "Patriotismus" in einem Satz fallen? Ich finde wenn man kritisch bleibt, ist das absolut in Ordnung. Und das sind die Stone-Filme nunmal.
      Original von Vincent Hanna
      @Ethan Hunt: Das du dich über den Satz von Kevin Costner so aufregst kann ich gar nicht verstehen. Müssen wir Deutschen denn immer in die Luft gehen, wenn auch nur die Wörter "USA" und "Patriotismus" in einem Satz fallen? Ich finde wenn man kritisch bleibt, ist das absolut in Ordnung. Und das sind die Stone-Filme nunmal.


      In diesem Falle von JFK war es mehr die Art der Inszenierung die diesen Charakter in der Situation Patriotisch klingen lässt. In einer Bar sitzen, im Fernsehen gerade die Meldung von JFK's Ermordung hören, jmd. klatscht in die Hände und schreit:

      Das war gut. Den Mistkerl brauchen wir nicht

      und Costner dann mit den Worten:

      Oh Gott. Ich schäme mich Amerikaner zu sein

      lässt diese Szene dessen Charakter als einen Patriot hinsetzen, was im weiteren Film auch von irgendjmd. mal gesagt wird. Auch, auch wenn es jetzt nichts zu bedeuten hat, hege ich Zweifel daran, dass der wahre Jim Garrison so etwas gesagt hat, der ja als Berater soviel ich weiß fungierte, ich mir aber nicht sicher bin mein nur sowas mal gelesen zu haben. Aber ansonsten ist JFK auch absolut spitze und zeigt wieso Stone ein hervorragender Regisseur ist.

      Aber es ist nichts, dass ich etwas gegen Patriotismus habe. In Filmen wie Independence Day, wo er ziemlich stark vertreten ist, stört er mich nicht. Auch nicht im Film Air Force One. Es kommt immer auf die Szene an, wie der Film aufgebaut ist um sowas zu rechtfertigen und so. Ziemlich schwer zu erklären bei mir. Es muss sich halt doch einfügen, sagen wirs mal so.
      Also zuerst muss ich mal sagen dass der Film schon jetzt einen Bomben Cast hat... Will Smith und Nicolas Cage ich mein was will man mehr... Oliver Stone hat zuletzt enttäuscht aber im großen und ganzen ist er ein favelhafter Regisseur und ich hoffe dass der Film was wird... Er wird sicherlich viel einspielen alleine wegen der Thematik und den Darstellern... Frag mich wie Sie das Drehbuch schreiben werden so dass es ein unterhaltsamer Hollywood Film wird mal sehen.... Bin schon gespannt :headbang:

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      Also ich weiß nicht...ist gewagt. Die Tatsache das Nicholas Cage mitmacht, stört mich einwenig...hätte mir eher 2 völlig unbekannte Schauspieler für die beiden Parts der Polizisten gewünscht. Hauptsache es dreht sich dann nicht alles nur um Cage der in heldenhaften Zeitlupenaufnahmen Menschen vor dem Tod sichert. Würde mir wünschen, dass dieser Film die Arbeit der gesamten Polizei und Feuerwehr aufgreift und nicht aus einer Figur so eine Art Überhelden macht. Oliver Stone könnte dagegen der Richtige für das Projekt sein, kritisch ist er ja, nur gut für so ein Projekt.
      Hauptsache man nutzt die "spektakulären" (leider muss das Wort an dieser Stelle fallen) Anschläge nicht aus, um aus dem Filmprojekt einen großen Actionstreifen zu machen.

      Aber wie gesagt, ich traue Stone zu, dass er mit dem Thema gepflegt genug umgeht und die Anschläge realistisch und nicht zu heldenhaft in Szene setzt.
      Mir würde ein Film in einer Art Doku-Stil zusagen, indem echte Aufnahmen der Anschläge benutzt und die Geschichten der beiden Polizisten integriert werden.

      Skeptisch bin ich, aber auch gespannt was Oliver Stone draus macht.

      @Salih

      Mit Will Smith musst du falsch gelesen haben ;)
      es gibt jetzt schon viele verschiedene meinungen allein in diesem forum , hat schon mal jemand dran gedacht das o.stone EGAL wie er den film inszeniert eigentlich nur verlieren kann ? ich meine er wird NIE die betroffenen , die beteiligten , den normalen zuschauer , die mitschuldigen ( ja , die är...e nenne ich hier auch ) die unschuldigen usw insgesammt gesehen mit einem solchen film "begeistern" können .ich glaube nicht das man momentan mit einem derartigen projekt die breite masse ins kino locken kann ( oder sollte ).
      möglicherweise liege ich völlig falsch , aber ich denke der schuss geht bös nach hinten los .
      Original von Chewbacca
      Mir würde ein Film in einer Art Doku-Stil zusagen, indem echte Aufnahmen der Anschläge benutzt und die Geschichten der beiden Polizisten integriert werden.


      Das hat Stone ja auch in einigen Szenen in An jedem verdammten Sonntag gemacht, dass er Szenen aus richtigen Spielen genommen hat. Ist aber eine "gute" Idee. Mich stört das auch das Nic. Cage einer der Hauptrollen nimmt. Da hätt mna besser Phoenix nehmen sollen. Er hat ja Erfahrung im Bereich Feuerwehrmann (ladder 49).
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      Wieso stört euch denn Nicholas Cage? Gut, er hat in Filmen wie "Con Air", "The Rock" und "Face off" den Actionhelden raushängen lassen, aber er hat auch in Filmen wie "Adaption", "Leaving Las Vegas" und "Bringing out the Dead" mitgespielt, und dass absolut überzeugend. Für sein sensibles Spiel in "Leaving Las Vegas" hat er sogar einen Oscar eingeheimst.
      Er ist ein anspruchsvoller Schauspieler, der auch mal in einem Mainstream-Blockbuster mitspielt.

      Wo ist also das Problem?
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Vincent Hanna“ ()

      @Hanna

      Es geht nicht um das Actionimage das Cage vielleicht mitbringt, sondern einfach darum, dass ein solch bekanntes Gesicht stören könnte. Ich befürchte, dass sich alles zu sehr um Nicholas Cage drehen wird, nach dem Motto: "jetzt haben wir schon einen solchen Star, nutzen wir ihn auch" dann wird wieder alles nur um Cage Charakter geschrieben und der für mich wichtigere Teil bleibt ausser acht.
      Nicholas Cage ist ohne Frage ein toller Schauspieler und an seinem Können zweifel ich nicht, nur bin ich einfach der Meinung, dass ein zu bekanntes Gesicht den Film in eine verkehrte Richtung lenkt.

      Mal schauen...
      Ich denke nicht, dass Stone den Cage als Zugpferd benutzen wird. Für einen typischen Hollywood-Starkino-Film ist das Thema sowieso viel zu ernst.
      Auf der anderen Seite kann man den Film vielleicht auch nur aus der Perspektive eines Einzelnen drehen, da man über die Gesamtumstände immer noch sehr wenig weiß. Das heißt einen Politthriller wird es wahrscheinlich nicht geben, dazu ist dann auch noch alles etwas zu aktuell, nehme ich an. Also kein "Jack Ryan"-Film mit anschließendem Action-Finale in Afgahnistan.
      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Stone wirklich nur Originalaufnahmen der Einstürzenden Twin Towers verwendet, da es für die Effektspezialisten wahrscheinlich auch schwierig ist (moralisch/emotional) so eine Katastrophe nochmal nachzustellen.
      Da wär ich aber mal gespannt wie die den Film machen! Aber ich denk mir auch, dass die Wunden (besonders der New Yorker und der angehörigen der opfer) noch zu frisch sind! Auch wenn ich schon gern den Film sehen würde. Also Nicolas Cage klingt doch gar nicht mal so schlecht! Aber jemand wie z.B. Dennis Quaid hätte ich noch lieber gesehen. Als Feuerwehrmann wie er ihn in "Frequency" gespielt hat, fand ich toll!
      Ich finde das Jaro absolut recht hat. Genau das was er befürchtet, würde mich auch stören. Unbekanntere Gesichter würden nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen und so das eigentliche Thema was ja dargestellt werden soll stören. Ich weiss genau was er damit versucht zu sagen und ich denke er hat recht, von daher würde es dem Film in der Hinsicht keine Patriotische Misshandlung eines Terroraktes für einen Actionfilm geben.
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313
      @Tunikb: Ich finde das hat nicht viel miteinander zu tun!
      Den Terrorakt in vollem Ausmaß wird der Film sowieso nicht zeigen können! Da ist die herangehensweise über persönliche Schicksale viel sensibler und konsequenter. Und ich denke schon, dass ein Nicolas Cage in der Lage ist eine solche Person absolut glaubhaft zu verkörpern, schließlich ist er einer der richtig großen Schauspieler Hollywoods, die zugleich noch das Charakterfach ausgezeichnet beherrschen. Wenn man sich seine Leistung im Film "Adaption" anschaut: Dort ist er nicht der dominante, coole Actionheld sondern ein ganz unscheinbares Würmchen voller Selbstzweifel.


      Michael Pena, Maggie Gyllenhaal, and Maria Bello have been cast in Paramount Pictures' upcoming untitled World Trade Center project, which stars Nicolas Cage and will be directed by Oliver Stone from a screenplay written by Andrea Berloff.



      Ist ein Auszug von Comingsoon.net, klingt vielversprechend. Maggie ist mir arg sympathisch.
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      Neue Infos!

      Das Onlinemagazin Ain't It Cool News berichtet von einem Besuch von Oliver Stone bei New Yorker Studenten. Dabei habe er über seinen Spielfilm über die Ereignisse des 11. September 2001 geredet, den er gerade dreht und seinen Angaben zufolge "World Trade Center" heißen wird. Er versprach, dass man Nicolas Cage, der einen Polizisten spielt, so noch nie gesehen habe. Die Handlung des Films soll innerhalb von 24 Stunden ablaufen. Bei den Dreharbeiten würden regelmäßig echte Cops und Feuerwehrleute vorbeischauen und sicherstellen, dass "man es richtig macht." Die Szenen, die den Einsturz der Türme behandeln, sollen nicht wie der Hauptteil der Dreharbeiten in New York, sondern in Los Angeles aufgenommen werden.


      Nicolas Cage klingt ja genial! :goodwork: Ich freu mich schon auf den ersten Trailer! :hammer:
      . . . . . .,'´`. ,'``; . . . . . . . . . .,`. . .`--'.. . . . . . . . . . .,. . . . . .~ .`- . . . . . . . . . . ,'. . . . . . . .o. .o__ . . . . . . . . _l. . . . . . . . . . . . . . . . . . . _. '`~-.. . . . . . . . . .,' . . . . . . .,. .,.-~-.' -.,. . . ..'-~` . . . . . . /. ./. . . . .}. .` -..,/ . . . . . /. ,'___. . :/. . . . . . . . . . /'`-.l. . . `'-..'........ . . . . . ;. . . . . . . . . . . . .)-.....l . . .l. . . . .' -........-'. . . ,' . . .',. . ,....... . . . . . . . . .,' . . . .' ,/. . . . `,. . . . . . . ,'_____ . . . . .. . . . . .. . . .,.- '_______|_') . . . . . ',. . . . . ',-~'`. (.)) . . . . . .l. . . . . ;. . . /__ . . . . . /. . . . . /__. . . . .) . . . . . '-.. . . . . . .) . . . . . . .' - .......-`
      Ich denke nicht dass der Film wirlick patriotisch wird. Sicher wird Stone den einen oder anderen Pathos nicht ersparen können, aber allgemein erwarte ich kein Hurra-Amerika Actioner mit Showdown im Al Quaida Hauptquartier. Nic Cage ist eigentlich ganz gut geeignet und sicher ist er ein hervorragender Schauspieler, der auch mal ganz uncool daherkommen kann. Ich denke auch dass Stone wieder US-kritische Töne reinbringen wird und mehr einen Polit-Thriller drehen wird, der gleichzeitig ein Drama ist.