The Sopranos [HBO]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 430 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Burning.

      Ich hab seid ungefähr 2 Jahren die Komplettbox und bis jetzt nur die erste folge gesehen
      Mir fehlt irgendwie der Kick mal wieter zu schauen
      Jedesmal nehme ich mir vor weiter zu schauen aber dann landet immer irgendwas anderes im Player
      ANZEIGE

      Wucki schrieb:


      Jipp mehr als 2.0 DTS wirds nicht geben, aber mal ganz ehrlich, wer schaut das auch auf deutsch? Da geht einfach die Hälfte verloren. Selbst wenn man kein Englisch kann, sollte man sich das im O-ton geben und einfach die Subs einschalten.


      Beim Seriengucken will ich entspannen da schaue ich eigentlich immer auf Deutsch, und da ich recht viele Serien schaue wäre mir das immer zu anstrengend. Die O-Ton Diskussion kenne ich aber auch aus anderen Foren.
      Neues Jahr, neuer Rerun.

      Staffel 1 zum wer weiß wie vielten Male durchgeschaut, und stark, wie die Serie einfach schon direkt in in ihrer Debutstaffel zeigt, dass sie das beste ist, was jemals produziert wurde. Hier werden so viele Grundsteine gelegt, die erst viel später wieder aufgenommen werden, grandiose Darsteller bis in die kleinste Nebenrolle, die Dialoge(!), die sich langsam entfaltende Geschichte mit all ihren Details die über den Lauf der Serie niemals vergessen oder angepasst werden, die Gesellschaftskritik direkt von Folge 1 an. Ich könnte ewig so weiter machen und würde wahrscheinlich doch nie fertig werden.

      Etwas ungewohnt natürlich, sie alle wieder so "jung" zu sehen, noch nicht ahnend wohin sie die Geschichte bringen wird. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon wie eine Cannelloni auf die restlichen 73 Folgen, das wird wieder ein Genuss (wovon Pater Intintola ein Lied singen kann) ^^
      Und Staffel 2 macht nahtlos dort weiter, wo Staffel 1 aufgehört hat. Qualitativ gibt es einfach nichts besseres, The Sopranos festigt mit der zweiten Staffel diese Tatsache einfach ungemein, hier werden so viele Dinge so gut weitergeführt, bzw. neu hinzugefügt. Und Gott ... diese Dialoge, ich kann es nicht oft genug sagen, aber das ist einfach die absolute Meisterklasse, außer The Wire kommt hier nichts auch nur in die Nähe.

      Mit Funhouse endet die Staffel dann mit einer der besten Folgen die ich jemals gesehen habe, ganz unabhängig von der Serie. Und somit auch ein wirklich guter Handlungsstrang, der zum Teil tragisch ist, ist zum anderen aber auch einfach nur herrlich befriedigend. Etwas schade ist natürlich, dass mit dem Ende der Staffel schon ein Grundstein für Staffel 3 gelegt wurde, aber aufgrund gewisser trauriger Umstände dann nicht mehr umgesetzt werden konnte, was ich sehr schade finde, da ich gerne gesehen hätte, wie man von diesem Punkt aus weiter vorgegangen wäre.

      Dann mal auf zu Staffel 3.
      Staffel 3 ist auch schon seit einigen Tagen durch, und es hat wieder extrem viel Spaß gemacht. Je länger die Serie läuft, desto perfekter wird sie. Auch in Staffel 3 gab es wieder so einige Highlights, allen voran natürlich die Folge "Pine Barrens", die einfach nur genial ist und gleichzeitig so zum totlachen. Die Mischung aus Drama und komödiantischen Elementen hat The Sopranos ja eh schon immer sehr gut hinbekommen, aber in dieser Folge war es einfach perfekt. Mit Gloria Trillo wurde in dieser Staffel auch die wohl interessanteste Affäre Tonys eingeführt. Auch mit Ralph Cifaretto wurde ein neues interessantes Arschloch eingeführt, und mit Joe Pantoliano exellent besetzt.

      Die Geschichte nimmt ihren Lauf, einige große Dinge wurden vorbereitet, die vor allem für Staffel 4 und Staffel 5 von Bedeutung sein werden. Mit Staffel 4 geht es dann jetzt auch direkt weiter, bzw. die läuft auch schon seit gestern. Vor allem auf "Whitecaps" freue ich mich, mit "Funhouse" das wohl beste Staffelfinale einer Serie, das es je gab.

      Burning schrieb:

      Tu es! :D


      Befehl ausgeführt. Staffel 1 in 4 Tagen verschlungen :hammer:

      Jetzt wo man die Charaktere kennt konnte ich die erste Staffel so richtig genießen. Damals war ich schon sehr zufrieden damit, konnte der Funke aber vollends erst im Laufe der 2ten Staffel bei mir überspringen. Doch diesmal hatte mich die Serie ab Folge 1. Einfach nur überragend was hier abgeliefert wird. Allein die unfassbare Schauspielerwahl, jeder passt perfekt in seine Rolle, jeder weiß absolut zu überzeugen. Ich bin süchtig. Schon wieder :D

      Wuchter schrieb:

      Befehl ausgeführt. Staffel 1 in 4 Tagen verschlungen



      Wuchter schrieb:

      Einfach nur überragend was hier abgeliefert wird. Allein die unfassbare Schauspielerwahl, jeder passt perfekt in seine Rolle, jeder weiß absolut zu überzeugen.

      Absolut. Bis in die kleinste Nebenrolle ist hier einfach jeder perfekt gecastet. Auch wenn ich etwas schade finde, dass nach The Sopranos aus so gut wie niemandem etwas wurde, ist es doch auch ganz gut, so sind auf immer mit ihrer Sopranos-Rolle verbunden :D

      Wuchter schrieb:

      Ich bin süchtig. Schon wieder

      Das kommt mir irgendwie bekannt vor :D

      Burning schrieb:

      Etwas schade ist natürlich, dass mit dem Ende der Staffel schon ein Grundstein für Staffel 3 gelegt wurde, aber aufgrund gewisser trauriger Umstände dann nicht mehr umgesetzt werden konnte


      Könntest du bitte mal in Spoiler schreiben was du da genau meinst? Lese ich mir dann durch wenn ich mit der 2ten durch bin ;)

      Meine Fresse was für ein genialer Charakter mit Richie Aprile hier eingeführt. Total krass der Typ und (wie gewohnt von der Serie) fantastisch gespielt. Hach schon wieder 4 Folgen weg. Die Familie gehört jetzt schon wieder fest zu meinen Leben dazu :popcorn:

      Wuchter schrieb:

      Könntest du bitte mal in Spoiler schreiben was du da genau meinst? Lese ich mir dann durch wenn ich mit der 2ten durch bin

      Klar ^^
      Würde ich mir aber erst nach 3x02 durchlesen ;)

      Spoiler anzeigen
      Nancy Marchand (Livia) ist ja zwischen Staffel 2 und Staffel 3 gestorben, so, dass sie Livia nun in Staffel 3 auch sterben lassen mussten. Daher wirkt auch ihr Abgang etwas plötzlich und wenn man bei ihrer letzten Szene in 3x02 genau hinschaut, kann man sehen, dass das nicht wirklich sie ist, die dort sitzt. Ihr Kopf und ihre Bewegungen aus alten Szenen wurden nur digital auf den Körper gesetzt und mal liegen die Haare so, mal so. Wenn mans weiß, fällt es halt sehr auf. Aber was ich mit der Vorbereitung in Staffel 2 meinte: Livia hat ja von Tony das Flugticket bekommen und wurde dann am Flughafen verhaftet. Das war quasi der Aufbau für Staffel 3, in der David Chase sie als direkte Zeugin gegen Tony vor Gericht haben wollte, so, dass sie auch gegen ihn aussagen sollte und es für Tony halt echt gefährlich hätte werden können. Aber so mussten sie den Charakter halt aus der Serie schreiben und die Ticketgeschichte versank gezwungenermaßen deshalb so plötzlich wieder wie sie gekommen war. Hätte ich gerne gesehen.


      Wuchter schrieb:

      Meine Fresse was für ein genialer Charakter mit Richie Aprile hier eingeführt. Total krass der Typ und (wie gewohnt von der Serie) fantastisch gespielt.

      Wie ich diese alte Kackfresse hasse :uglylol:
      ANZEIGE
      Das mit Livia hätte echt interessant werden können. Bei der Erstsichtung war mir das gar nicht weiter aufgefallen, dass man sie
      Spoiler anzeigen
      ​"digitalisiert"
      hatte, erst beim Rerun. Da hatte ich das gelesen, dass sie
      Spoiler anzeigen
      ​gestorben war


      Ich habe noch einen Haufen Reruns dieses Jahr vorgehabt, u.a. auch die unfassbar geile Soprano-Sippe. Mal schauen, ob ich es schaffe.

      Burning schrieb:

      Ist mir beim ersten mal auch nicht aufgefallen. Aber wenn man es weiß, finde ich es doch sehr auffällig :D Aber an sich haben sie es gut gemacht, ja :)


      Ist mir also beim 2ten mal auch nicht aufgefallen ;)

      Hab mir die Szene nochmal angesehen. Ja dann merkt man es schon deutlich wenn man es weiß. Trotzdem für die zeit ziemlich gut gemacht.

      Heute die vierte Staffel beendet.

      Sie gilt ja bei den meisten Fans allgemein als die "schlechteste" Staffel, was ich in gewisser Weise auch nachvollziehen kann, da vor allem ein Plot wahrscheinlich ziemlich vielen Zuschauern auf die Nerven gegangen ist. Ich hingegen fand ihn echt süß, bzw. sympathisch. Hat mich daher also nicht allzu sehr gestört. Was die Staffel aber sehr gut macht, ist die konsequente Weiterentwicklung der Charaktere, vor allem bei Christopher ging man hier in die Vollen, was mir sehr gefallen hat.

      Mit "Whoever did this", "The Strong, Silent Type" und "Whitecaps" liefert die Staffel gleich drei der besten und wichtigsten Folgen der ganzen Serie. Vor allem Whitecaps sticht hier extrem heraus, ist es neben "Funhouse" das für mich beste Staffelfinale von allen. Für die nächste Staffel wurden wie immer einige interessante Grundsteine gelegt, die Charaktere in neue Positionen gebracht und generell steht in Staffel 5 vieles vor einem Neuanfang. Ich freue mich sehr drauf, auch auf den tollen neuen Castzuwachs.


      Außerdem ist James Gandolfini heute seit vier Jahren tot. Wie die Zeit verrennt. Nach dem Staffelfinale auch noch mal das Tribute to a Friend von HBO angesehen, und es ist einfach traurig, dass einer der besten Schauspieler schon mit gerade mal 51 gehen musste. Das ist echt kein Alter.





      Ich bin auch gerade mitten in Staffel 4 und für mich gibt es einfach keine wirklich schwache Folge. Ich genieße einfach alles von den Sopranos. Und das James Gandolfini schon 4 Jahre tot sein soll schockiert mich gerade etwas. Die Zeit vergeht echt immer schneller. Verrückt ist das...

      Er ist wohl wirklich einer der größten Schauspieler aller Zeiten. Zumindest die Rolle von Tony hat er jede Sekunde gelebt. Danke dafür :bow:

      Bin eigentlich bei Filmen wie Serien ziemlich "re-run-faul", selbst bei meinen Lieblingen - da investiere ich aus Neugier meine Zeit dann doch meist lieber in mir Unkbekanntes - doch bei The Sopranos reizt es mich auch seit geraumer Zeit, mal wieder alle Staffeln durchzuziehen. Auch unter anderem, weil ihr den Thread so fleißig hochhaltet. :) Zudem reizt es mich speziell, da ich die Serie sehr früh in meinem Dasein als jugendlicher Filmnarr gesehen habe und heute, mit etwas geübterem Blick, dem Spektakel bestimmt noch etwas mehr Wertschätzung entgegenbringen könnte. Die hohe Klasse habe ich aber freilich auch damals schon registriert, keine Frage.

      Zeitnah wird´s wohl nichts, aber irgendwann..

      Mein Filmtagebuch & Mein Serienarchiv



      Pokemon - The Curse of Kanto
      Directed by David Lynch

      Bavarian schrieb:

      Bin eigentlich bei Filmen wie Serien ziemlich "re-run-faul", selbst bei meinen Lieblingen

      Bei Filmen habe ich da nicht so die Probleme mit. Manche habe ich schon dutzende Male gesehen. Aber bei Serien schließe ich mich dir ein bisschen an. Meine liebsten - The Sopranos, The Wire, Breaking Bad, Mad Men - kann ich immer wieder gucken, und wird auch alle paar Jahre mal gemacht. Aber so andere Serien, die ich mal als Rerun begonnen habe - Rescue Me zum Beispiel, richtig gute Serie - habe ich dann nach ein paar Folgen der ersten Staffel auch wieder abgebrochen, weil einfach viel zu viel Neues hinterherkommt, das viel zu interessant ist. Aber vor allem The Sopranos geht immer, da lass ich dann auch Neues für liegen, weil was besseres als das werde ich eh niemals finden. Beste Serie ever.