Death Machine - Es lebt von deiner Angst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 44 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Baldur.

      Death Machine - Es lebt von deiner Angst



      Death Machine
      Es lebt von deiner Angst

      UFA/BMG-DVD, uncut, indiziert
      117 min., 1:2,35 Widescreen
      Großbritanien 1995

      Regie: Steve Norrington
      Darsteller: Brad Dourif, William Hootkins, u.a.


      Inhalt

      Der Rüstungskonzern Chaan Corporation hat die junge Hayden Cale als Managerin eingestellt. Hayden findet heraus, dass Dante, der wichtigste Waffendesigner der Firma, im Keller an einem grässlichen Ungestüm bastelt. Er nennt es "Warbeast" ein gigantischer Roboter, der hinter feindlichen Linien abgeworfen werden soll. Dabei verzichtet Dante auf Radar als Steuermechanismus: Sein Design setzt auf die Angst der Opfer - nur darauf reagiert das stählerne Monster. Um den wahnsinnigen Dante zu stoppen, macht Hayden gemeinsame Sache mit einer Gruppe von Öko-Terroristen. Sie entwickeln für Ihre Krieger eine Rüstung, die von einem Computer gesteuert wird. Durch die Führung des Rechners werden die Soldaten frei von Angst, was sie für Warbeast unverwundbar macht. Was nicht heißt, dass sie tatsächlich unverwundbar sind....

      Fazit

      Ich würde den Film eigentlich eher in die SF-Ecke stellen, aber er wird überall als Horror geführt - wohl wegen einiger für die 90er recht harten Szenen! Was ich persönlich an dem Film faszinierend finde, ist, daß es eigentlich eine Low Budget Produktion ist, die optisch aber mit der ersten Liga mithalten kann und deutlich teurer Rüberkommt als sie war!

      Der Film selber ist eigentlich von der Story eine Mischung aus Alien/Terminator und anderen Genre-Vertretern. Aber diese Mischung funktioniert gut!! Die Effekte sind hübsch anzusehen, also sowohl die Mathe-Paintings, als auch die Roboter-Effekte und die (wenigen) Splattereffekte!

      Auch der Humor ist sehr gelungen (und geht meist von Brad Dourifs Character aus) und enthällt auch die eine oder andere Anspielung an andere Genrefilme!

      Die Darsteller machen ihren Job alle ausnahmslos gut - allerdings werden sie von Brad Dourif etwas an die Wand gespielt, der in der Rolle des total irren Genies vollkommen aufgeht!

      Ich mag diesen Film sehr gerne! Kennt den sonst noch wer? Wie beurteilt ihr ihn?

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Ich hab den File erst einmal gesehen und das ist schon länger her. Aber ich kann mich erinnern das ich ihn recht gut fand. Netter SciFi horror mit guten Effekten (bezogen auf das Budget).

      Übrigens wurde ich das Gefühl nicht los, das Stephen Norrington seine eigene Version von "Hardware" (M.A.R.K. 13") drehen wollte. Für "Hardware" hat er Special Effects gemacht. Wie auch für "Blade", bei dem er auch Regie geführt hat, und "Aliens".

      Wie auch immer. Netter Film und sehr unterhaltsam und mit einerr ordentlichen Leistung von Brad Dourif.

      TRIVIA: Ist dir eigentlich schon aufgefallen das William Hootkins' Character im Film John Carpenter heisst? :grins:
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MacReady“ ()

      Die Ähnlichkeit zu M.A.R.K. 13 ist ja nicht von der Hand zu weisen :) Zumal die Roboter auch gewisse Ähnlichkeiten haben!

      Das mit dem Namen ist mir nicht aufgefallen :(

      Was hier auch ausnahmsweise mal funktioniert ist
      Spoiler anzeigen
      Das immer wenn man sieht, wie der Roboter auf der Jagd ist, gibts ja diese "Videospiel"-Einblendungen aus Sicht des Roboters - also wie er Score sammelt usw.. das passt zu dem, was jemand, wie der irre Dourif entwickeln würde :)

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Die DVD ist meiner Meinung nach für einen älteren B-Film auch sehr gut - zwar sind nicht unbedingt viele oder tolle Extras dabei (war auch nicht zu erwarten), aber der Film ist uncut und in schönen Widescreen mit recht guter Bildqualität. Da der Film gerade für sein Budget optisch sehr gut ist, find ich das mit der guten Bildqualität natürlich auch am wichtigsten...

      Zur RTL2 Version gibts natürlich einige "verlängerungen" ;)

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Der Film ist klasse. Habe den früher oft im TV angesehen und mir vor gut einem Jahr die DVD dazu zugelegt. Die indizierte Fassung ist reichlich heftiger und sollte in keinem DVD Regal fehlen bei Leuten die auf solche Filme stehen. Die DVD ist zwar nicht gerade dick ausgestattet, dafür können Bild und Ton durchausüberzeugen :goodwork:

      Nach was zu den Namen: Einer der Hauptcharaktere hat den Namen: "Scott Ridley". Na ist euch was aufgefallen ;)
      Original von Baldur
      Nach was zu den Namen: Einer der Hauptcharaktere hat den Namen: "Scott Ridley". Na ist euch was aufgefallen ;)

      Hey, das is' ja verkehrt rum. :grins:
      Hab bisher gar nicht gewusst das es den auf DVD gibt. Muss ich suchen gehen, der kann ja bestimmt nicht so teuer sein.
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      Original von joerch
      Willkommen im Club der glücklichen DVD-Besitzer :goodwork:
      Dann hast du jetzt ja was zu gucken und brauchst LotD nicht mehr oder? :freaky: :tlol:

      Ich finde das nicht lustig. :surgeon:
      Aber "DeathMachine" ungeschnitten ist sicher ne Menge Spass. :grins:
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      Also mir hat der ja gar nicht gefallen. Lag nicht hauptsächlich am Film selber, sondern an den schlechten Sounds und dem übel gemischten Ton. Leider.

      Würden manche "billigere" Filme mal den Weg zu einem "echten" Tonstudio finden, würden sie erheblich besser abschneiden. Manchmal kommt es mir so vor, als hätten die verantwortlichen nicht den Hauch von Fantasie, was Klänge angeht.
      Hab mir auch schon übrlegt, die DVD zu holen. Aber bis jetzt hab ich immer gezögert.

      Der Film ist ja jetzt auch nicht DER Überflieger in seinem Genre, aber für Fans absolut empfehlenswert und besser als die meisten anderen B-Movies seiner Art !
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG