ANZEIGE

Zuletzt gesehener Asia-Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 2.761 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.

      Original von Whoms
      wollt einfach mal in die runde fragen, ob ihr noch mehr asiatische filme kennt die in richtung i saw the devil, oldboy, infernal affairs oder bittersweet life...gehen..


      Die Besten hast ja schon fast alle gesehen Infernal Affairs 2 kannst du dir noch ansehen, gefällt mir besser als der erste. "The Chaser" ist ein sehr guter Rachethriller aus Südkorea. Ansonsten noch "Lady Vengeance"(nicht so mein Fall), Sympathy for Mr. Vengeance, Princess Aurora.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Soljah“ ()

      Nein leider noch nicht dazu gekommen, wahrscheinlich fahr ich morgen Vormittag in die Videothek :)

      Original von Whoms
      wollt einfach mal in die runde fragen, ob ihr noch mehr asiatische filme kennt die in richtung i saw the devil, oldboy, infernal affairs oder bittersweet life...gehen..



      Mother - (genialer Streifen!)

      Memories of Murder

      No mery for the rude - (in Deutschland bekannt unter "Silent Killer")

      H

      Seven Days - (meiner Meinung nach genauso großartig wie z.B. "The Chaser" oder "Oldboy". Ich finde es nur verwunderlich, dass es in Deutschland immer noch keine DVD zu diesem Film gibt. Ami Remake ist sogar schon in der Mache)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Soljah“ ()

      Little big Soldier

      Wieder mal ein guter Film mit Jackie Chan, obwohl etwas mehr Action von Jackie hat dem Film noch gefehlt. Das
      Spoiler anzeigen
      Jackie am Ende stirbt, hatte ich mir schon früh gedacht gehabt
      . Die Outtakes am Ende waren auch ganz nett gewesen.

      8/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tony_Montana“ ()

      Ich hab mir auch endlich mal wieder einen asiatischen Film angesehen. :] Um genau zu sein war es Dolls von Kitano. Der Film ist zwar stellenweise tragisch, doch die wunderschöne Inszenierung und die farbenfrohen Bilder bescheren dem Zuschauer auch sehr schöne Momente. Es wurden drei verschiedene Geschichten/Schicksale in den Film gepackt. Dieses Element hat mich an Jim Jarmuschs Mystery Train erinnert. Allerdings ist bei Dolls nicht klar, ob die Geschichten alle gleichzeitig ablaufen.

      Fans von Kitano - der hier "nur" Regie führt" - sollten sich den Film unbedingt ansehen.
      Original von Tony_Montana
      Winners & Sinners

      Sehr lustiger Streifen mit einigen bekannten Gesichtern. Teils waren echt lustige Szenen dabei gewesen, z.b. mit dem Unsichtbaren :D.

      8/10


      Dem kann ich nur zustimmen, ein genialer Film :)

      Hab mir heute auch zwei HK-Komödien angesehen, Rosa (Yuen Biao, Lowell Lo) und Paper Marriage (Sammo Hung, Maggie Cheung). Beides sind keine all zu bekannte oder grosse Filme. Aber es ist gute Unterhaltung, die man als Fan des Genres und als Fan von Sammo Hung, Yuen Biao etc. gerne sieht. Hatte ganz vergessen was für ein Spass die Filme machen. :goodwork:
      Die Todesfaust des Cheng Li

      Recht gelungener Bruce Lee Klassiker. Die Kämpfe waren super, auch wenn es doch ziemlich lange dauerte, nähmlich knapp 45 Minuten bis Bruce Lee endlich anfing zu Kämpfen. Die Fights der anderen waren dagegen doch nur durchschnitt. Die Blu-ray hat ein zufriedenstellendes Bild, auch wenn ich mir etwas mehr erwartet habe.

      8.5/10

      Todesgrüsse aus Shanghai

      Auch Bruce Lee´s zweiter Eastern, kann voll überzeugen. Die Fights sind erstklassig in Szene gesetzt. Die Story ist auch o.k. Sehr enttäuscht hat mich das Bild der Blu-ray.

      8.5/10
      Gestern Abend etwas weiter im Asia-Bereich geforscht, nachdem ich in der vergangenen Zeit so manch positive Erfahrung in dem Bereich gemacht habe. ("Mother", "A Tale of Two Sisters" oder "Die letzten Glühwürmchen, um nur ein paar Namen zu nennen..)

      Ploy [Pen-Ek Rantanaruang] - 6,25 / 10

      Ein recht spezieller Film, der hauptsächlich auf einen äußerst subtilen Weg Stimmung und Emotionen verbreitet. Ein Kammerspiel, das nach einer Weile ziemlich surreale Züge annimmt und strukutrell verschwimmt. Behäbige, aber interessante Dialoge, eine gewisse Erotik und teils wirklich überraschende Szene machen "Ploy" sehenswert sowie trotz der grundlegenden Ruhe unberechenbar. Zwar gab es immer mal wieder etwas Leerlauf und auch nicht jede Szene war unbedingt beklemmend, bloß weil die Macher eine Szene mit basslasstigem Raunen untermalen - so einfach ist es dann doch nicht - aber eine besondere Charakteristik kann man dem Werk nicht absprechen. In solidem Ausmaße atmosphärisch und letztendlich sehenswert.

      Poetry [Lee Chang-dong] - 5,00 / 10

      Mit "Poetry" habe ich mich jedoch etwas schwer getan. Womöglich weil meine bisherigen Ausflüge in die asiatische Filmlandschaft meist sehr besondere Themen oder aber Interpretationen hatten. Hier kommt dieses Werk thematisch eher bescheiden daher und wurde wie ein typisch-ruhiges Indi-Drama inszeniert, was natürlich nichts schlechtes sein muss. In diesem Falle hatte ich jedoch mit einer merklichen Langatmigkeit zu kämpfen. Die Prämisse an sich war nicht von schlechten Eltern, zumal es durchaus ein paar ergreifende Momente gab, doch konnte mich weder die Stimmung, noch das Schauspiel bannen, während die poetische Komponente das Geschehen nicht sonderlich bereicherte, sondern vielmehr aufblähte. Wertschätzung habe ich für das Werk durchaus übrig, doch nach einem gemeinsamen Nenner suchte ich vergeblich.






    • Teilen