ANZEIGE

Hellboy 2 : The Golden Army (2008)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 333 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Payback.

      Der erste Teil war schon klasse. Der zweite steht dem ersten in nichts nach. Bietet Action, Humor und Spannung in einer ausgewogenen Mischung ohne zu langweilen. Vor allem rechne ich del Toro hoch an dass er viel mit Kostümen und handmade-F/X arbeitet anstatt mit CGI. So abgedreht auch manche Figuren, Kreaturen sind so lebensnah und sympathisch sind sie. Del Toro versteh es einfach seinen Figuren Persönlichkeit zu verleihen, und seien sie noch so abgedreht. Je mehr Filme ich von GdT sehe, umso mehr freue ich mich auf “Den Hobbit“. Der Mann kann’s einfach.

      8,5/10
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      ANZEIGE
      Original von Tyler Fincher
      Vor allem rechne ich del Toro hoch an dass er viel mit Kostümen und handmade-F/X arbeitet anstatt mit CGI. So abgedreht auch manche Figuren, Kreaturen sind so lebensnah und sympathisch sind sie.


      Mein Rede, Tyler, meine Rede! Das habe ich auch hier im Thread geschrieben. Diese "Lebensechten" Figuren sind soooviel besser, als CGI. Nicht nur die CGI Technik verbessert sich, sondern auch die Puppentechnik und Animatronik! Man sollte sich noch mehr in die Richtung entwickeln. Das CGI funktioniert wissen wir ja nun. Aber bitte mehr Puppen! Das finde ich Richtig toll! Das ist soviel persöhlicher als eine 3-Dreh Kreatur. Natürlich haben diese Figuren ebenfalls ihren Reizt, aber eine Puppe zum knuatschen ist doch viel besser ;)

      Man, jetzt habe ich wieder richtig Lust auf den Film bekommen!
      Biollante.
      da habt ihr ja sowas von recht!!!in der heutigen zeit is alles zuviel cgi!!!nicht das ich was dagegen hab aber in dem ein oder anderen film fehlt dann irgendwie,wie soll ichn sagen.die seele....am besten ist es doch noch wenn cgi und die animatronik oder puppentechnik zusammen harmonieren und sich ergänzen so wie bei hellboy 2 und da GdT das echt drauf hat,freu ich mich auch auf den hobbit und bin da guter dinge dass der ein absoluter kracher wird ;)
      Hab den Film gerade gesehen, hat mir eigentlich am Anfang ganz gut gefallen. Doch beim weiteren Verlauf der Handlung und der Laufzeit fühlte ich mich immer wieder an einen anderen Film erinnert der frapierende Ähnlichkeit in der Handlung und im Aufbau hatte wie "Hellboy 2".
      Spoiler anzeigen
      Und dann ganz zum Schluss wo Prince Nuada durch Selbstaufopferung seiner Zwillingsschwester Nuala gestorben ist fiel mir der Film wieder ein.
      Mein Gott der del Toro hat ja geklaut wie ein Rabe: Fatal Fury - The Motion Picture

      Ich zähle mal die Zusammenhänge:

      Spoiler anzeigen
      - In beiden Filmen spielen Zwillinge eine bedeutende Rolle, und natürlich auch zweieiige!

      - Der Bruder ist der Antagonist/Bösewicht während die Schwester den "vernünftigen" Part spielt und sich den "Helden" anschließt.

      - In beiden Filmen sucht der Antagonist nach alten Relikten, bei "Hellboy 2" sind es Teile einer Krone, bei FF sind es Teile einer Rüstung.

      - Fügt er diese Zusammen erlangt dieser "göttliche Macht", bei "Hellboy 2" ist es die Befehlsgewalt über eine unbezwingbare Armee, bei "FF" ist es die Kontrolle über die Rüstung des Kriegsgott Mars

      - In beiden Filmen sind die Zwillinge durch einen Band miteinander verbunden der sie abhängig voneinander verletzlich macht, worauf zum Schluss durch Opferung der Schwester beide sterben!


      .........

      diese Ähnlichkeiten sind leider nicht von der Hand zu weisen und natürlich nicht rein zufällig. Schade eigentlich, aber die meistern werden den Anime aus 1994! nicht kennen.

      Normal würde der Film bei mir ne glatte 8/10 kriegen. Doch für diesen Ideenklau muss ich den Film leider nur noch auf die Inszenierung reduzieren. Und da wird es höchstens bei 7 landen.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Fällt es denn so extrem auf? Wenn ich z.B. an "Gefährliche Brandung" - "The Fast and the Furious" denke, ist es ja fast genauso. Gleicher Storyaufbau bzw. -verlauf mal abgesehen davon, dass beide in verschiedenen Millieus spielen. So offensichtlich, dann auch die Gemeinsamkeiten waren, konnte ich mit beiden bzw. mit TFatF (der erste war ja noch ganz in ordnung) ganz gut leben. :)
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Also ich finde schon das es auffällt (wenn du den Anime kennen würdest, würde es dir vielleicht auch auffallen), das macht jetzt für mich HB 2 nicht zu einem schlechteren Film, keineswegs. Rein vom Unterhaltungswert ist der Film absolute Klasse. Mich würde echt nur interessieren ob del Toro "Fatal Fury" kennt (wovon ich stark ausgehe, soviele Zufälle kanns net geben) und wenn ja dies auch zugeben würde.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Heute hab ichs mir vor dem Sofa bequem gemacht und Hellboy , der im Regal meines Mitbewohners lag - angeschaut:

      Ich bin begeistert von der Kulisse, den Kostümen und den Farben.. Und vor allem die Figuren, man merkt, wieviel Liebe dahinter steckt. Ich wurde zwar des Öfteren an Pans Labyrinth erinnert (die Trolle; die Herbstblätter; der Thron, der König, der Saal...), aber kein Wunder bei del Toro. Man merkt hier wirklich, dass sich sein Stil herauskristallisiert und er sein Handwerk fortwährend verbessert.

      Die Story an sich ist nett, kein Whoa - Erlebnis, aber das erwartete ich bei Hellboy auch nicht. Ich erwartete einfach einen coolen Hellboy und dass er mit seiner Crew ein wenig die Bösewichter vermöbelt und es vor allem cool rüberkommt. Und wurde nicht enttäuscht! Vor allem mochte ich den Ektoplasma- Typ, also den Strauss. Iwie mag ich den.... Steh wahrscheinlich damit alleine da, aber irgendwie hat der Typ bei mir ne gewisse Sympathie hinterlassen :)! Die Charaktere sind wie im ersten Teil gut....
      Spoiler anzeigen
      Abe hat mir leid getan, seine Liebe stirbt... Abe gehört in keine Welt und die Frau, die er liebt, opfert sich, damit die Menschen leben können. Aber ich fand dennoch den Schluss passend, auch wenn er traurig war. Aber vielleicht auch weil ich die Gründe dafür so gut nachvollziehen konnte; Abes Liebe die sich nicht erfüllt, weil Nuala stirbt; das Gefühl, man gehöre in keine der beiden Welten... und warum sich Nuala opfert. Die Worte von Nuada an Hellboy... Schön gemacht! Auch die Umgebung hier wieder mit Farben kraftvoll inszeniert..


      Zwar habe ich nicht viel erwartet, wurde gut unterhalten und alleine schon den visuellen Aspekt mit den Farben und so hat bei mir Eindruck hinterlassen. Ich bin ein Mensch der stark auf das Visuelle anspricht und daher kriegt der Film schon Pluspunkte bei mir :)!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „chlis“ ()

      Der Film hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber wie Mignolia schon sagte, ist es spätestens jetzt Del Torros eingenes Ding. Nah am Comic ist das ganze nicht mehr.
      Wer eine Adaption möchte, die nah am Comic ist, sollte sich mal die Hellboy-Hörspielreihe von LAUSCH-Phantastische Hörspiele reinziehen. Die ist echt cool und eine nahezu eins zu eins Umsetzung der jeweiligen Bände. Zudem sind die Sprecher die originalen Synchronsprecher der Filme, was mir als Freund der deutschen Ron Perlman Stimme, Tilo Schmitz, besonders gut gefällt.
      Eine mehr als gelungene Fortsetzung. Die Story ist nichts besonderes, dafür kann der Film mit seinen Figuren und der Optik punkten. Hellboy ist weiterhin verdammt cool, Abe spielt eine größere Rolle als noch im Vorgänger, mit Krauss gibt's eine interessante und witzige neue Figur und auch Hellboys Gegenspieler Nuada ist interessant und kriegt angemessene Screentime. Nicht zu vergessen, die vielen skurrilen Nebenfiguren, die viel zur fantasyhaften Atmosphäre beitragen und dem Ganzen den typischen del Toro-Touch verleihen. Durch diese phantastischen Figuren, wie auch die Kostüme, Kulissen, Effekte und Farben ist der Film einfach schön anzusehen. Daneben hat er auch noch Action und Humor zu bieten und macht einfach Spaß.

      Ich hoffe, es kommt doch noch ein dritter Teil mit Perlman. Wär schade, wenn nach nur 2 Filmen Schluss wäre.

      9/10
      ANZEIGE

      -Makaveli- schrieb:

      Für mich ist der erste Hellboy von 2004 noch immer die beste Umsetzung des Stoffs....dicht gefolgt von diesem Film...Der von 2019 war einfach nur grauenhaft...Hatte zwar gute Ansätze aber die sind alle im Sand verlaufen...Bin mal aufs nächste Reboot gespannt ^^



      Teil 1 hat ja auch einen verdammt coolen Bösewicht ,alleine diese Figur macht den Film zu etwas ganz ganz besonderem
      ich spreche natürlich von Herrn Karl Ruprecht Kroenen




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
    • Teilen

    • Bewertung für "Hellboy 2" 86
      1.  
        10 (14) 16%
      2.  
        8 (29) 34%
      3.  
        9 (20) 23%
      4.  
        6 (7) 8%
      5.  
        7 (13) 15%
      6.  
        4 (2) 2%
      7.  
        5 (1) 1%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (1) 1%