ANZEIGE

Bundesliga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 11.558 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GrafSpee.

      Olly schrieb:

      Ein spannender Abstiegskampf wäre es, wenn an den letzten 3, 4 Spieltagen noch alles möglich wäre. Das nach dem 2. Spieltag vorauszusagen, ja, das nenne ich mal eine mutige Prognose.


      Das die halbe Liga gegen den Abstieg spielt, ist ja kein Geheimnis und die Namen werden von Jahr zu Jahr auch größer.
      ANZEIGE

      -Joker- schrieb:

      Olly schrieb:

      Ein spannender Abstiegskampf wäre es, wenn an den letzten 3, 4 Spieltagen noch alles möglich wäre. Das nach dem 2. Spieltag vorauszusagen, ja, das nenne ich mal eine mutige Prognose.


      Das die halbe Liga gegen den Abstieg spielt, ist ja kein Geheimnis und die Namen werden von Jahr zu Jahr auch größer.

      Wenn sich am 30. Spieltag 6, 7 Mannschaften noch in richtigen Abstiegsnöten befinden, dann komme ich auf dich zurück und gebe dir ein Like. Aber wenn der 13. der Tabelle nur noch theoretisch absteigen könnte und unten mehr oder weniger schon alles klar ist, dann ist das für mich kein spannender Abstiegskampf.

      Und oben war es zuletzt 2006/07 noch so richtig spannend:
      1. Stuttgart / 2. Schalke / 3. Bremen / 4. Bayern

      Bayern mit der schlechtesten Tordifferenz der 4 landet im UEFA-Pokal. :tongue:

      Und 2008/09 war auch nicht schlecht. Lange Zeit gab es glaube ich sogar ein 5er-Rennen um die Meisterschaft, sogar noch mit dem HSV und der Hertha.

      Ja, das waren noch Zeiten.

      Die ersten 3 von 2006/07 könnten diesen Fight ja um die 2. Liga-Schale erneut austragen und ich weiß jetzt schon wer davon nicht auf Platz 1 landen wird. :hammer:
      "Treffen Sie niemanden!"
      @Olly

      es ist doch schon spannend genug, wenn Schalke bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg spielt. ;)

      An 2007 erinnere ich mich ganz genau!!! :thumbsup:
      denke mal die es könnte wieder um den reli Platz gehen, alles andere wird sich recht schnell entscheiden. Gerade Platz 18, die Tendenz bestätigt sich meist ja schon zur Halbserie und ist dann paar Spieltage vor Ende durch.

      Uns sehe ich ja auch wieder ganz unten... Abstieg wäre mal nicht schlecht, aber dann bricht der Verein wohl auseinander. Ist ja jetzt kaum noch finanziell zu halten das ganze.

      Bin auf die Entwicklung in Dortmund gespannt bei dem Trainer (bin leider kein Fan von dem).
      Das Leben muss man leben 8)

      Winnfield schrieb:

      Bremen zeigt, dass es sich lohnt an einem guten Trainer festzuhalten, wenn er mal eine scheiss Saison spielt mit seiner Mannschaft.


      wir können froh sein, dass Bayern langsam am Ende ist. Die Belastung merkt man... unser Trainer ist und bleibt eine Wurst im taktischen... sorry :D da können wir auch Lotthar Matthäus dahin stellen :D
      Das Leben muss man leben 8)
      ANZEIGE

      Winnfield schrieb:

      Bremen zeigt, dass es sich lohnt an einem guten Trainer festzuhalten, wenn er mal eine scheiss Saison spielt mit seiner Mannschaft.



      Köln zeig das auch , sie halten an den Fest was sie gerade haben und besonders an einen Abstiegsplatz !
      Der 7 Elfer im 8 Spiel , ich musste mir dann erst mal ne Kanne Kamillentee aufgießen und habe den Fernseher
      sofort ausgemacht und mir die Schlussphase erspart.
      Als Kölner habe ich gerade mein Tief und das nach all den Jahren ,selbst bei der schlimmsten Saison aller Zeiten
      2017/2018 habe ich durch gehalten und Daumen gedrückt bis sie bluten, aber jetzt bin ich abgenutzt und echt
      müde da noch mit zu Fiebern!




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."

      loshermanos schrieb:

      Die Belastung merkt man... unser Trainer ist und bleibt eine Wurst im taktischen... sorry :D da können wir auch Lotthar Matthäus dahin stellen :D


      Kann dieses Favre-Gehate der BVB Fans irgendwie nicht nachvollziehen bzw. kann ich nicht verstehen, wie man diesem Mann das fußballerische Verständnis absprechen kann. Lucien Favre war fast überall, wo er trainierte, erfolgreich - und teilweise mit eher begrenzten Mitteln.

      Mit Genf spielte er UEFA Cup und mit Zürich wurde er mehrfach Meister. Mit dem Big City Club Hertha (!) spielte er eine Saison bis kurz vor Schluss um die Meisterschaft mit - davon träumen die heute. Gladbach hat er vorm Abstieg gerettet und dann in der nächsten Saison erstmals in die Champions League geführt. In Frankreich habe ich ihn zugegebenermaßen nicht so verfolgt.

      Also angesichts dieser Erfolge zu behaupten, der Trainer sei "eine Wurst im taktischen"... nunja, aber die Sofa-Trainer zu hause wissen es natürlich wie immer besser ;)

      Daleron schrieb:

      Also angesichts dieser Erfolge zu behaupten, der Trainer sei "eine Wurst im taktischen"... nunja, aber die Sofa-Trainer zu hause wissen es natürlich wie immer besser


      Ging es dabei nicht um den Bremer Trainer?
      So hatte ich die Aussage eingestuft...

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      joerch schrieb:

      Daleron schrieb:

      Also angesichts dieser Erfolge zu behaupten, der Trainer sei "eine Wurst im taktischen"... nunja, aber die Sofa-Trainer zu hause wissen es natürlich wie immer besser


      Ging es dabei nicht um den Bremer Trainer?
      So hatte ich die Aussage eingestuft...


      Ahh, sorry! :D

      Ja, ich glaube du hast Recht. :whistling:

      Das habe ich total missverstanden, keine Ahnung wieso ich dachte, es geht um den Dortmunder :D Trotzdem ist es ja kein Geheimnis, dass in Dortmund sehr viel über Favre gemotzt wird. Aber dann nehme ich den @'losheramanos' da erstmal wieder raus :D
      gebashed ist gebashed....
      Das bleibt durch mein Zitat für die Ewigkeit erhalten :uglylol:

      Bei Favre mag ich eigentlich nur eine Sache nicht - seine Interviews....
      Ansonsten könnten die meisten Mannschaften froh sein, ihn als Trainer zu haben...
      Außer 96 - die haben sowieso immer nur die besten Trainer, die dann lange bleiben :uglylol:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      Daleron schrieb:

      loshermanos schrieb:

      Die Belastung merkt man... unser Trainer ist und bleibt eine Wurst im taktischen... sorry :D da können wir auch Lotthar Matthäus dahin stellen :D


      Kann dieses Favre-Gehate der BVB Fans irgendwie nicht nachvollziehen bzw. kann ich nicht verstehen, wie man diesem Mann das fußballerische Verständnis absprechen kann. Lucien Favre war fast überall, wo er trainierte, erfolgreich - und teilweise mit eher begrenzten Mitteln.

      Mit Genf spielte er UEFA Cup und mit Zürich wurde er mehrfach Meister. Mit dem Big City Club Hertha (!) spielte er eine Saison bis kurz vor Schluss um die Meisterschaft mit - davon träumen die heute. Gladbach hat er vorm Abstieg gerettet und dann in der nächsten Saison erstmals in die Champions League geführt. In Frankreich habe ich ihn zugegebenermaßen nicht so verfolgt.

      Also angesichts dieser Erfolge zu behaupten, der Trainer sei "eine Wurst im taktischen"... nunja, aber die Sofa-Trainer zu hause wissen es natürlich wie immer besser ;)


      zu Dortmund kann ich nicht viel sagen. Was auffällt ist, dass Dortmund nie wirklich konstant durch eine Saison kommt. Kann natürlich auch am Trainer liegen. Ich finde seine Ausstrahlung als Trainer nicht so gut. Aber sonst ist doch beim BvB doch alles OK :D
      Das Leben muss man leben 8)
      Die größte Kritik an Favre ist einfach das er in wichtigen Spielen die Mannschaft nicht dahin bekommt das sie auch mal ein spiel Gewinnt, alle Spiele die dann mal wichtig wurden um den BVB mal zu einem Titel zu führen wurden allesamt verloren. Hinzu kommen dann auch immer diese unerklärlichen Schwankungen in der Saison, Dortmund hat halt inzwischen den Anspruch auch Titel zu gewinnen und auch daran muss sich Favre messen lassen.