ANZEIGE

Nicolas Cage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 159 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      "Honeymoon in Vegas" erscheint als HD-Premiere im Mediabook!

      VÖ: 30. August 2019

      Cover A und B sind jeweils auf 111 Exemplare limitiert. Als Extras gibt es u.a. einige Interviews (auch mit Nic Cage).

      Quelle: bluray-disc.de/blu-ray-filme/1…mediabook_edition_cover_b

      Warum man die Liebeskomödie im Mediabook veröffentlicht verstehe ich nicht ganz.
      e.V.
      ANZEIGE
      Die New York Times führte gestern ein irres Interview mit Nic Cage!

      Passend zu den Filmen, welche er aktuell ständig abliefert. Tiefgehend und Cage hält sich auch nicht zurück.

      Have animals ever influenced your acting? The cobras, definitely. They would try to hypnotize you by going side to side, and when I did “Ghost Rider: Spirit of Vengeance,” that’s something my character does before he attacks. Animals are fun places to get inspiration.

      How do you think your life’s work will be remembered? I think time is a friend. Many of my movies that were mocked are enjoying a renaissance. So I’m hopeful that time will be on my side. :D

      Quelle: nytimes.com/interactive/2019/0…?smtyp=cur&smid=tw-nytmag
      e.V.
      Nicolas Cage und Laurence Fishburne im Crime-Thriller "Running with the Devil."



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Olly schrieb:

      Zitat von Evilution: „Ich warte auf ein entsprechendes Deep Fake von Cage in "Justice League"“
      Aber viel erträglicher wird der Murks dadurch auch nicht. <img src="https://www.movie-infos.net/forum/wcf/images/smilies/uglylol.gif" alt=":uglylol:" />


      Och sag das mal nicht :troll:
      Will Smith als Cyborg
      Michael Keaton als Batman
      .....


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      ANZEIGE
      Sein Sohn, Weston Cage Coppola (29), mit seiner ersten Hauptrolle, in einem Asylum-Film! :uglylol:



      Sein anderer Sohn, Kal-El Cage (14), hatte seine erste Schauspiel-Erfahrung in "Teen Titans Go! To the Movies" gemacht. Während Daddy Nic "Superman" synchronisiert hat, gab Kal-El dem "Young Bruce Wayne" seine Stimme. :rofl:
      e.V.
      Nic Cage präsentiert auf dem Toronto International Film Festival 2019 seinen neuen Look. :D

      Dort fand die Premiere seines neuesten Streiches, "Color Out of Space", statt. Die Lovecraft-Adaption bekommt durchaus Zuspruch. The already eccentric Nicolas Cage is pushed to places he genuinely hasn't been since the comic mania of "Vampire's Kiss".

      Von solchen Reviews können John Travolta und Bruce Willis aktuell nur träumen. :P
      Bilder
      • cage with beard 1.jpg

        74,02 kB, 666×999, 36 mal angesehen
      • cage with beard 2.jpg

        60,26 kB, 713×999, 31 mal angesehen
      e.V.
      Tarantino kann ja gleich einen Film machen und ihn mit 15 Schauspielern besetzen, welche man gerne wieder in den A-Rollen sehen möchte. Aber der Gag hat langsam auch einen Bart, den du viermal um einen Häuserblock wickeln kannst.

      Und wie soll das Comeback von Nic Cage dann aussehen? Vaterfiguren in öden RomComs spielen oder die noch langweiligeren Action-Rollen von Gerard Butler übernehmen? Also auf solche Filme kann ich gut und gerne verzichten. Nein, Cage hat seine Bestimmung gefunden, er wird nicht mehr langfristig auf die Leinwand zurückkehren. Ab und zu wird er dort aber immer wieder auftauchen, manchmal erkennbar ("Snowden") und manchmal eher im Hintergrund ("​Spider-Man: A New Universe").

      Die Zeiten in denen er 3 Action-Granaten in 2 Jahren gemacht hat ("Con Air", "The Rock" und "Face/Off") sind vorbei und die kommen auch nicht wieder. Damit muss man sich abfinden. Man kann nur hoffen, dass bei seinen wenigen Ausflügen auf die Leinwand öfters brauchbare Werke dabei sind.
      e.V.
      Dieses "unbekannte oder versunkene Schauspieler auf die Karte bringen" würde ich mir wirklich wieder mehr bei Tarantino wünschen. Aber wird bei seinen aktuellen Budgets wahrscheinlich immer schwieriger, zumindest was größere Rollen angeht. Die Comeback-Hilfe für Travolta war eben auch ein Überraschungshit, der keine 10 Millionen Dollar gekostet hat. Sein aktuellster "Once upon a time... in Hollywood" klopft da, je nach Quelle, schon mit ca. 100 Millionen Dollar Budget an die Tür. Das hätte sicher sicher kein Studio genehmigt mit Cage und Thomas Jane als Aushängeschilder. Bei dem, für eine heutige Generation sehr sperrigen Thema, braucht man schon ein Kaliber wie DiCaprio mit dem man sogar "Revenant" zum 500 Mio.-Blockbuster hieven kann.

      Aber so oder so: Cage, Travolta und Wilis sei natürlich gerne noch das ein oder andere kleine Filmjuwel gegönnt aber beweisen müssen die auch keinem mehr etwas. Die letzeren Beiden sind über 60 Jahre alt und alle drei haben in ihrem Leben schon in Klassikern und großen Blockbustern mitgespielt. An "Die Hard" wird man sich immer erinnern, an Travolta in "Pulp Fiction" ebenfalls und Nicolas Cage hat aus seiner Höchstzeit auch nicht umsonst nen Oscar abgestaubt. Das sind absolute Legenden und für mich keine "Versager", nur weil sie nicht 30-40 Jahre lang konsequent Nummer 1 auf dem viel umkämpften Thron bleiben. Im Sport kann man das auch nicht: Trotzdem bleibt Lothar Matthäus ein Weltmeister. :uglylol:

      Und da könnten Cage, Travolta und Willis in noch so vielen bekloppten, in der B-Movie-Hölle von Bratislava abgekurbelten Videotheken-Filmen mitspielen: Ihre Glanzzeiten kann ihnen keiner nehmen oder abstreiten. Und was die in ihren Höhepunkten erreicht haben, würden sich viele aktuelle Schauspieler wünschen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Snipes“ ()

      Also in Bratislava hat Cage selten was gedreht. Cage, Travolta und Willis mit Lundgren, Seagal und Van Damme zu verwechseln ist böse. Wobei Lundgren im Schnitt in den letzten 20 Jahren die besseren Filme als Travolta gemacht hat. ^^

      Nic Cage muss definitiv mehr mit Frodo und den anderen "Mandy"-Produzenten machen. Das kann ein netter ausklingender nächster Frühling werden, bevor er dann endlich mit seiner Regie-Karriere richtig loslegt. :tongue:
      e.V.